Kostenübernahme stationärer Aufenthalt

    • (1) 27.11.18 - 21:23

      Hallo,

      Ich muss während der Schwangerschaft , wegen einer OP am ungeborenen Baby, mehrere Wochen im KH liegen.

      Muss ich dann die Zuzahlungen pro Tag leisten oder übernimmt dies die KK?

      Warum, wieso weshalb.... möchte ich derzeit nicht erläutern 😔

      Danke vorab.

      • Huhu,

        normalerweise wird die Zuzahlung während, bzw. nach der Geburt übernommen. Vielleicht rufst du einfach mal bei deiner Krankenkasse an? Manche Krankenkassen haben auch "nur" einen gewissen Betrag den man selbst zahlen muss und alles was darüber hinaus geht wird übernommen.
        Ansonsten kann man das aber auch zumindest hinterher bei der Steuer geltend machen.
        Ich wünsche dir und deinem Krümel alles gute!

        LG

        Ich musste in der SS mit Blutdruck Medikamenten eingestellt werden und obwohl es wegen der SS war musste ich die 10€ am Tag bezahlen

        Ich lag bei meiner ersten SS für 3-4 Tage wegen Blutungen zur Beobachtung im Kh und musste damals nichts dazu bezahlen, aber ich würde auch die KV anrufen und fragen. Soweit ich weiß, muss man wenn es die SS betrifft, nichts zahlen, aber kann auch von Fall zu Fall unterschiedlich sein.

      • Hallo,

        bei uns war es so, dass ich zuzahlen musste, da ich nach dem Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause bin und erst später entbunden habe. Eine Freundin von mir (selbe Krankenkasse) lag 3 Wochen vor der Entbindung drin und ging mit Baby dann heim. Sie zahlte nichts dazu.
        Ich würde bei der Krankenkasse anrufen und nachfragen. Eventuell gibt es da auch Unterschiede.

        LG
        Michaela

        Soweit ich weiß, muss du die Zuzahlung leisten, kannst aber eine Befreiung beantragen. Ich kenne einige Fälle, wo die Zuzahlung entfiel, da das Kind der eigentliche Patient war.

        Der Höchstbetrag im Jahr sind 280 €, damit bist du immerhin nicht ganz "ausgeliefert"

Top Diskussionen anzeigen