33ssw und noch in BEL?

    • (1) 29.11.18 - 08:04

      Guten Morgen zusammen,

      gestern bin ich in die 33 ssw gerutscht und meine kleine liegt immer noch weit Anfang an in BEL 😒

      Mein Arzt sagt, keine Panik, die können sich noch 2 Stunden vor der Geburt drehen.

      Meine Hebamme allerdings sagt dass sich die kleine bis zur 36ssw, also in drei Wochen, drehen sollte da der Platz sonst immer enger wird.
      Sie hat mir den Trick mit der Taschenlampe, der spieluhr zwischen den Beinen und die indische BrĂŒcke empfohlen.
      Falls dies nichts bringt gibt es noch die Möglichkeit der Ă€ußeren Wendung. Habe darĂŒber allerdings nicht viel Gutes gehörtđŸ€·â€â™€ïž

      In welcher Woche haben sich bei euch die kleinen gedreht oder bei wem musste sogar ein Kaiserschnitt aufgrund der BEL durchgefĂŒhrt werden?

      Meine Kleine war gestern bei ca 1920g und 45cm

      • Mach dich nicht verrĂŒckt, meiner lag bis Montag in BEL und hat sich noch gedreht, ich bin jetzt in der 34. Woche. Ich bin immer in den VierfĂŒĂŸlerstand gegangen und vorne dann tiefer, dass der Bauch durchhĂ€ngt. Dann so 10-20 Minuten leicht hin und her wackeln. Ob’s das gebracht hat keine Ahnung đŸ€·â€â™€ïž auf jeden Fall war die am Montag extra gekaufte Taschenlampe dann umsonst 😅

        Klar wird der Platz immer enger, aber meine Hebamme sagt, dass nur 5% in BEL bleiben. Äußere Wendung kann schmerzhaft werden, wenn man einen sehr straffen Bauch hat, da der Arzt doch viel Druck ausĂŒben muss.

        Wenn du jetzt in der 34. Woche bist, schau mal nach spezieller Akupunktur zur Drehung des Babys. Da gibt’s bestimmte Punkte an den kleinen Zehen. Das bieten unsere Hwbammen an und ich hĂ€tte es gemacht, wenn er sich nicht von selbst gedreht hĂ€tte.

        Also nur Mut, ich hatte auch erst Panik aber die Hebammen können einem da schon noch helfen. đŸ’ȘđŸ»đŸ‘đŸ»

        • Vielen Dank fĂŒr deine Antwort 😊 ich habe am Montag nochmal ein treffen mit meiner Hebamme da werde ich mit ihr alle Möglichkeiten durchgehen.
          Habe jetzt schon öfter gehört dass eine Ă€ußere Wendung auch viele Risiken hat und und mit Schmerzen verbunden sind..
          Deswegen tendiere ich da eher weniger dazu

      Hi,
      Mach dir keine Gedanken, das Baby hat noch genug Platz, und die Kleinen wissen ganz genau was zu tun ist 😊 Hab ein bisschen Vertrauen.

      Mein Kleiner hat sich auch erst in der 35. Ssw von BEL in SL gedreht 😅
      Und das Baby einer Bekannten hat sich erst in der 39. Woche gedreht...
      Alles ist möglich.

      Das wird schon 😊
      Alles Gute

      Mel 38.Ssw

    • Mein Sohn hat sich tatsĂ€chlich zwischen er 34 und 36ssw noch gedreht.
      Ich war sehr davon ĂŒberzeugt, dass das nix mehr wird aber ich wurde eines besseren belehrt.
      Also versuch positiv zu denken :)

      Huhu
      Bei meiner Tochter war es auch so
      Sie lag von Anfang bis Ende in BEL
      Sie konnte sich nicht mehr drehen da die Nabelschnur zwei mal um Schulter und Hals lag und somit musste leider ein Kaiserschnitt gemacht werden.
      Aber auch vor dem KS wird geschaut wie das Baby liegt.

      DrĂŒck dir die Daumen und schöne Rest Schwangerschaft

      Lg Diana mit Babyboy 31 ssw

    Mein kleiner hat sich von alleine in der 34. ssw gedreht.
    Ich drĂŒcke dir die Daumen. 🍀

    LG Astrid mit Prinz 💙(2Jahre) an der Hand und Babyprinz 💙(37.ssw) Inside

(10) 29.11.18 - 14:08

Huhu, wir hatten ab der 20 Woche eine BEL. Meine FA meinte das Kind kann sich immer drehen usw. In der 35. Woche hat er mich ins Krankenhaus zur Kaiserschnitt Besprechung geschickt.
Der Arzt dort sagte das man 1. Tag vor dem KS nochmal untersucht wird und wenn sich das Kind dreht besteht kein Grund zum Kaiserschnitt.

Meine Tochter hat sich leider nicht gedreht und es wurde ein Kaiserschnitt. WĂ€hrend der OP sagte man uns das sie 2. Die Narbelschnur um den Hals hatte.
Ich war in dem Moment echt froh das ich mir versucht habe sie in BEL spontan zu gebÀhren.
Klar ein Kaiserschnitt bedeutet Schmerzen und viele reden schlecht darĂŒber. Aber wenn er medizinisch notwendig ist, dann ist das so.


Informiere dich einfach im Krankenhaus.
Alles gute. ;)

  • In BEL entbinden kommt fĂŒr mich weniger in Frage, habe zu viel negatives darĂŒber gehört.
    Meine Hebamme meinte auch, dass es einfach manchmal GrĂŒnde gibt wieso sich die MĂ€use nicht drehen, ich hoffe dass meine bis jetzt einfach nur faul ist 🙈

Hi!

Ich hab nur positive Erfahrungen mit der Wendung gemacht. Die negativen Kommentare hier kommen ĂŒberwiegend von Frauen die es nie versucht haben.
Meine Klinik ist aber auch sehr streng und wendet nur wenn alles passt und nur 1-2 Versuche.

GrundsÀtzlich können sich die Kinder bis zur Geburt drehen, es ist also noch Zeit. Bei einem geplanten KS wegen BEL gibt man dem Kind nicht die Chance sich bis zur Geburt zu drehen.
BeschÀftige dich mal mit moxen. Mein Kind hat total drauf reagiert, leider hat er trotzdem nicht alleine die Kurve bekommen.

Ich persönlich wĂŒrde (wenn triftige GrĂŒnde gegen eine BEL-Geburt vorhanden sind) immer bis zum Wehenbeginn warten und dann den KS machen lassen. So hatte das Kind ausreichend Zeit und deutlich weniger Gefahr der Anpassungsstörungen). Außerdem bist auch die Mutter dann wirklich bereit.

Gibts eine Klinik die auf BEL spezialisiert ist? Da kannst du dich bestimmt zu Akupunktur/moxen usw beraten lassen.

LG,
Hermiene

Top Diskussionen anzeigen