Woher die Kraft für die Geburt kriegen ?

    • (1) 01.12.18 - 19:41

      Moin ihr lieben,

      Endlich haben wir Dezember und jetzt sind wir dran und haben bald unsere Mäuse 😍

      Meine Frage steht eigt schon oben. Ich befinde mich aktuell in der 35+6 ssw und habe streng Bettruhe seit der 28 ssw- wegen einer verkürzten Gebärmutterhalses und Trichterbildung. Ich habe leider schon 27 Kilo zugenommen( seeeehr viel Wasser) nun frage ich mich woher ich die Kraft kriegen soll um irgendwie zu entbinden? Ich kann mich kaum bewegen und liege seit mehreren Wochen. Alleine wenn ich an das pressen denke wird mir schlecht, dafür braucht man doch viiel Kraft + Energien und das macht mir irgendwie Angst...

      Was meint ihr? Vielleicht versteht ihr mich ja....

      Lg

      • Die hast du automatisch

        (3) 01.12.18 - 19:45

        Hallo meine Liebe,

        Glaub es mir oder glaub es mir nicht aber die hast du. Ich habe heute ganz spontan zwei Wochen zu früh entbunden bei 37+3 und hab leider während der Geburt nichts essen oder trinken können weil nichts unten geblieben ist, also keine Energie, war mit meiner Kraft einfach am Ende und trotzdem hab ich es geschafft und heute unsere Tochter zur Welt gebracht. Dein Körper kann das, er ist darauf vorbereitet und darauf musst du vertrauen.

        Du schaffst das. 🍀

        Lg
        Moitzale & Löwin (0 Tage alt)

      Hab keine Angst du wirst es schaffen. Du wirst so viel Adrenalin in dir haben das du es schaffen wirst. Ich hatte in der ersten ss auch Angst und hab mich das gefragt ob ich es schaffe und mein kleiner wird diesen Monat 19 Monate alt 💕 und warte sehnsüchtig auf sein kleinen Bruder der diesen Monat kommen wird 💕
      Versuch dir nicht so viele Gedanken darüber zu machen. Wir Frauen sind stärker als wir denken 😅

      Lg Apfel mit Räuber an der Hand und babyboy 36+3 Inside

    (8) 01.12.18 - 19:54

    60% der Arbeit macht das Baby! :-D

Glaub mir, zur Geburt hat frau soviel Kraft, wie sonst kaum. Was denkst du, warum so viele Männer gequetschte Hände davon tragen? 😁

Nein, im Ernst: die Kraft hast du dann! Die Hebamme feuert ja kräftig mit an. 💪👍🏻

(12) 01.12.18 - 20:26

Hallo, hab keine Angst du wirst die Kraft haben. Ich war erschrocken ( im positiven sinne) was für energiereserven unser Körper hat.
Alles gute
Lg Stumplix mit Sohnemann an der Hand (3) und babyboy Inside et-19

(14) 01.12.18 - 20:37

Hallo,

das könnte meine Frage sein! Lag jetzt auch so um die 8 Wochen und war nur auf um auf toilette oder duschen zu gehen. Ich merke auch voll wie es nachgelassen hat 🙈 war vor 2 Tagen ne kleine Runde spazieren mit meinem Mann und war so ko danach 🙈
Aber ich denke einfach, dass wir das hinkriegen!
Alles gute dir auf jeden Fall! 🍀

Lg
Jeyn mit Prinzessin inside (35+2)

  • (15) 01.12.18 - 20:56

    So gehts mir auch aktuell 😂 gefühlt nur am schlafen😴😊 sind ja fast gleich weit. Drücke dir die Daumen 🙏🏾

    • (16) 01.12.18 - 21:31

      Ich lieg immer noch voll viel, weil ich halt echt ko bin 🙈 aber ich werde die Tage gucken, dass ich vllt mal bissle mehr mache, was uns halt gut tut 😊
      Danke 😊

(17) 01.12.18 - 20:43

Huhu 😊

diese Ängste hatte ich auch.
Denn auch ich lag seit der 26 Woche, wegen Gebärmutterhalsverkürzung, Trichterbildung und vorzeitigen Wehen flach und auch zum Teil stationär dadurch.
Aber diese Kräfte bekommst du von ganz alleine sobald es los geht 😊
Und denn Baby hilft dir auch dabei.
Ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber ich wollte dadurch auch sehr oft das diese Schwangerschaft endlich vorbei ist weil ich einfach nicht mehr konnte.
Und meine Hebamme sagte mir dann mal, das meist Mama‘s wie ich in diesem Fall, recht „schnelle“ Geburten haben, da man besser mit anschließen kann/will als eine Mama die eine tolle unbeschwerte Schwangerschaft hatte und nicht „loslassen“ möchte.
Und so war es bei mir auch.
Dieser Gedanke hat mir auch zum Großteil die Ängste davor genommen und dachte mir dann immer.. „es geht flott, weil ich nicht mehr will“.
Ob es wirklich immer so ist, kann man natürlich nicht sagen, aber vielleicht hilft dir das ja auch ein wenig 😊
Hab keine Angst, du schaffst das und die Kraft kommt wie gesagt, von ganz allein und wenn es erst mal los geht, denkst du darüber auch gar nicht mehr nach.

Alles liebe und eine schöne Geburt 🍀💞

  • Hi,

    Danke erstmal für deine Antwort. Genau so denke ich auch und das motiviert mich wirklich....seit dem ich die ss Diabetes dazu“bekommen“ habe, möchte ich einfach das es schnell vorbei ist und ich es hinter mir habe. Ich glaube schon daran und gebe deiner hebamme recht 🙏🏾👍🏾 Je motivierter man die Sache angeht, desto erfolgreicher :)

    • Du arme das auch noch 😣
      Das glaub ich dir gern.
      Ja sie hat einem oft aus dem Herzen gesprochen.. war eine tolle Hebamme 😊
      Bei mir ging es dann so flott, das auch eine PDA nicht mehr möglich war 🙈
      Du kannst uns ja mal auf dem laufenden halten wenn ihr es geschafft habt 😊

(21) 01.12.18 - 20:51

Also bei mir war das so 😄
Ich hatte eine so schnelle Geburt das es keine Zeit mehr für Schmerzmittel und PDA etc gab.
Dh ich hatte die volle Ladung an schmerzen.
Als die Presswehen kamen wollte ich mich nur noch „erlösen“ und darum gab ich alles und noch mehr 😊

Alles gute dir ❤️

Dein Körper macht das ganz instinktiv, da brauchst du keine Angst haben. Du brauchst auch nicht mit Kraft Pressen. Der Pressdrang ist etwa wie Niesen (oder vielleicht auch wie würgen), es überkommt dich, du musst es nur zulassen. Dann fühlt es sich einfach und natürlich an.

Zumindest habe ich es so empfunden. Ich wurde aber weder angefeuert noch angeleitet, sondern war ganz in meinem Tempo unterwegs. Die Geburt hat zwar lange gedauert, aber ich war danach top fit und zu keinem Zeitpunkt erschöpft. Und ich habe mich nicht sonderlich vorbereitet sondern war eher freiwillig in jeder freien Minute auf der Couch 🙈

Alles Gute für dich!

  • Wow hört sich ja echt gut an. Habe mir jetzt vorgenommen es gelassen zu sehen...irgendwie müssen ja die Mäuse da raus und wenn es andere geschafft haben dann schaffe ich es auch 😂🤗👍🏾

Top Diskussionen anzeigen