Hilfeee schon wieder Krank..

    • (1) 02.12.18 - 17:11

      Hallo meine Lieben.
      Ich bin jetzt seit fast 2 wochen krank geschrieben wegen einer nierenbeckenentzündung. Ich wollte aber am dienstag wieder arbriten gehen und jetzt von heute auf morgen hab ich seit heute so eine extreme Erkältung dass ich mich schon so schlapp fühle um überhaupt vom bett ins klo zu gehen.. durch meine nase bekomme ich keine luft oft wird mir sogar schlecht dadurch..
      Also ich weiss nicht soll ich morgen zum Arzt und mich noch länger krankschreiben lassen oder doch einfach arbeiten gehen?
      Irgendwie schäme ich mich schon zur ärztin zu gehen weil ich ständig bei ihr bin aber es hat ja auch immer echt gründe..
      Und vorallem wie bringe ich es meiner chefin bei?! Dass ich jetzt wieder wahrscheinlich für eine woche ausfalle..

      Lg von Mina und Babygirl 22 ssw.👶❤

      • Wenn du krank bist gehörst du ins Bett oder auf die Couch. Wenn du arbeiten gehst schadest du dir und deinem Körper und vielleicht steckst du sogar noch Kollegen an.

        Ich kann dich gut verstehen, aber höre auf deinen Körper, er signalisiert dir ganz klar, das du dich auskurieren sollst!

        Alles liebe 💕 Elisabeth

        (3) 02.12.18 - 17:51

        Ich würde da auch nicht mit spaßen.. Und gerade in der Schwangerschaft. Dann kuriere dich lieber aus. Die Gesundheit geht vor, es dankt dir eh keiner. Liebe Grüße

        (4) 03.12.18 - 12:14

        Hallo Mina,
        an Deiner Stelle würde ich mich weiter krankschreiben lassen. Wie willst Du denn auch arbeiten gehen, wenn Du es kaum vom Bett bis auf die Toilette schaffst? Deine Gesundheit und die Deines Babys ist wichtiger als die Arbeit. Bei Erkältungen haben sich die folgenden Maßnahmen bewährt: Ruhe, ausreichend Schlaf, Gesichtsdampfbäder mit Kamillentinktur, eine frisch gekochte Hühnersuppe sowie die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Zink ist zudem wichtig für die Schleimhäute und das Immunsystem. Außerdem wirkt es entzündungshemmend.
        Das Gute ist, dass man das Arzneimittel auch während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen darf. Schwangere und Stillende haben in der Regel sogar einen erhöhten Bedarf an Zink. Bei uns ist das Präparat jedenfalls inzwischen fester Bestandteil der Hausapotheke geworden.

        Ich wünsche Dir gute Besserung und auch sonst alles erdenklich Gute!

Top Diskussionen anzeigen