Wie verlÀuft eine Einleitung?

Hallo ihr lieben đŸ€—â€ïž ,


Ich habe morgen um 14 Uhr ein Termin zu Einleitung und weiß nicht wirklich was mich dort erwarten wird.

Wie wird das Ganze ablaufen ? Untersuchen die mich erst? Machen die einen US oder Àhnliches ? Hab echt keine Ahnung aber das interessiert mich sehr.. und kann ich meine Kliniktasche direkt mitnehmen ?

Wie eingeleitet wird weiß ich noch nicht, das werden die mir bestimmt morgen sagen.

Wie war eure Erfahrung ?

Bin erstgebÀrende und es wird bei 39+1 eingeleitet falls dies relevant sein sollte.

WĂŒrde mich ĂŒber jede Antwort und eventuell Tipps von euch freuen!!đŸ„°

1

Warum wird eingeleitet? Das spielt auch eine Rolle fĂŒrs Vorgehen.

Soweit ich erlebt und von Freunden erfahren habe, wird meist per US nochmal die Versorgung des Kindes ĂŒberprĂŒft und vaginal der Befund erstellt. Dann wird ĂŒber die Einleitung inkl. Methode aufgeklĂ€rt und das schriftliche erledigt.

Danach geht's los. Medikament und ctg und warten ob's funktioniert. Immer weiter, bis es entweder losgeht oder man was anders machen muss ;-)

Nimm die Kliniktasche und deine Begleitung mit, bei manchen klappt's recht schnell.

3

Ich war letzte Woche im KH wegen der Geburtsplanung, und die Ärztin sagt das unser kleiner schon ĂŒber 4 kg wiegt und sie bis zum ET nicht warten möchte, da ich auch eine eher kleine und zierliche Person bin( 1,59) ET wĂ€re am 9.12

2

Mhm. Also ich finde das schon komisch, dass dir nix gesagt wurde....
Ich habe Dienstag einen Termin zur geburtsplanung und dann wird nach der Untersuchung entschieden wann und wie eingeleitet wird. Also auch das/die Verfahren.

Es gibt ja alles mögliche.... Ballon, Cocktail, Tabletten, Gel, Tampon, StÀbchen, Tropf....

4

Bei mir ist die Einleitung aufgrund von Bluthochdruck und SS-Diabetes bei 40+3 gestartet. Bin bei 40+2 abends stationÀr aufgenommen worden.

Je nach Klinik werden unterschiedliche Einleitungstechniken verwendet.

Die Tasche wĂŒrde ich auf alle FĂ€lle mitnehmen.

Bei der Aufnahme wurde bei mir CTG geschrieben, ein US gemacht und ich wurde vaginal untersucht. Hatte einen sehr geburtsunreifen Befund (MuMu war komplett zu, GebÀrmutterhals bestand noch vollstÀndig, Köpfchen war noch hoch).
Daher bin ich vielleicht ein schlechtes Beispiel - bei mir ging alles seeehr schleppend. Dies ist NICHT die Regel - kann aber vorkommen.

Bei mir wurde von Homöopathie (Tee und KĂŒgelchen) ĂŒber BĂ€ndchen am MuMu und Tabletten am MuMu alles fĂŒr die Einleitung versucht. Dazu wurde zweimal die Eipol-Lösung durchgefĂŒhrt. Bei der zweiten Eipol / nach der zweiten Eipol ist die Fruchtblase geplatzt (bei ca. 2cm MuMu, GebĂ€rmutterhals immernoch vollstĂ€ndig). Hier gingen dann langsam die wirksameren Wehen los. Bei der nĂ€chsten vaginalen Untersuchung ca. 4 Std. spĂ€ter ist dann grĂŒnes Fruchtwasser ausgetreten. Aufgrunddessen wurde der Geburtsvorgang mit einem Einleitungstropf beschleunigt. Ca. 10 bis 12 Stunden spĂ€ter (hatte an dem Tag kein ZeitgefĂŒhl) war dann unsere Tochter da.

Wie gesagt, die lange Einleitungsdauer (bei mir 9 Tage) ist NICHT die Regel, kann aber vorkommen und ich finde, man sollte darauf vorbereitet sein. Ich war es nicht und habe mich deshalb seeehr verrĂŒckt gemacht und es ging mir von Tag zu Tag psychisch schlechter weil ich mich selbst unter Druck gesetzt habe.
Auch eine Einleitung kann keine Wunder bewirken.

Wichtig ist aber zu wissen - auch WENN es dauert, ihr zwei werden ordentlich ĂŒberwacht und es wird alles getan, dass es euch gut geht.

Schöner Gruß

nakeki mit Raupe Nimmersatt auf dem Arm (4,5 Monate)

6

Hallo,

mich verwundern so lange Einleitungen immer sehr.
Auf der einen Seite ist es ganz dringend, deshalb leitet man ja ein.
Auf der anderen Seite hat man dann ganze 9 Tage Zeit!?

HÀtte man da dem Kind und dir den Stress nicht ersparen können?
Ich bin fest davon ĂŒberzeugt, dass es viele FĂ€lle gibt, bei denen die "KrankenhausatmosphĂ€re" alles andere als förderlich ist um sich irgendwie zu entspannen und damit die Geburt voran zu bringen.

LG

8

Wow, 9 Tage! Dagegen waren meine 5 Tage (s.u.) ja ein Klacks.
Ich war auch nicht darauf eingestellt, dass es so lange dauern wĂŒrde und es hat mich einfach zermĂŒrbt. Vor allem, weil an ET+14 der Kaiserschnitt „drohte“ und ich immer dachte, dass ich dann völlig umsonst so lange gewartet hĂ€tte, wenn es am Ende eh ein Kaiserschnitt wird.
Zum GlĂŒck hat’s dann an ET+13 dann doch noch ohne Kaiserschnitt geklappt.

weitere Kommentare laden
5

Ich wurde bei meiner Tochter vor zwei Jahren bei 41+1 eingeleitet. Ich wurde gefragt, ob ich Tabletten will oder ein Gel direkt auf den Muttermund, Wirksamkeit gleich. Hab mich dann fĂŒr die Tabletten entschieden, dann immer 30 Min. CTG davor, 30 Min. danach, dann in vier Stunden wiederkommen zur Gabe.

Nimm auf jeden Fall die Tasche mit, eingeleitet wird nur stationÀr.

Bei uns dauerte es vier Tage bis es endlich losging, da waren aber auch Frauen, die hatten nach der ersten Gabe nach zwri Stunden ihr Kind.

Alles Gute und denk dran: jede Wehe bringt Dich etwas nÀher zu deinem Kind!

Choco27 mit MinnieMouse an der Hand und KrĂŒmel (22+0) im Bauch

7

Man muss sich quasi auf alles mögliche zwischen „es geht sofort los“ und „es dauert ewig“ einstellen.
Also Kliniktasche auf jeden Fall mitnehmen!
Bei mir war es so, dass ich ab der Einleitung das KrankenhausgelĂ€nde nicht mehr verlassen durfte. Blöd war, dass es erst am 5. Tag ab Beginn der Einleitung losging. Ich hing also im Kran fest. Zum GlĂŒck wohnen wir nicht weit entfernt und mein Mann konnte mir nach und nach noch Dinge bringen, die ich „brauchte“
Habe zB noch ein Fotobuch auf dem Laptop fertig gemacht 😅 Laptop stand jetzt nicht unbedingt auf meiner Liste fĂŒrs die Kliniktasche. Auch nicht UnterwĂ€sche/Klamotten fĂŒr 5 Tage oder mein eigenes Kopfkissen.
Wenn ihr es also weit habt zum Krankenhaus, dann packe fĂŒr den Fall der FĂ€lle noch eine Tasche mit Dingen fĂŒr einen lĂ€ngeren Aufenthalt, die ihr im Auto lasst oder die die spĂ€ter noch gebracht werden kann.
Ich wurde mittags noch mal per Ultraschall und vaginal untersucht. Dann wurde ich ĂŒber die Einleitung aufgeklĂ€rt und durfte mit meinem Mann das Vorwehenzimmer beziehen. Dann wurde das Medikament gegeben und ich hing ca eine Stunde am CTG. Da sich nichts tat, musste ich das gemĂŒtliche Vorwehenzimmer (Doppelbett fĂŒr meinen Mann und mich) wieder verlassen und bekam ein Bett im Doppelzimmer auf der Station zugewiesen. Dann musste ich am Abend wieder zum CTG, dann wieder ein Medikament und nochmal CTG. Dannn wieder zurĂŒck auf Station. Die nĂ€chsten Tage dann morgens, mittags, abends immer erst 30 Minuten CTG, dann Medikament, dann wieder 30-60 Minuten CTG. Dazwischen dann immer wieder im Zimmer auf der Station bzw spazieren auf den KrankenhausgelĂ€nde.
Mein Mann hat natĂŒrlich ab dem ersten Tag der Einleitung Urlaub genommen, weil wir ja damit rechneten, dass es bald losgeht. Dadurch ist uns leider eine Woche von seinem Urlaub „verloren“ gegangen, die er lieber nach der Geburt genommen hĂ€tte. (Er hatte 3 Wochen Urlaub, also nur 2 nach der Geburt).
Wenn wir das vorher gewusst hĂ€tten, hĂ€tte ich ihn erst angerufen, wenn es wirklich losgegangen wĂ€re und er hĂ€tte noch arbeiten gehen können đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
Am 4. Tag wurde dann mit den Medikamenten pausiert und stattdessen eine Eipollösung vorgenommen.
Am 5. Tag dann 7:30 CTG, 8:00 Medikament, wieder CTG und ab 8:30 setzten die ersten gaaaanz leichten Wehen ein. Mittags wieder CTG Kontrolle, Wehen waren da, aber aushaltbar, Muttermund wurde aufgrund der sichtbaren Wehen auf dem ctg untersucht und hatte sich endlich leicht geöffnet. Weitere Medikamente zur Einleitung wurden dann nicht mehr gegeben und ich durfte endlich wieder ins Vorwehenzimmer und in die Badewanne. Nach 5 Tagen Krankenhausdusche ein totales Highlight đŸ€Ł
Die Wehen steigerten sich weiter und um 23:55 war mein Sohn auf der Welt.

Das ist also mal ein Beispiel fĂŒr eine extrem lange Einleitung. „Schlimm“ war sie nur, weil es unendlich langweilig war und das Bett im Krankenhaus der Horror 🙈

10

Oh man 🙈 das hört sich ja echt anstrengend an.

Mein Befund ist auch noch unreif, stelle mich schon drauf ein das es paar Tage dauern wird 😏😞

13

Wenn du dich schon mal drauf einstellst, ist das eine Menge wert. Mich hat das total ĂŒberrascht und ich war deshalb einfach nur noch genervt.
Und dann die stĂ€ndigsten CTGs 🙈
Mein Mann wollte in meiner jetzigen Schwangerschaft nicht mehr mit zu den spĂ€teren Vorsorgeuntersuchungen kommen, weil er das „dĂŒdĂŒmmdĂŒdĂŒmm“ beim CTG „nicht mehr ertragen kann“ đŸ€Ł

Habe jetzt ĂŒbrigens ET am 24.12. und wĂ€re so froh, wenn ich wieder bis ET+13 aushalten könnte 😅

weiteren Kommentar laden
9

Hallo:-)
Du bist sicher ziemlich aufgeregt! War ich vor 1 1/2 Jahren bei meinem ersten Kind auch!
Sie haben mich untersucht mit Ultraschall, ctg Kontrolle und wurde dann (Ich blieb direkt ĂŒber Nacht dort) morgens um 6:00Uhr mit einer halben Tablette cytotec (die wurde direkt an den Muttermund gelegt) eingeleitet. Ctg wurde geschrieben und 4std spĂ€ter wurde die nĂ€chste halbe Tablette an den Muttermund gelegt. Weitere 4 Std spĂ€ter hatte ich mein Baby im Arm!

Alles Gute fĂŒr den aufregenden Tag morgen!
Ganz viel GlĂŒck, dass es genauso schnell geht wie bei mir!

12

Wow 😼 sowas hab ich bis jetzt echt selten im Internet gelesen das es doch so schnell gehen kann bei einer Einleitung. Da hast du ja echt GlĂŒck gehabt mit der Einleitung! Ich hoffe auch das es bei mir nicht so lange dauert, aber stelle mich schonmal auf das schlimmste ein damit es am Ende doch nicht so schlimm wird 🙈😄

14

Googlen ist tötlich, wenn es ums einleiten geht! Ich hab am Abend zuvor fast geheult, weil ich nur schlimme Berichte fand!

Am besten einfach drauf einlassen! Und nicht mehr googeln;-)

Alles gute dir! Bald hast du dein Baby!

weitere Kommentare laden
11

Hallo
Mann hat mich bei 38+6 mit Tabletten eingeleitet, da ich bluthochdruck hatte und mein Körper es nicht mehr geschafft hat.

Bei mir haben die Tabletten schnell gewirkt aber es kann Tage dauern.

Als erstes hat man Ultraschall und ctg gemacht, Urin untersucht eigentlich das ganz normale, Blutdruck usw.

Am nĂ€chsten Tag um 8:30 Uhr die erste Tablette ceotek oder wie das heißt weiß ich nicht mehr. 50 mg erst und dann wĂ€hrenddessen ctg und vorher hat man auch ctg. Hatte das gefĂŒw, das ich nur am ctg war 😂
Nach 4 Stunden 100mg von den Tabletten. Danach hÀtte ich eigentlich wieder 100 mg bekommen sollen aber das hatte schon angeschlagen also nur 50 mg.
Ab ca 16 Uhr haben wehen angefangen schlimmer zu werden und ab 20 Uhr war ich im kraissal wehen sehr heftig, heftiger als ohne Einleitung, da ich ne Geburt vorher schon mal hatte, kam sie mir heftiger vor und um 22:30 Uhr war meine Maus da. Sorry ist recht lang geworden, hoffe Ich konnte dir bisle Angst nehmen. Alles Liebe und gute du schaffst das LG

15

Hallo,

die Geburt meiner Tochter wurde vor 5 Jahren mit Cytotec in der 40.SSW eingeleitet.
ZunĂ€chst machte die Ärztin nochmals Ultraschall und betĂ€tigte zum wiederholten Male dass es ein schweres Kind wird und wieß mich darauf hin, dass man in solchen FĂ€llen auch einen Kaiserschnitt machen könne.
Anschließend wurde ich aufgeklĂ€rt und musste unterschreiben, dass ich weiß, dass Cytotec nicht fĂŒr Geburtseinleitungen zugelassen ist.
Das war der Punkt, an dem ich das Ganze hÀtte abbrechen sollen.

Anschließend erhielt ich die erste Tablette und nach jeder Tablette wurde dann CTG geschrieben. Es tat sich absolut nichts, es war nicht eine Wehe auf dem CTG zu sehen.
Kein Wunder, mein Befund war bis dahin geburtsunreif.
Gegen 20 Uhr platzte die Fruchtblase und ca. 1,5 Stunden spĂ€ter setzten WehenstĂŒrme ein. Nach einer PDA konnte ich etwas entspannen.
Um es abzukĂŒrzen: Unsere Tochter wurde einige Stunden spĂ€ter nach Wehentropf und mit Hilfe der Ärztin, die sie mit voller Wucht aus meinem Bauch schob, geboren.

Ach ja, das schwere Kind wog durchschnittliche 3500g ;-) Es sind halt nur SchÀtzwerte.

Unser Sohn wurde 3 Jahre spĂ€ter ohne jegliche Intervention mit knapp 4Kilo geboren. Schmerzhaft, aber unkompliziert. Wir erwarten nun wieder ein großes / schweres Kind und ich werde, wenn es keinen triftigen Grund gibt, jeden Ultraschall im Krankenhaus verweigern.

Kliniktasche kannst du direkt mitnehmen.

LG und alles Gute!

16

Hi ist zwar schon 5 Jahr her aber ich war damals 40+3 da ich solche Schmerzen hatte ziemlich Übergewicht 35 kilo zugenommen bin ich mit meiner Tasche ins KH. Es wurde alles untersucht und US gemacht dann hab ich unten ein Zepfchen rein bekommen(22uhr) Dann bin ich aufs Zimmer wen was sein sollte sollte ich vor zum Kreisall. Morgens 6 halb 7 weiß nimma wann es genau war tat mir mein Bauch voll weh (also keine wehen) hatte noch Verstopfung :( Bin vor zum Kreisall dann sollte ich noch eins Zepfchen bekomme aber das war dsnn zum GlĂŒck zu spĂ€t Fruchtplase geplatz *-*
Ich blieb Kreisall da Muttermund schon paar cm offen war. Ich hatte eigentlich keine richtigen Schmerzen mir was nur so komisch und bauchweh ( Verstopfung) dann kamen die Pressewehen schon war meine Maus da um 13.42uhr.
WĂŒnsche nur viel Kraft und GlĂŒck ♡

LG Natalie mit Prinzessin an der Hand (5) & Babyboy inside 30ssw