Empfehlung gegen schwangerschaftsstreifen

  • (6) 04.12.18 - 13:00

    Meine Hebamme hat mir empfohlen eher Bodylotion oder Körperbutter zu verwenden, da diese der Haut mehr Feuchtigkeit geben als Körperöle. Öl kann man zusätzlich für eine sanfte Massage des Bauchs verwenden, wodurch die Durchblutung des Bindegewebes angeregt wird.
    Zu Beginn hatte ich BiOil, wovon ich allerdings tatsächlich trockene und schuppige Haut bekommen hab. In verschiedenen Testberichten schneidet BiOil bzgl der Inhaltsstoffe auch nicht gut ab.
    Nun verwende ich die Körperbutter Mamaglück von Alverde (DM) und gelegentlich das Beauty-Oil von Alterra (Rossmann). Die sind gut verträglich, die Haut fühlt sich zart an und es sind noch keine Dehnungsstreifen in Sicht (letztes Trimester).
    VG

    • (7) 04.12.18 - 13:08

      Danke für deine ausführliche Antwort 😊. Werde ich alles ausprobieren. Vllt nutze ich es auch im wechsel. Frühs bodylotion und abends Öl

Hi...
Ich hatte das burts bees Mama beens bellybutter. Irgendwie sowas 😀 war super. Hatte nicht einen Streifen die ganze Schwangerschaft über... erst zwei std vor der Geburt habe ich drei kleine Streifen bekommen.

Lg

(9) 04.12.18 - 13:47

Huhu. Ich creme seitdem ich weiß,dass ich schwanger bin. Ich neige auch eher zu Streifen. Tagsüber creme ich mit einer “Mama-Bodylotion“ von Bübchen oder etwas Ähnliches und abends im Bett cremt mein Schatz mich mit Öl ein. Da habe ich ein ganz einfaches,günstiges Öl von DM aus der Baby/Mamaabteilung. Bisher habe ich eher unter dem Bauch in der beginnenden Bikinizone einen Streifen den man nur sieht,wenn man den Schlübbi runter zieht ;)

LG Sarah 39+3

(10) 04.12.18 - 17:57

Meine Hebamme hat mir empfohlen basischer Bäder 🛀 zu nehmen, ob als Vollbad oder Fußbad beides soll super helfen. Ich werd es ausprobieren 😊

Top Diskussionen anzeigen