Kann der AG das Mutterschaftsgeld verweigern ?

    • (1) 04.12.18 - 12:52

      Hallo ihr lieben,

      Frage steht eigentlich schon oben.

      Kann er das verweigern oder muss er das sogar zahlen ? Ich meint gehört zu haben das er dies zahlen muss ( jedenfalls seinen Anteil davon)
      Aber stimmt das oder darf er das verweigern, aus welchen Gründen auch immer ?

      LG Sarah3616 33+1

      • Huhu,

        der AG muss seinen Anteil bezahlen. Da hat er keine Wahlfreiheit. Die einzige Ausnahme besteht, wenn du einen befristete Vertrag hast der vor Mutterschutz ausläuft.

        Darf ich fragen wie du darauf kommst? Hast dein AG irgendetwas in der Richtung gesagt?

        LG

        • Okay gut,

          Nein, aber wir sind nicht soooo sonderlich im Guten auseinander gegangen, mein Vertrag läuft noch bis 2020.
          Er hat halt die letzten Monate auch ziemlich viel Kopfschmerzen wegen dem Gehalt gemacht, deshalb hab ich mich gefragt ob er das verweigern darf

          Danke dir ☺️☺️

      Der AG muss den Zuschuss (nicht Mutterschaftsgeld) bezahlen und wird von der Krankenkasse informiert, in welcher Höhe. Dazu musst du nur den entsprechenden Schrieb/ Bescheinigung , welche du vom FA bekommen hast dort hin schicken.

Top Diskussionen anzeigen