Hand-Mund-Fuß Krankheit

    • (1) 09.12.18 - 20:03

      Hallo ihr Lieben,
      Hab heut bei meinem Sohn (2 J.) Kleine Pusteln auf Händen und Füßen entdeckt, allerdings nicht viele. Im Mund tut ihm auch was weh, wie er sagt. Kennt sich jemand mit Hand-Mund-Fuß in der Schwangerschaft aus? Hab Angst, mich anzustecken (falls er das wirklich hat). Bin jetzt in der 34.SSW.
      LG, Budababy

    In der Regel wäre der Verlauf mild.

Das steht bei Eltern.de :

Ist die Hand-Fuß-Mund-Krankheit in der Schwangerschaft gefährlich?

Zum Glück nicht. Wie bei anderen Erwachsenen auch verläuft die Erkrankung bei Schwangeren meist sehr leicht oder sogar ganz ohne Symptome. Erkrankt allerdings eine Frau gegen Ende der Schwangerschaft oder in den ersten Tagen nach der Entbindung, kann sich das Baby anstecken. Bei den meisten Neugeborenen ist der Verlauf ebenfalls meist mild. Aber natürlich möchte man keinem Kleinen zum Lebensstart eine Krankheit zumuten. In seltenen Fällen kann die Infektion bei einem Baby in den ersten Lebenswochen auch auf Organe übergreifen. Deshalb ist es wichtig, schon bei einem solchen Verdacht den Arzt einzuschalten.


Hoffe das hilft dir weiter , alles gute

(13) 09.12.18 - 20:22

Hey,
die ansteckungsgefahr/ inkubationszeit beträk 35 tage... am besten mit Handschuhe wickeln und gut aufpassen das du keine offene wunden mit den Händen anfasst. Ist unteranderem eine schmierinfektion. Auf Körper Hygiene achten Hände waschen/ desinfizieren...
Ich bin auf Grund dieser Krankheit seid fast 2 Monaten im Beschäftigungsverbot. Möchte keine Angst verbreiten, das ist aber nicht ausreichend erforscht in wie weit sich dies auf eine schwangere auswirken kann und somit mit Vorsicht zu genießen.

Top Diskussionen anzeigen