Als schwangere Kontakt mit ungeimpften

    • (1) 10.12.18 - 06:51

      Hallo an alle,

      hab da mal eine Frage.
      Wir feiern bald einen Familien-Bday indem eine mit ihren 2 Kindern (eines grade frisch geboren) ist. Alle sind jedoch ungeimpft. Wie geh ich nun damit um? Kann ich sorgenlos sein? Soll ich einfach nur den Körperkontakt usw vermeiden? Sollen wir gar nicht auf den Bday gehen?

      Bin in der 8 SSW und das Treffen wäre in der 10 SSW.

      Danke für euer Feedback.

      • Mein Sohn ist auch ungeimpft und bisher hat sich darum niemand Gedanken gemacht.
        Wenn du geimpft bist, dürfte dir ja eigentlich nichts passieren, wenn man nach der Theorie geht. Deshalb wird ja geimpft. 😉
        Also ich würde mir ehrlich gesagt keine Sorgen machen. Die Krankheitserreger kleben wenn dann nicht nur an den zwei ungeimpften Kindern sondern an allen, die mit den Keimen in Berührung kommen. Also Krankheiten übertragen können alle, egal ob geimpft oder nicht. Eine Impfung ist ja kein äußerliches Schutzschild, sodass die Erreger sofort auf der Oberfläche absterben. Das ist leider das Problem. So funktioniert es leider nicht. 😥

        • P.S.: Ich bin in der 15. Woche und in der Kita meines Sohnes sind einige Kinder nicht geimpft. Bisher gab es auch noch keine impfbare Krankheit in der Kita, seit den 1,5 Jahren. 😊

      Sofern du geimpft bist wüsste ich nicht was das Problem sein könnte :)

    • Guten Morgen,

      solange du geimpft bist, ist das kein Problem. Etwas anderes wäre es, wäre dein Baby schon da und noch nicht geimpft.

      Geimpfte Kinder bekommen genau so alle Krankheiten wie geimpfte...Und nur weil ein Kind ungeimpft ist, heißt es doch nicht, dass es ansteckender ist, als geimpfte Kinder.
      Sorry, aber das finde ich wahrlich albern!

      Meine Tochter ist 12, komplett ungeimpft und sie hatte im Gegensatz zu all den Geimpften um sie herum noch NIE eine Kinderkrankheit. Obwohl alle anderen geimpften Kinder im Bekanntenkreis schon Scharlach, Röteln, Windpocken usw hatten!

      Also keine Sorge. Du wirst 100%ig keinen Schaden davontragen :)

      • Obwohl alle anderen geimpften Kinder im Bekanntenkreis schon Scharlach, Röteln, Windpocken usw hatten!

        Du meinst wahrscheinlich: ... Scharlach, Ringelröteln, Windpocken?

        Zwei dieser Krankheiten sind nicht impfpräventabel: Ringelröteln und Scharlach.
        Gegen Windpocken kann man impfen, die Impfung hält aber nicht ewig.

        Röteln sind sehr selten, ich hoffe die Kinder hatten keine Röteln!? Die sind sehr gefährlich für schwangere Frauen.

        • Meinte ich :) Danke.

          Ich habe derzeit keinen Kontakt zu den Kindern, wedhalb ich mir jetzt auch in der Scheangerschaft keine Sorgen mache.

          Wenn die Threaderstellerin sich geschützter fühlt, wenn sie geimpft ist, dann soll sie das auch so machen...

          Hauptsache jeder informiert sich wirklich über die Krankenheiten, gegen welche geimpft werden soll und die besagten Seren und trifft dann für sich und seine Kinder eine verantwortungsvolle Entscheidung :)

    Gehst du noch einkaufen, zum Arzt, ins Kino oder überhaupt unter Menschen ? 😅 Ja? Dann kannst du auch zu dem Geburtstag gehen 😋 du weißt sicher worauf ich hinaus will.

    LG

    Ich würde den Kontakt mit Körperflüssigkeiten vermeiden, denn du weißt vermutlich nicht, ob dein Immunstatus bezüglich CMV positiv ist.
    Cytomegalie ist die häufigste kongenitale Erkrankung und die kannst du dir holen, wenn du mit Speichel oder Urin eines Babys/Kleinkindes in Kontakt kommst. CMV hat umso schlimmere Folgen, je früher in der Schwangerschaft die Infektion geschieht.
    Ringelröteln ist auch ein Thema. Solange das keine Krippenkinder sind (nicht in die Kita gehen) ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie sich das einfangen.

Top Diskussionen anzeigen