Wer hat noch zu hohen Blutdruck?

Hallo.

Ich hatte schon vor der Schwangerschaft zu hohen Blutdruck der mit 5mg Ramipril behandelt wurde - war aber noch nicht optimal.

Dann würde ich „plötzlich“ schwanger und habe auf Presinol umgestellt. Bin aktuell bei 500mg - 250mg - 500mg und nichts ändert sich.
Wert ist tagsüber im Durschnitt bei 160/100.

FA sagt nur: viel zu hoch! Er muss runter.
Habe jetzt vorhin beim Kardiologen um Rat gebeten und warte auf Rückruf.

Welche Werte und welche Medis nehmt ihr?

LG

PS: wir sind heute 11+6 und dem Baby geht es Prima.
Bei meinem anderen Schwangerschaften war er auch immer zu hoch und hat sich meist noch in der Schwangerschaft selbst reguliert.

1

Ich habe so in der 13. SSW Bluthochdruck entwicklet, vor der Ss war mein Blutdruck in Ordnung. Meine FÄ meinte der muss eingestellt werden, also bin ich zu meinem Hausarzt. Er dann eine 24 Stunden-Messung angeordnet. Mein Blutdruck schwangte zwichen 210/110 und 140/80. Habe dann Metoprolol (lt. Hausarzt bei Schwangeren die beste Wahl) verschrieben bekommen. Nehme jetzt morgens 50 mg und ab Donnerstag noch zusätzlich 50 mg abends.

Messe jetzt immer morgens und abend zu Hause. In vier Wochen habe ich Kontrolle ob die Posierung in Ordnung ist. Ich bin jetzt auf nächsten Montag gespannt, da ist mein nächster Vorsorgetermin bei meiner FÄ. Ich hoffe, dass das Mittel bis dahin schon angeschlagen ist.

LG Morgain mit Krümel (15+1) in Bauch

2

Bei mir ging der zweite Wert immer steil durch die Decke. Nehme seit der 16.ssw metohexal und Methyldopa und habe seitdem auch ein Beschäftigungsverbot. Ohne Arbeit und mit den Tabletten ist mein Blutdruck meist fast perfekt. Bin jetzt in der 23. SSW und 38 Jahre, darum wohl auch sofort das Beschäftigungsverbot.

LG Taddel1909 mit Prinzessin inside und Lina 14 J

3

Bin heute 4+4 und die Ärztin war etwas geschockt.
180/100.
Soll es jetzt mal beim Hausarzt erstmal abklären lassen 🤷🏼‍♀️

4

Ich bin auch sofort zum Hausarzt und habe eine 24 std Messung lassen.

Ich glaube irgendwie dass es bei mir das falsche Medikament ist

5

Hi, ich hatte in meiner letzten schwangerschaft ab der 20ssw glaube ich zu Höhen Blutdruck gehabt meine Ärztin hat mich ins Krankenhaus geschickt wo ich 4 Tage war und man für mich die passenden Medikamente einstellte! Ich bekam Presinol 125-×-125 Blutdruck war dann bei 138/85 war okay. Und zum Schluss 250-125-250!
Ab dem 7Monat habe ich ein BV bekommen und wurde in der 38ssw eingeleitet, weil der Blutdruck nicht runter ging 160/110!
Jetzt bin ich in der 6+1 und mein Blutdruck ist jetzt schon bei 145/90😐 wie es aussieht werde ich auch diesmal nicht von verschont.....LG

6

Presinol bzw Metyldopa hat meinen Blutdruck höher steigen lassen.

Ich nehme jetzt Metoprolol in der niedrigsten Dosis und mein Blutdruck liegt bei 120/70.

Unter Presinol - tagesdosis 1750 mg - lag er bei 170/100.

Ich würde das mit einem Kardiologen besprechen.

7

Hallo du.

Puh 160/100 ist natürlich schon heftig.

Ich bin auch schon seit Jahren bluthochdruckpatientin, seit meiner ersten Schwangerschaft vor fast 10 Jahren.

In der ersten Schwangerschaft war der blutdruck mit presinol noch ok, in der zweiten Schwangerschaft habe ich es gar nicht mehr vertragen, mein blutdruck hat verrückt gespielt und ich hatte höllische Kopfschmerzen und Herzrasen.

Seit dem habe ich in der zweiten und jeder weiteren Schwangerschaft metoprolol bekommen, morgens und abends je 50 mg, und damit geht es mir/uns gut.
Meine Werte sind stabil unter 140/85, nur beim fa immer höher, aber ich Messe ja mindestens zweimal täglich zu Hause und da passt der blutdruck immer, in der Regel habe ich Werte um 120-135/75-85, selten mal etwas höher, wenn ich einen anstrengenden Tag hatte.

Im Bedarfsfall kann man auch beide Medikamente kombinieren.

Ansonsten auf ausreichende Magnesiumzufuhr achten und der Verein "gestose Frauen" empfiehlt bluthochdruck Patientinnen die zusätzliche Einnahme von l-arginin, das ist eine Aminosäure, die durchblutingsfördernd und blutdruckregulierend wirkt.

Lg waldfee