Reisen

    • (1) 17.12.18 - 13:18

      Wer von euch ist oder reist in der Schwangerschaft ins Ausland? Wir sind vor der Schwangerschaft gerne gereist, nun bin ich doch etwas ängstlich geworden. Wie ist es euch beim Fliegen ergangen? Hat jemand auch Fernreisen gemacht/oder nur Europa? Habt ihr euch vorher erkundigt zwecks ärztlicher Versorgung vor Ort, für den Fall, dass etwas ist!? Ein paar Erfahrungsberichte wären toll!!!!

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • (2) 17.12.18 - 13:35

        Hallo,

        Wir reisen auch viel, gerne auch Asien und Südamerika, auch mit unserer kleinen Tochter, doch während der Schwangerschaft sind wir lieber in Europa geblieben. Das war uns wegen der Versorgung vor Ort doch etwas zu heikel.
        Ab dem 4. Monat haben wir das Fliegen nicht mehr als kritisch gesehen. Viel trinken und im Flieger aufstehen ist in der Schwangerschaft natürlich noch wichtiger, aber das ist ja auch logisch.

        Viele Grüße
        Bella

        Also ich war vor 2 Wochen in der 16. SSW in London.
        Der Flug hat sich genau so angefühlt wie sonst auch und ich würde auch immer wieder -so lange der FA kein Veto einlegt- schwanger verreisen.
        Wenn man sich gut fühlt, dann ist das ja kein Problem.

        LG schuppinella mit Babykrümel inside 18. SSW

        hi, da ich immer unproblematische Schwangerschaften hatte, stand es immer ausser frage auf reisen zu verzichten.

        bei meiner großen hatten wir kurz vor positivem Test 15Tage Kuba gebucht, bin dann in der 9/10Ssw da gewesen. Hab mir ehrlich gesagt keine Gedanken über das was wäre wenn gemacht. Hab von meiner Ärztin Thrombosespritzen für den Flug mitbekommen und durfte vorm abflug und am tag nach der Rückkehr zur Kontrolle kommen.
        Fernreise grundsätzlich ja, allerdings jetzt nicht unbedingt Karibik wegen ZIKA.

        bei unserem bald mittleren waren wir in Irland, das war auch wunderschön.

        und diese Schwangerschaft waren wir schon dreimal in Holland. Weiter weg geht grad nicht, wir sparen schon wieder auf unseren Elternzeittrip.
        waren bei den anderen auch jeweils 4-6Wochen unterwegs. einmal in Frankreich und beim letzten mal in Florida mit anschließender Karibikkreuzfahrt. Für den nächsten langen trip streiten wir uns noch über Australien(meine Tochter(6) und mein Mann) oder Kanada (ich).

        Lass dir also nur nicht einreden, jetzt oder nie....man kann auch mit Kind weg. ;-)

      • Ich war in der Schwangerschaft viel auf Dienstreise und bin auch viel privat gereist. In der EU sehe ich da keine großen Probleme. Außerhalb der EU war ich nur so kurz wie möglich und nötig (max. 4 Tage), da ich mich in der Nähe meiner Ärztin besser gefühlt habe.

        Hallo,

        ich war in der 11ssw als wir eine Woche nach Südafrika geflogen sind.
        Die Reise war schon vorher gebucht, sonst hätten wir das nicht mehr gemacht. Einfach weil die medi. Versorgung dort (waren im Krüger Nationalpark) nicht so gegeben ist.
        Ansonsten waren wir nur noch in Deutschland auf Kurzreisen unterwegs.
        Bei Flügen einfach drauf achten öfter mal den Gang auf und ab zu laufen und viel trinken. Aber das sollte man auch bei Autoreisen machen ;-)

        lg

      • Ich bin 2 Tage vor positivem test nach La Réunion geflogen (12 Stunden) und in der 8. Woche zurück.
        Da es eine französische Insel ist und somit zur EU gehört, war die medizinische Versorgung, die ich wegen schmierblutungen in Anspruch nehmen musste, optimal :-)
        Würde es immer machen.
        Wenn dir der Frauenarzt nicht davon abrät, würde ich so viel reisen wie ich noch kann.
        Ich denke jedes westliche Land ist kein Problem.

        Viel Spaß 🍀

        Ich war ca. in der 9./10. SSW für 10 Tage in Antalya und es war perfekt. Da ich aber auch nie Übelkeit oder so hatte konnte ich den Urlaub richtig genießen. Ich würds immer wieder so machen :)
        Baby hat’s glaub ich auch gut getan, konnte schön Vitamin D tanken.

        Lg Hoffnung2018 mit Babyboy 35 ssw 😘

        Ich bin in der 28. ssw auf Mallorca gewesen. Der kleine hat während des Fluges ordentlich geturnt
        Mir erging es aber gut
        Meine Freundin war in der 10. Woche in Thailand. Auch ohne Problem.
        Es liegt an dir. Geht es dir gut dann mach es. Wenn du bedenken hast dann fährt ihr woanders hin

        (10) 17.12.18 - 20:17

        In der ersten Schwangerschaft bin ich berufsbedingt relativ viel geflogen (jeweils hin und zurück)
        6. Woche 1 Std Flug
        10. Woche 8 Std Flug
        20. Woche 3 Std Flug

        Jetzt in der zweiten Schwangerschaft:
        5. Woche 3 Std Flug
        32. Woche 1 Std Flug plus 3 Std (umstiegen) und das dann in der 34. wieder zurück

        Ich hatte nie Probleme mit dem Fliegen. Die letzten Flüge waren allerdings schon etwas mühsam, weil ich schon etwas unbeweglich war. Ich könnte wegen meines Bauches nicht mal mehr den Klapptisch benutzen 😅
        Wir hatten den Urlaub gebucht bevor ich schwanger wurde und ich wollte ihn nicht absagen. Habe mir aber einen Tag vor Abflug bei meiner Ärztin eine Flugtauglichkeitsbescheinigung geholt. War für mich persönlich auch wichtig, um mich sicher zu fühlen. Sie hat vorher alles nochmal durchgecheckt.

        Informiere Dich vorab, wo Du im Notfall hinfahren kannst, das habe ich zwar letztendlich nie gebraucht, aber im Fall fern Fälle will man ja nicht erst anfangen zu googeln. und schließe auf jeden Fall eine Auslandskrankenversicherung ab.

        • (11) 17.12.18 - 20:36

          Vielen Dank für eure tollen Berichte!!! Jetzt bin ich gleich wieder voller Reiselust!

          • (12) 17.12.18 - 22:00

            Hey,
            wenn die Schwangerschaft unproblematisch ist, spricht normalerweise auch nichts gegen eine Reise. Lass dich vor dem Buchen aber vernünftig beraten, dass du z.B. nicht in ein Zika-Gebiet reist (das o.g. Florida gehört da z.B. auch dazu) oder in ein Malaria-gebiet (Krüger in Südafrika; in der Trockenzeit zugegeben nicht so häufig, aber nicht unmöglich und die ganzen Repellents nutzt man zwar, weil gestochen werden immer die schlechtere Variante ist, aber hochprozentiges DEET ist in der SS auch nicht so super; gibt einfach keine Studien dazu). Und beraten sollte jemand, der regelmäßig entsprechende FoBis macht - sonst ist die Beratung beschränkt. Medizinische Versorgung vor Ort sollte auch ein Thema sein. Ideal wäre natürlich auch, wenn du schon zumindest einen vernünftigen Basisimpfschutz (Standard plus Hepatitis A) hättest. Aber es gibt weltweit genug wunderschöne Ziele, die man auch schwanger bereisen kann. Schau aber auch noch, wie lange die Airline Schwangere mitnimmt - nicht, dass du in SSW 35 irgendwo hängen bleibst. Bei Kreuzfahrtschiffen ebenso. Wenn du dich selbst zu Reiseländern kundig machen willst: Auswärtiges Amt, Fit for Travel, www.crm.de, www.safetravel.ch

            Und jetzt viel Spaß beim Planen. Ich kriege bei jeder Reisemedizinischen FoBi immer Fernweh. Wir haben wegen der geplanten SS für nächstes Jahr nur Ägypten gebucht und eben nicht Thailand (und jetzt auch noch etwas länger gewartet, damit ich eben nicht an Pfingsten schon in Richtung 34. SSW wäre).

            Vlg

Top Diskussionen anzeigen