Übelkeit in der Schwangerschaft !!🤢

Hey ihr lieben, befinde mich fast in der 7. ssw und die Übelkeit hat mich total im Griff. Vor allem nachts gegen 4 Uhr wache ich davon auf und kann dann nicht mehr schlafen. Tagsüber ist es eigentlich genauso schlimm. Kann kaum etwas trinken oder essen :/ morgen habe ich einen FA Termin und wollte meine Ärztin mal drauf ansprechen. Bei meiner 1. Tochter war es damals nicht so extrem. Ich hoffe es geht bald wieder weg ... was habt ihr dagegen unternommen ? Muss ja trotzdem irgendwie den Alltag bewältigen..

1

Bei mir hat es dieses Mal auch in der 7. Woche angefangen. Wahnsinnige Übelkeit zum Glück ohne Erbrechen. Versuche immer was im Magen zu haben und bin die ganze Zeit am Knabbern oder leicht gesüßsten Tee trinken (auch wenn es schwer fällt). Das bringt ein bisschen Erleichterung. Inzwischen ist fast mein Kreislauf das schlimmere. Im Liegen geht es ganz gut, aber nach ein paar Minuten aufrecht geht es mir echt schlecht.
Mein FA meinte gg Übelkeit könne man nicht soooo viel machen #heul. Wenn Erbrechen dazu käme würde er mir Vomex aufschreiben. Bin für 2 Wochen krankgeschrieben und der Haushalt liegt brach.... Bin froh, wenn ich die Kinder in die Kita gebracht habe und später wieder zurück, das ist gerade Herausforderung genug....

Hoffe fĂźr uns das geht nicht bis zur 12. SSW so.... Hoffen darf man ja...

2

Hallo,

mich hat der Spaß in der 6. SSW heimgesucht, sofort inklusive massivem Erbrechen. Die ganzen Hausmittelchen haben überhaupt nichts gebracht, darum habe ich 7 Wochen Vomex Zäpfchen genommen und bin dann auf Agyrax umgestiegen, welches ich nun endlich so langsam absetzen kann.

Vielleicht geht es bei dir ja auch ohne Medikamente. Hier mal eine Auflistung von Dingen, die ich u.a. probiert habe:
- vor dem Aufstehen eine Kleinigkeit essen
- Wasser mit frischer Zitrone
- Ingwerwaser bzw -tee
- Mandeln/NĂźsse/Salzstangen knabbern
- Akupressur, Seabands
- Tapen
- Kaugummi kauen
- Zitronenbonbons lutschen

Mehr fällt mir aktuell nicht mehr ein. Vielleicht ist ja etwas fßr dich dabei. Gute Besserung fßr dich.

Liebe Grüße
Anne mit Benjamin (21+5)

3

Ich musste auch immer etwas im Magen haben, es durfte aber auch nicht zu viel sein. Ich hatte auch noch Erbrechen und Kreislaufprobleme. Das war bei der 2. Schwangerschaft, in der 1. hatte ich so gut wie keine Probleme. Jede ist anders ...
Also Ăźberall war bei uns Essen zu finden, jede Menge Snacks. Nachts musste ich auch 2-3mal was essen. Mein Nachttisch war voller Knabbereien. PĂźnktlich nach dem 3. Monat war es dann endlich fast ganz weg. Ich bekam auch leicht Sodbrennen, dagegen half mir Milch ;)

4

Hi, ich leide auch an der Übelkeit und kann dir nausema empfehle hilft mir ansonsten hat mir meine Ärztin noch agyrax empfohlen das musst du aber in der internationalen Apotheke bestellen. LG

5

In meiner ersten Schwangerschaft hab ich bis zum Ende mit Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen! Mit half es immer eine kiwi erst etwas zu lutschen und dann klein zu kauen! Hat mir meine Hebamme damals geraten, vielleicht hilft es dir ja auch

6

Hey, ich bin in der 8. SSW und seit gestern hat mich die Übelkeit inkl. Erbrechen im Griff. Da ist das Gefühl absolut garnicht ertragen kann, habe ich auf Vomex zurückgegriffen. Die kenne ich schon, weil ich früher die sog. „Reisekrankheit“ hatte. Die Tabletten machen mich unfassbar müde, sodass ich schlafen muss. Aber die Übelkeit ist weg und ich kann essen. Das kannst du ja mal testen.

Lg, Julia

7

Ich fĂźhle mit dir!!
Mir war auch von der 8. Bis zur 16 ssw schlecht und ich musste mich ständig ßbergeben.
Das einzige das mir bis auf die vomex Zäpfchen geholfen hat war Ingwer Tee... schmeckt absolut grauenvoll aber es hat mir wirklich geholfen und ich musste nicht mehr ganz so oft die Toilette aufsuchen und konnte sogar Narung bei mit behalten.

8

Hallo mimi,
Ich weiß wie blöd das ist ich habe bei meinem ersten Sohn bis zur 26....ssw gekotzt.. hab dabei 10kg abgenommen. Es war der absolute Wahnsinn.
Es hat leider nicht viel geholfen....
Aber du kannst z. B. seabänder probieren, dir Medis vom gyn verschreiben lassen, es gibt auch irgendwelche Globulis. Und wenn du gar nichts mehr bei dir behälst brauchst du irgendwann Infusion.
Ich hoffe das das alles an dir vorbei geht und das es nur kurz ist. 🙃 Lg

9

Oh Gott ihr armen - und ich bin total froh Leidensgenossinnen zu finden. Dachte schon ich stell mich in den frühen SSW an. Meine 1. Schwangerschaft hatte ich mit Übelkeit und Erbrechen bis zur 24 ssw echt gut rumgekriegt. Aber jetzt, diese Übelkeit ohne Erbrechen. Das ständige würgen macht mich fertig. Manchmal nur Magensäure - obwohl ich stündlich naja eigentlich fast nur am essen bin. Gerade bin ich auch nachts wach geworden und dann verfolgt mich dieses leere Magen Gefühl. Hab mir Capri Sonne geholt und Zwieback sowie Reiswaffeln an den Nachttisch gestellt und Futter 3 mal täglich Nausema. Ingwertee trink ich, sowie Spezi und süße Sachen helfen ganz gut. Aber es erwischt mich doch oft. Vor allem ist mein Kreislauf total daneben und eigentlich liege ich nur. Nachdem ich meisterlich die morgendliche Hürde gemeistert hab meinen kleinen in die Krippe zu bringen, schlafe ich bis Mittag um dann wieder mit essen und sitzen zu verbringen. Wann hört das auf und hab schon Angst das es mit dem bauchzwerg was is.. aber scheint normal zu sein wenn es einem schlecht geht oder? Bin jetzt 8 ssw - in der 6 ssw im Ultraschall hat man leider noch kein Herzchen schlagen sehen und der nächste Termin ist erst am 14.1. :-(
Viele Grüße