Arbeit - Blutung-Krankenwagen-KKH

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin Neu in diesem Forum und gerade sehr verzweifelt. Nachdem viel Zeit vergangen ist und noch mehr versuchen schwanger zu werden, hat dann letztendlich mittels einer IVF geklappt.
Offiziell bin ich heute in der 9 SSW. Bis dato sahen alle US gut aus.
Heute morgen habe ich plötzlich starke Blutungen bekommen und wurde dann Notfallmäßig ins KKH eingeliefert. Laut dem US der gemacht wurde ist die SS stabil, Herztöne vorhanden. Ich wurde stationär aufgenommen. Die Blutung war eher frisches rotes Blut und hat auch im laufe des Tages nachgelassen. Jetzt habe ich nur noch leichte Blutungen die eher ins leichte schleimige/fasrige gehen, schmerzen /ziehen etc habe ich nie gehabt.
Nunja jetzt liege ich hier und habe ein sehr schlechtes Gefühl. Ich wollte das nur mal loswerden.

1

Uhi...das ist nicht schön. Wurde denn was gefunden, also ein Hämatom oder Grund wieso es geblutet hat.

3

Nein, mir wurde nichts dergleichen gesagt.

2

Konnte denn nicht festgestellt werden, wovon die Blutungen kommen?
Das kann ja viele Ursachen haben, was nicht immer schädlich für die Schwangerschaft sein muss.
Drücke Dir die Daumen und wünsche Dir alles Gute!

4

Hey, fühle dich als erstes bitte ganz, ganz arg lieb gedrückt 💗
Also, als erstes das aller beste, du hast heute den Kräftigen Herzschlag deines Babys gehört.
Dann das zweite positive. Die Blutungen lassen nach.
Und zu guter letzt, sie haben im Ultraschall nichts negatives gesehen.
Also nichts das darauf hin deutet, das sich die Schleimhaut löst.

Dein Baby will bei dir bleiben. Schick ihm viel positive Energie und Glaube fest an es.

Alles Liebe Janina mit Logan 11, Leo 10,5 Monate und kleine Raupe 16+4

10

Ich danke Dir für die lieben Worte.

5

Ich hatte ebenfalls um die Zeit Blutungen und nicht nur einmal. Bei mir lag es an einem Hämatom. Bin durch eine IVF (künstlicher Zyklus) schwanger geworden.
Es ist sehr gut, dass das Herzchen schlägt. Wahrscheinlich musst du Progesteron nehmen, oder? Ich musste das bis zur 13 ssw. nehmen.
Du musst Geduld und Vertrauen haben. Ich drücke dir ganz fest die Daumen!

Alles Liebe für dich!

6

Vielen lieben Dank. Utrogest und Estrifam muss ich nehmen jetzt noch zusätzlich Magnesium. Bei uns hat es auch mit der zweiten IVF geklappt und hoffentlich bleibt es auch dabei.

7

Erst einmal wünsche ich dir sehr viel Kraft, sowas sind keine schönen Ereignisse und sehr besorgniserregend.

Du kannst jedoch froh sein, dass

9

Sorry, irgendwie machte sich der Beitrag selbständig.

Du kannst jedoch froh sein, dass alles soweit gut aussieht, somit besteht kein weiterer Grund zur Besorgnis. Du bist derzeit in guten Händen und wirst nun sehr beobachtet. Ich wünsche dir alles Gute und eine ruhige Nacht :)

8

Ich kann deine Angst gut nachvollziehen. Ich hatte auch in der 9. Woche Blutungen und bin damals sonntags ins Krankenhaus. Ich dachte auch sofort das es vorbei ist... aber mein kleiner Zwerg hatte einen kräftigen Herzschlag und alles war gut.
Die Ursache für die Blutung konnte keiner finden. Ich musste dann im Krankenhaus bleiben. 5 Tage lag ich dort. Die Blutungen gingen von Sonntag bis Dienstag und wurden mit jedem Tag schwächer. Dem Zwerg ging es gut. Ich hab 3x 200mg utrogest und 600mg Magnesium bekommen und durfte nur zum Duschen und WC-gang aufstehen.

Mit dem Zwerg ist weiter alles ok. Bin mittlerweile in der 21. Ssw, habe die Halbzeit also geschafft. Ich hatte in der 16. Ssw. wieder Blutungen und wieder war keine Ursache zu finden. Meine Ärztin sagte das Blutungen immer abgeklärt werden müssen aber auch, dass sie öfter auftreten und auch einfach nur eine Ader geplatzt sein kann, da alles einfach mehr durchblutet ist und nicht immer etwas schlimmes dahinter steckt. Trotzdem habe ich jedes mal echt Angst und ein komisches Gefühl.

Ich drücke dir und deinem Zwerg die Daumen. Denk positiv auch wenn es manchmal echt schwer ist. Ich kann es gut nachvollziehen und hoffe ich konnte dir etwas Mut machen.

Linda mit Prinzessin (4) und Prinz (20+5)

11

Ich bin wirklich sehr positiv Überrascht über die schnellen und aufbauenden Nachrichten von euch allen, Vielen Dank dafür!!! Hat mir wieder etwas Mut gemacht. Ich versuche stark zu bleiben.

12

Du MUSST stark bleiben 💓 Heute in einem Jahr sieht alles ganz anders aus, versprochen 😋❤️

13

Hallo du...
Atme erstmal tief durch. 😊
Ich kenn das nur zu gut. Bei meinem ersten Sohn saß ich so wie du im Krankenhaus und das ganze 4 mal mit starken frischen Blutungen. Die waren immer nachts oder morgen. In der 9. Woche, 13.,17 und am in der 23. Es ging alles gut.
Vertrau deinem Krümel das er sich gut fest beißt. Mir hat die eine Erklärung von einem gyn sehr geholfen. Deine Gebärmutter bzw. Vor allem die Plazenta ist wie eine große Baustelle, an deinem Baby wird soviel gearbeitet, es entwickelt sich so schnell das alles furchtbar gut durchblutet sein muss. Und da kann ab und zu mal was daneben gehen... Und was mir noch geholfen hat war wirklich wenn alles ok ist dann bleibt dein Krümel auch bei dir.
Ich weiß du hast jetzt nur kopfrattern. Du kannst nur abwarten die Zeit wird kaum vergehen. Ich drück dich.

14

Erst einmal tief durchatmen:)

Ich hatte in der letzten Schwangerschaft sich starke Blutungen mit Krämpfen in der 13 ssw. Ich hatte da nicht mehr an ein Wunder geglaubt dich in Krankenhaus dann die Überwachung- das Baby strampelte fleißig! Man hat auch keine Ursache gefunden. Nach einigen Tagen ließ die Blutung nach und es blieb ein Hämatom zurück. Ich musste mich dann bis zur 20 ssw schonen und nach und nach wieder vorsichtig belasten. Nun ist meine Maus bald schon 1 Jahr und ihr geht es super ❤️