Koffeinfreier Kaffee?

    • (1) 18.12.18 - 13:57

      Trinkt ihr auch koffeeinfreien Kaffee? Kann man den ohne Einschränkung trinken oder sollte man da auch mit der Menge irgendwann aufpassen?

      Und zählt ihr den zur Trinkmenge?
      Normalen Kaffee habe ich immer nicht dazugezählt weil er ja harntreibend wirkt durch das Koffein. Wie sieht es da mit koffeinfreiem Kaffee aus? Kann ich den wie Wasser werten, oder sollte ich das Wasser noch zusätzlich trinken?

      • Ich wüsste nicht, weswegen man aufpassen sollte. Ich selber trinke aber auch normalen Kaffee 😉

        Und zählst du ernsthaft jede Glas und jede Tasse, die du trinkst? Ich trinke nur Kaffee, Tee und und Wasser, weiß ungefähr, wieviel ich am Tag trinke (mal mehr Tee, mal mehr Wasser) aber ich zähle definitiv nicht jeden Milliliter 🤔

        • Ja ich zähle (halbwegs ordentlich) da ich gut aufpassen muss.
          Ich habe irgendwie keinen besonders guten, natürlichen Drang zu trinken. Und trinke auch sonst wenn ich nicht schwanger bin eher zu wenig.
          Da ich im November nen MA in der 14ten Woche hatte will ich diesmal kein Risiko mehr eingehen.
          Deswegen habe ich dem Koffein den Rücken gekehrt (schweren Herzens) und versuche kontrolliert genug zu trinken.

      (4) 18.12.18 - 14:23

      Ich trinke caro Kaffee er ist aus Getreide und koffeinfrei LG👋

      • Ich hab letzte Woche an 3+5 erfahren dass ich schwanger werde. War ein richtiger Koffeinjunkie davor 😬 und habe mir ab da jeden Kaffee verkniffen. Am Wochenende habe ich mich allerdings dazu entschlossen, wenigstens morgens zwei Senseo-Entkoffinierte Pads zu trinken. Ein bisschen möchte ich mir wenigstens gönnen 😞

        Als Trinkmenge würde ich es allerdings nicht werten - ist aber eher so ein Gefühl, da Kaffee bei mir Durstfördernd ist. Sehe es einfach nicht als normales "Getränk" an 😁

        • (6) 18.12.18 - 14:39

          Also ich habe mein Konsum reduziert und hatl ein Ersatz gesucht... in der ersten drei Monaten verzichte ich drauf...in meiner letzten ss wurde mir dann ab der 20 ssw von meiner Ärztin empfohlen eine Tasse zu trinken weil mir schwindlig war. .. sonst heißt es eine Tasse 250 ml am Tag sollen ok sein. Aber ich trinke halt caro Kaffee nur eine Tasse am Tag und das ist ein Getreide kaffe und ohne koffein!LG Frag am besten dein Arzt

    Hallo warum solltest du keinen Kaffee mehr trinken dürfen 🤔?
    Trink Menge würde ich nur saft und wasser rechnen :)!
    Lg Manuela mit Prinzessin 37+3

    (8) 18.12.18 - 14:34

    Wie erwähnt gibt es Caro Kaffee 🙊
    Ich arbeite selber in einem sehr großen Kaffee Konzern und habe in mehreren Schulungen gelernt das es gar keinen „ Koffein Kaffee“ gibt.
    Also das ist ein bisschen kompliziert 😅
    Es steht immer entkoffeiniert drauf aber ein „ restkoffein“ ist immer drin.. auch wenn es nicht drauf steht.
    Ich trinke auch normal Kaffee, und der kleinen schadet es garnicht :)
    Also in Maßen. Nicht in Massen 😊

Danke für eure Tipps.
Caro kenne ich, schmeckt mir leider gar nicht.
Ein paar Tassen entkoffeinierten Kaffee gönne ich mir auch.
"Echten" möchte ich nicht mehr trinken, es gibt Studien dazu, dass Koffein die Chance auf eine FG erhöhen kann. Wie gesagt, nach MA will ich kein unnötiges Risiko mehr eingehen und Koffein ist in jedem Fall unnötig und verzichtbar. =)

Wertet ihr den koffeinfreien als Getränk, so wie Wasser, oder lieber nicht?

  • Huhu.... ich gebe auch mal meinen Senf dazu:) Ich trinke morgens einen normalen Kaffee und wenns mir gar nicht gut geht nachmittags einen zweiten. Die ersten 12 Wochen habe ich verzichtet. Das Problem bei entkoffeiniertem ist der Prozess des entkoffeinierens (Oh Gott, schreibt man das so😳). Ich habe mich etwas eingelesen und beschlossen, entwerder gar keinen oder in geringen Mengen normalen zu trinken. Alles Gute.

Hallo!
Ich war auch ein kleiner Kaffeejunkie und habe mich zu dem Thema belesen. Lt. Verschiedenen Fachbüchern auf 2-3 Tassen in Ordnung, je nachdem ob man noch andere Koffeinhaltige Lebensmittel/getränke zu sich nimmt (z.b. Schokolade, Energy Drinks, schwarzer Tee ....)
Bin deswegen für meinen hauptsächlichen Konsum auf den koffeinfreien Kaffee von Melitta umgestiegen, der schmeckte mir am Anfang, mittlerweile nicht mehr so und jetzt trinke ich kaum noch Kaffee. Dann lieber nur noch 1 Tasse, aber richtigen.
Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen