Symphysenschmerzen

Huhu Mädels,
Ich leide seid ein paar Wochen unter Symphysenschmerzen. Ich hatte schon in der ersten Schwangerschaft eine Symphysenlockerung. Mein Frauenarzt verschreib mir nichts dagegen. Ich bin in 18 ssw. Jemand ein Tip für mich, was ich gegen die Schmerzen machen kann.

1

Hallo und willkommen im Club,

Was hier hilft :
-Symphysengürtel (kann Dir Frauenarzt oder Hausarzt verschreiben)
- Globuli (obwohl ich eigentlich nicht davon überzeugt war)
- Nicht auf der Seite schlafen, und wenn dann nur mit Stillkissen gelagert

Viele schwören auch auf Osteopathie.


Viele Grüße
Aozora

3

Huhu!
Mein Frauenarzt ist nicht begeistert von Symphysengurt. Er ist der Meinung das bringt nichts. Ich wollte ihn schon in der ersten Schwangerschaft mir verschreiben lassen.
Er hat gesagt , da kann man eh nichts machen.

8

Das ist bedauerlich.
Mir jedenfalls hilft er ein gutes Stück.

2

Hi,
meine Ärztin wollte mir anfangs auch keinen Gürtel verschreiben. Jetzt ist es doch ganz schön stark geworden und ich hab noch mal drum gebeten, woraufhin ich einen verschrieben bekommen hab. Frag sonst doch mal Deinen Hausarzt. LG

5

Hi,
Das werde ich im neuen Jahr mal machen . Zur Zeit hat mein Hausarzt Urlaub. Mein größtes Problem ist ich habe ein fast 3 jährige Tochter und sie hat viel Energie

4

Meine hebamme hat miv getaped . Den Bauch hoch und an den Seiten... das war wirklich eine Erleichterung!

6

Das hat in der ersten Schwangerschaft leider nicht geholfen.

7

Hallo Liebes, ich hab den Gurt er hat zwar geholfen aber die Schmerzen hatte ich immer noch, nehme seit gestern Symphytum (Homöopathie) und bin heute Schmerzfrei 😊

10

Hey, Ich habe auch symphytum zu Hause, allerdings C30 und hatte auch schon überlegt sie zu nehmen.

Welche Dosierung nimmst du denn?, und wie viele Globulis am Tag?

11

Hey, ich habe das D6 bekommen und kann bis Max. 4x 3 Globuli nehmen

9

Gibt so symphysengürtel. Die hab ich vom Frauenarzt verschrieben und bestellt bekommen. Ohne Zuzahlung kam innerhalb von 4 Tagen per Post. Lindert etwas schaltet den Schmerz aber nicht komplett aus.