Ingwertee in Schwangerschaft

    • (1) 19.12.18 - 19:19

      Hallo.
      Ich bin in der 8.ssw und seit der 6.ssw hab ich extreme Übelkeit, Kreislaufprobleme, Schwindel und mir is 24 Stunden nur schlecht übel etc. jetzt hab ich gehört Ingwertee wirkt gut gegen Übelkeit - hilft mir tatsächlich auch echt gut!
      Aber man liest ja echt viel - jetzt weiß ich gar nicht ob man das nehmen soll. Wenn ja nur in den ersten Wochen? Lese das es wehenfördernd ist, gegen Übelkeit aber ich den Abort begünstigt wovor ich natürlich super Angst habe - aber der Ingwertee hilft halt so gut gegen Übelkeit und lässt es mich tagsüber erträglich machen..
      Weiß jemand wie es „richtig“ ist und wie „schädlich“ Ingwertee in den ersten Woxhen tatsächlich ist? Erfahrung oder Tipps von Hebammen? Danke euch

      • Hallo 👋🏻 ich war mir auch sehr unsicher wegen dem Ingwer Tee ...ich trinke den an sich gerne im Winter ...frisch gemacht ...weil ich auch viel gelesen habe darüber ...war ich total unsicher ob ich den bedenkenlos trinken kann ...beim letzten Frauenarzt Termin habe ich meinen Arzt gefragt ob das in Ordnung ist den in der Frühsschwangerschaft zu trinken ...mein Arzt meinte das ich mir keine Gedanken machen brauch und es sogar sehr gesund wäre den Tee frisch zu trinken....gehe mal davon aus das es nichts ausmacht ...und trinke fast täglich Ingwer Tee ....LG 🙃

        Hallo geht mir genau wie dir bin heute 10+0 und habe num seid 4 Wochen auch 24 stunden am Tag durchgehend Übelkeit. Hatte auch Angst wegen dem Tee hab ihn dann auch getrunken weil ich es gar nicht mehr ausgehalten hab hat bei mir leider nichts gebracht wobei ich beutel ingwertee getrunken habe, auch Vomex hat nichts gebracht, übelkeit will einfach nicht verschwinden.

        Hallo du.

        Mach dir keine Gedanken darüber, ingwer an sich ist sehr gesund und ein altbekannte Mittel gegen (schwangerschafts-) übelkeit.

        Und in vielen Ländern in Südostasien ist ingwer ein sehr beliebtes Gewürz und fast in jedem Essen enthalten, zb in ganz vielen currypasten, Suppen usw.
        Wenn ingwer also schädlich wäre, wären diese Landstriche wohl eher dünn besiedelt, was aber nicht der Fall ist.

        Wehenfördernd oder austreibend wirkt ingwer nur dann, wenn der Körper von sich aus sowieso bereit dazu ist, sprich der Körper ist geburtsbereit oder eine fg steht sowieso bevor. Einer intakten (früh) Schwangerschaft kann weder ingwer noch sonstige Mittelchen wie Zimt, Nelken etc pp was anhaben.

        Ich habe mal meine Frauenärztin zu dem Thema gefragt, weil ich in der ersten Schwangerschaft auch sehr unsicher war, da meinte sie, wenn das so funktionieren würde, gäbe es weder Abtreibungen noch medikamentöse geburtseinleitungen.

        Also trink ruhig deinen ingwertee, wenn er dir gut hilft.

        Lg waldfee

      Wow super Danke! Ihr nehmt mir echt die Angst. Das is echt das einzigste was mich ein wenig erleichtert obwohl er mir nicht schmeckt aber gegen die Übelkeit super!!
      Dann werd ich das weiterhin trinken.
      Zimt Cookies sollt ich mal probieren :)

Top Diskussionen anzeigen