6+9/7+0 Kein Embryo

    • (1) 21.12.18 - 14:28

      Wie oben zu entnehmen wurde beim Ultraschall nur eine (gut) gewachsene Fruchthöhle und ein Dottersack gesehen, jedoch kein Embryo. Der HCG-Wert liegt nun vor und ist bei über 35.000. Laut Ärztin ist der gestiegene Wert ein gutes Zeichen, auch dass die Fruchthöhle gewachsen ist. Einen Embryo müsste man trotzdem schon sehen. Jetzt schwebe ich zwischen Abgang und vielleicht doch ein Eckenhocker? Wer hat sowas auch schon durch?

      • Ich will jetzt nix falsches sagen, bei mir war das auch so ich hab sogar bis zur 12.ssw gewartet. Irgend wann ist meine fruchthöhle zusammen gefallen. Ich hatte ein windei. Also kein Embryo. Dann bis ich ins kh zur ausscharbung. Ich hoffe das es bei dir nicht so wird. Das kann dir aber dein arzt eher sagen. Ich wünsche dir alles alles gute🙏❤️🙏

        • Die Ärztinnen wissen es auch nicht. 50/50 😒 Ich rechne ehrlich gesagt auch mit einem Windei. Bin schon mit Tabletten und Binden ausgerüstet 😅

          • Muss aber auch dazu sagen das das bei mir 10jahre her ist. Das war damals meine 2.ss danach war ich mit meinem sohn schwanger er ist jetzt 9jahre alt❤️ Ich wünsche dir viel kraft und alles alles gute❤️🍀fühl dich gedrückt🥰

            • Oh schon so ein großer Kerl! Ist mein 5. Mal Abgang, wenn’s sich jetzt nicht weiter entwickelt. 😒 Aber der Termin in der Kinderwunschklinik ist prophylaktisch schon gemacht 😅 Alles Gute und vielen Dank für deine Antworten 🍀

      Huhu,

      ich war bei rechnerisch 7+2 das erste mal zum Ultraschall und es war nur eine leere Fruchthöhle zu sehen. Selbst der Dottersack war (wenn überhaupt) nur zu erahnen. Ich wurde auf 6+2 zurück datiert und konnte erst vier Wochen später zur nächsten Kontrolle, da erst die Praxis und dann wir selbst Urlaub hatten. Bei korrigiert 10+2 war dann ein Embryo mit Herzschlag zu sehen, die gemessene Größe entsprach allerdings nur 8+5, also wurde ich erneut zurück datiert. Zu diesem Zeitpunkt hab ich auch nicht mehr wirklich positiv denken können. Beim nächsten Termin hat die Größe dann aber zum Glück gepasst. Insgesamt hing mein Kleiner also 18 Tage in der Entwicklung nach. Mittlerweile ist er je nach Messung bis zu 2,5 Wochen weiter und ist kerngesund, soweit man es bisher beurteilen kann. Zum HCG kann ich dir nichts sagen, das wurde bei mir überhaupt nicht kontrolliert.

      Hast du deinen Eisprung sicher bestimmt? Nur ein paar Tage später und eine längere Einnistung können schon zu einem völlig anderen Ergebnis führen und einen ganz schön verunsichern. Den Eckenhocker hast du ja selbst schon erwähnt. Und an irgendwelche Wachstumskurven halten die Kleinen sich sowieso nicht. Ich wünsche dir alles Gute und dass beim nächsten Termin ein zeitgerecht entwickelter Embryo zu sehen ist.

      Liebe Grüße
      Anne mit Benjamin (22+2)

      • Danke 😍 Den Eisprung habe ich sehr sicher mit dem lilanen Clearblue bestimmt. Mehr als warten kann ich jetzt eh nicht. Ist über Weihnachten halt blöd. Alles Gute für deinen kleinen Großen 😘

Top Diskussionen anzeigen