Versorgung im Bauch

    • (1) 24.12.18 - 07:01

      Guten Morgen ihr Lieben,

      Ich brauche einmal euer Schwarmwissen.

      Gestern ging es mir leider nicht gut, und ich habe den ganzen Tag durch eine heftige Migräne brechen müssen. So hab ich den ganzen Tag nichts essen und trinken können. Erst in der Nacht blieb wieder was drin. Sowas hatte ich bisher in dieser Schwangerschaft noch nie.

      Wie ist es an solchen Tagen mit der Versorgung der Babys, wenn nichts an Nahrung rein kommt?

      LG, HannaBaby2019 13. SSW mit Zwillingen

      • Hey, wegen einem Tag passiert da nichts :) dein Körper hat Reserven :)

        Flüssigkeit ist wichtiger :)

        Ich habe 3 Monate jeden Tag mich mehrmals übergeben, konnte eigentlich gar nichts in mir behalten, nicht mal Flüssigkeit 🤷🏻‍♀️
        & meinen Bauchbewohnern geht's Super 😊

        Huhu,

        Meine Ärztin sagte einmal, als ich ebenfalls besorgt war, dass mein Sohn ein (wörtlich) „Parasit“ sei, dem völlig egal ist, wie es mir geht... er nimmt sich das, was er braucht - notfalls eben über Reserven und davon hat der Körper erstmal genug.. wichtig ist in der Tat trinken...

        Lg, gute Besserung und frohe Weihnachten!

        Das Baby wird noch gut versorgt.

        Da stört so ein Tag nicht. Bei krankhaftem Erbrechen kommen auch durchaus gut entwickelte Kinder raus. Man sagt auch "speikinder sind gedeikinder".

        Gute Besserung!

      • Mach dir keine Sorgen.
        Als ich in der 11. SSW war, hatte ich nen fiesen Magen-Darm-Virus, durch den ich auch nichts bei mir behalten konnte. Mein Mann hat mich dann aus Panik ins Krankenhaus gebracht. Dort habe ich 3 Tage Infusionen bekommen, nachdem ich einen Tag nichts gegessen und getrunken hatte. Mir wurde aber auch gesagt, dass das dem Baby nicht schadet. Hätte ich kein Fieber gehabt, hätten die mich auch eher nach Hause geschickt.
        Inzwischen bin ich in der 15. Woche und mein Baby ist seiner Entwicklung größentechnisch 6 Tage voraus. Die Organe sind auch alle in Ordnung. Es kann also wirklich nicht geschadet haben.

        Ich wünsche dir schöne und sorgenfreie Feiertage :)

          • Hi, ich hatte anfangs auch noch einen fiesen Migräneanfall und dann bis letzte Woche (31.SSW) keinen einzigen mehr. Viel weniger als vor der Schwangerschaft. Ich finde es ist viel besser geworden. Habe ich auch schon von anderen gehört. Ich drück Dir die Daumen, dass es bei Dir auch so kommt! LG

Top Diskussionen anzeigen