Abnehmen in der Frühschwangerschaft

    • (1) 27.12.18 - 10:20

      Hallo Zusammen,
      Ich war und bin nicht die schlankste, beim positiven sst vor ca 3 Wochen (bin jetzt 6+3) hatte ich 89 kg bei der Größe von 1,76 und jetzt nehme ich ab statt zu. Zwar nicht viel, pro Woche nur 0,5 kg aber ist das schlecht? Ich esse besser bzw gesünder wie vor der Schwangerschaft und trinke ja keinen Alkohol mehr.

      • Solange du dich ausgewogen ernährst ist alles super.
        Alkohol bzw auch Cola Verzicht bewirkt bei vielen solche Reaktionen.
        Alles gute

        Habe mal gelesen, dass das bei werdenden Müttern öfters so ist, wenn sie die Ernährung umstellen. Ich denke so lange das Baby mit allem versorgt ist, ist das nicht dramatisch und für die Frühschwangerschaft ok. Viele nehme ja am Anfang auch durch Übelkeit und Erbrechen etwas ab.

        • Das hab ich auch gelesen, bin bis jetzt von Übelkeit verschont geblieben. Nur Schlafprobleme, schmerzende Brüste und Bauchziehen.

          Aber Danke für eure Antworten. Kann es mir gerade nur mit dem fehlenden Alkohl erklären 🙈

      (5) 27.12.18 - 10:28

      Huhu,

      ich hab bei beiden Schwangerschaften erstmal ca 5 Kilo abgenommen und irgendwann im Laufe der Schwangerschaft wie Eder zugenommen. Mach dir kein Kopf;)

    Hallo sowie die anderen schon geschrieben haben ist abnehmen in der früh ss in Ordnung. Ich hab auch zuviel auf den Rippen und hab Anfang auch gute 5 kg abgenommen. Und erst jetzt den Ende zu gehend angefangen zum zunehmen.

    Hallo Hope,
    auch ich habe in der zweiten Schwangerschaft jetzt abgenommen, weil ich mit starker Übelkeit zu tun habe 😕
    Da ich nur 50 KG wiege , bei 170cm ist das sehr anstrengend, mir fehlt die Energie.
    Und selbst hier hat die Frauenärztin gesagt, dass das für mich nicht gut ist- sich das Baby aber holt was es braucht 🍀
    Daher alles gut!

    Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen