Wie hoch war euer Blutdruck/Puls bis der Arzt was verschrieben hat?

(12) 31.12.18 - 05:10

Aber der Puls von 100 ist in der Schwangerschaft ja "normal", dein Herz muss mehr leisten, deswegen schreibt dir kein Arzt etwas auf.
Und der Blutdruck muss permanent höher sein als 160/90... und nicht nur mal. Beim Arzt ist der meistens eh höher durch die Aufregung etc.
Es sei denn du musst zuhause und siehst halt, dass der oft zu hoch ist.

(13) 31.12.18 - 05:21

Hey, ich habe zu hohen Blutdruck und nehme Medikamente dagegen. In der ersten Schwangerschaft sollte ich die Medikamente absetzen und tatsächlich hatte ich einen traumhaften Blutdruck. Erst zum Ende hin wurde er wieder höher.

(14) 31.12.18 - 08:22

Huhu,

bzgl Puls: da ist alles total normal.
100er Puls in der Schwangerschaft ist sehr gewöhnlich, da macht man nichts.

Ich hatte beim 120er Puls Herzrasen, deswegen habe ich ein Medikament verschrieben bekommen, was ich nur nehmen soll, wenn der Ruhepuls dauerhaft über 120 geht.
Nebenwirkung ist nämlich eine herabgesetzte Durchblutung des Babys und das kann bis zum Kindstot gehen lt Packungsbeilage (auch wenn es sehr selten ist, aber genau deswegen muss man streng abwiegen, ob Medikamente notwendig sind oder nicht).

Und ja die Venen weiten sich wirklich.
Außerhalb der Schwangerschaft habe ich meistens 120/ 80 RR und in der Schwangerschaft schießt der sogar runter bis zu 80/ 50 …
Das muss sich durchaus erst etwas einspielen und man darf ein wenig beobachten solange es nicht sehr deutlich über der Norm liegt.

LG

  • (15) 31.12.18 - 09:43

    Ich versuche ruhig zu bleiben und mein Langzeit EKG dem Gyn vorzulegen am Dienstag. Ich dachte vllt. An ass100 zur Vorbeugung von Präkl. Oder ähnliches. Bin halt übergewichtig und weiß noch nicht wohin die reise geht mit meinem Gewicht auch wenn ich sehr aufpasse was ich esse.

    • (16) 31.12.18 - 10:10

      Mit dem Übergewicht erfüllst du doch nur einen Risikofaktor.
      Du hast ein erhöhtes Risiko auf Komplikationen - aber doch kein Garant, dass es schief geht.

      Ich starte immer übergewichtig in die Schwangerschaft, einmal sogar adipös. Mein Gewicht hat aber noch nie etwas negatives verursacht in den Schwangerschaften.
      Die meisten übergewichtigen / adipösen Frauen erleben nie eine Komplikation durch ihr Gewicht, auch wenn Ärzte gerne mal Panik schieben.

      Höre auf dich verrückt zu machen und vertraue den Ärzten. Wenn die keinen Handlungsbedarf sehen, dann ist da auch keiner!!
      Jede Tablette hat Nebenwirkungen, auch ASS hat welche - daher wird genau nachgesehen ob es gebraucht wird oder nicht. Im Zweifelsfall kannst du deinem Kind nämlich sehr schaden nur weil du unbegründet Angst hast und nicht benötigte Medikamente einnimmst ;-)

      Gerade in der Schwangerschaft wird alles genau beobachtet und die Fachleute da am anderen Ende des Tisches tun den ganzen Tag nichts anderes als Schwangere durch eine möglichst komplikationsfreie Schwangerschaft zu begleiten. Keiner von denen möchte eine Klage an den Hals bekommen weil er / sie zu lange zögerte mit dem Eingreifen oder ggf die falschen Tabletten verordnete.
      Die wägen sehr genau ab, was dir und deinem Kind gut tut - habe einfach mal ein bisschen Vertrauen in diese Leute und ihre Erfahrung :-)

      LG

(18) 31.12.18 - 08:39

Misst du den Blutdruck auch Zuhause regelmäßig? Ich hatte beim FA auch immer enorm hohen Blutdruck und war deshalb sogar im KH wegen Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung... Dort hat er aber gepasst und man hat mir ein Gerät für Zuhause empfohlen. Und was soll ich sagen: Daheim ist der Blutdruck immer wunderschön. Mein Arzt nennt das "Weißkittel-Phänomen". Er war auch kurz davor mir was zu verschreiben. Bin froh, dass das jetzt unnötig war!

  • (19) 31.12.18 - 09:44

    Hatte ein langzeit eKG, da waren 2-3 Werte höher als die Norm. Auch der Puls.
    Manchmal messe ich zu Hause, wenn ich merke, dass ich Herzrasen habe..aber oft ist es dann unbegründet und der Blutdruck/puls sind normal..ganz komisch

(20) 31.12.18 - 09:15

Hallo,
Puls keine Ahnung aber meines Wissens nach bekommt man ab ca. 150/x was verschrieben (also wenn der Blutdruck regelmäßig höher ist). So war es zumindest bei mir. Lg, Bella

(21) 31.12.18 - 09:55

Hallo,

ich bin etwas fülliger und ich hatte bis zur 13 SSW immer einen Blutdruck von max. 140/90, da habe ich nichts bekommen. Als er dann in der 15 SSW in einer 24-Stundenmessung durchschnittlich bei 185/100 lag habe ich Medikamente verschrieben bekommen. Ich nehme Presinol (Wunsch meiner FÄ), seit dem liegt mein Blutdruck in Schnitt bei 130/80 und der Puls zwischen 90 und 75. Ich messe mindestens 3 mal täglich zu Hause, habe mir dafür ein Oberarm-Messgerät gekauft und führe Blutdrucktagebuch.

Ich würde aber immer wieder auf den Rat meiner FÄ und meines HA hören.

LG Morgain mit Krümel (18+0) in Bauch

Top Diskussionen anzeigen