Sinusitis

Huhu ihr Lieben,
ich bin in der 33. SSW und hab seit zwei Tagen eine Nebenhöhlen- und Stirnhöhlenentzündung, vermute ich. Hab damit auch schon vor der SS immer mal wieder zu kämpfen gehabt.

Nun meine Frage: Kann ich irgendwas nehmen? Habe Sinusitis Hevert hier (homöopathisch) und auch Sinupret und Paracetamol.

Ich hatte in der 1. SS das HELLP-Syndrom und muss deshalb in dieser SS jetzt 150 mg ASS am Tag für die Blutgerinnung nehmen.

Im Moment werde ich verrückt vor Kopfschmerzen, mein Gesicht tut weh, die Nase ist immer wieder dicht und ich nehme Meerwasser-Nasenspray, inhaliere mit Kamille und habe Rotlicht versucht. Ach ja, Nasendusche mit Salz auch noch. Aber gestern hab ich nur gelegen wegen der Kopfschmerzen und heute ist es ähnlich.

Wisst ihr z.B., ob das Sinusitis Hevert in der SS ok ist und ob es hilft? Es steht ja überall nur drin, dass man es in der SS nicht nehmen soll...

Danke euch...
bison

1

Hatte ich auch durch, war sogar beim HNO.
So heftig, dass mir der Schmodder sogar aus den Augen kam.
Habe gegen die Kopfschmerzen paracetamol genommen, von sinupret in der Schwangerschaft wurde mir abgeraten.
Ansonsten hab ich ebenfalls viel mit NaCl die Nase gespült.
Von kamille wurde ebenfalls abgeraten, würde die Schleimhäute austrocknen.

Ansonsten warten, warten und warten.
Nach gut 10 Tagen würde es schlagartig besser.
Gegen Antibiotika sprachen sich Hausarzt und HNO komplett aus, soll bei einer Sinusitis wohl auch nix bringen.

2

Ich hab damit auch zu tun die letzten Tage und mir hilft Inhalieren mir Salzwasser und Gesichtsmassage- dafür gibts Anleitungen im Netz. Bei mir ists aber nicht ganz so heftig, hoffe dir hilfts auch! :)