Tiefsitzende Plazenta und Blutungen

Hallo!
Ich bin in der 18ssw und habe immer Mal wieder leichte Schmierblutung, selten auch Mal stärker , es kam aber schon Mal vor daß es etwas mehr und frisches Blut dabei war.
Meine Ärztin sagte das wäre normal , man könne da eh nix machen, auch wenn man zum Arzt gegt. (Tolle Aussage) Diese Aussage habe ich erst Mal so hingenommen. Nun habe ich mich das ganze Wochenende geschont (bis auf Samstag, da musste ich ein paar Stunden arbeiten) und habe nun wieder eine leichte Blutung gehabt.
Ich habe nun etwas gegoogelt und überall lese man solle sich schonen und ab zum Arzt.
Ich arbeite in einem Beruf in dem ich fast den ganzen stehen muss , schonen ist da nicht angesagt, ich habe natürlich jetzt Angst das etwas schlimmeres passieren könnte und würde mich gerne Krankschreiben lassen nächste Woche. Ein Kleinkind turnt auch schon Zuhause rum...
Wenn meine Ärztin nicht nur immer so blöd wäre , immer so kurz angebunden und man traut sich kaum etwas zu fragen und hat das Gefühl man "nervt" sie.
Wer hätte eine tiefliegende Plazenta und die wurdet ihr behandelt ? Schonen, Krankschreibung , Magnesium?
Wenn's gar nicht besser wird gehe ich natürlich in die Klinik Heute oder morgen. Sonst werde ich wohl bis Mittwoch warten aber in der Zwischenzeit Freue mich auf eure Antworten
LG

1

Hallo ,

Also ich habe auch eine tief sitzende Plazenta hatte Blutungen in der 19. ssw... dort habe ich sofort ein beschäftigungsverbot erhalten... außerdem sportverbot kein Fahrrad fahren und so wenig wie möglich Treppen steigen.... habe dann auch nachgefragt was ist wenn ich wieder Blutungen habe, weil ich dann ja schon weiß woran es liegt... die sagten bei jeder Blutung sofort zum Arzt... also vielleicht direkt in die Klinik?
Aber ich kann dich vielleicht etwas beruhigen mit zunehmenden wachsen der Gebärmutter hat sich die Plazenta auch nach oben gezogen sodass ich keine Blutungen habe bis jetzt 28.ssw und auch normal entbinden darf...
Alles gute und lass dich nicht abwimmeln!
Lg Moonlight 😊