4.ssw und nichts zu sehen beim ultraschall

    • (1) 03.01.19 - 09:39

      Hallo.
      Also kurz zu meiner Geschichte. Ich bin im Oktober 2017 schwanger geworden und hatte dann Ende November 2017 eine Fehlgeburt. Nun hab ich am 28.12.2018Getestet und bin schwanger (3 positive Tests). Gestern war ich beim Frauenarzt. Auch dort war der Test positiv. Beim Ultraschall war nichts zu sehen. Sie konnte etwas vermuten.
      Ich hab seit der Fehlgeburt unwahrscheinlich Angst, dass wieder was schief läuft.

      War bei euch auch noch nichts zu sehen bzw ist das normal so?

      Sorry falls das eine echt doofe Frage ist. 😉

      Habt ihr Tips wie ich meine Angst etwas minimieren könnte?

          • (5) 03.01.19 - 11:24

            Dass man da nichts sieht ist normal. Und klar bin ich bei meiner Schwangerschaft (auch nach einer FG) weiter arbeiten gegangen. Ich war nur einmal 4 Tage krankgeschrieben, weil ich starke Kreislaufprobleme hatte, ansonsten war ich bis zum Mutterschutz im Einsatz.

            • (6) 03.01.19 - 11:35

              Ich hab mir die Schwangerschaft erstmal bestätigen lassen und es bei meinen Arbeitgeber abgegeben. Da ich in einem Kinderheim arbeite, ging das nicht anders. Nun arbeite ich nur noch von Montag bis samstag zum Glück und keine Nächte mehr. Ich denke es kommt auf den Beruf an.

              • (7) 03.01.19 - 11:41

                Davon dass du im Heimbereich arbeitest stand aber vorher nirgends etwas :-) Klar kommt es auf den Beruf an. Ich durfte manche Tätigkeiten auch nicht mehr ausführen wegen fehlender Immunitäten, aber da ich ansonsten genug zu tun hatte, war das kein Thema.

                • (8) 03.01.19 - 11:44

                  Ich weiß das habe ich nicht erwähnt. Ich möchte auch gerne weiterarbeiten. Solange es geht zumindest. Leider haben wir auch sehr aggressive Kinder.
                  Meine Frauenärztin meinte, dass sie mich nicht ins Beschäftigungsverbot schicken dürfte und das dies nur vom Arbeitgeber geschehen darf. Hab ich vorher noch nie gehört

                  • (9) 03.01.19 - 11:49

                    Deine Frauenärztin hat recht! Sie kann dich ins BV schicken, wenn dein Leben oder das des Kindes aus medizinischen Gründen in Gefahr ist. Für die Bedingungen am Arbeitsplatz ist der AG zuständig. Der kann ein BV aussprechen, wenn er dir keine Arbeitsbedingungen schaffen kann, die schwangerengerecht sind.

      (11) 03.01.19 - 13:40

      Huhu
      Also in der Woche muss man auf jeden Fall noch nichts sehen!
      Bei mir war bei 5+0 grade mal eine winzige fruchthülle zu sehen.
      Diese winzige fruchthülle tritt mich ordentlich und ist super entwickelt!

      LG nabue mit bauchzwergin 27+6

Top Diskussionen anzeigen