Kennst sich jemand gut mit Blutzuckerwerten aus?

    • (1) 03.01.19 - 10:40
      Inaktiv

      Guten Morgen,

      Ich hätte mal ne Frage, vielleicht kennt sich ja jemand aus.
      Ich muss erst nächste Woche wieder zur Internistin und auch erst dann wieder zur FÄ. Aber es lässt mir nach meinem Gestöber im Netz keine Ruhe...

      Ich messe vorsorglich immer die Zuckerwerte ( die Frauenärztin wollte das gerne so da ich Bluthochdruck habe, und auch etwas zu viel Gewicht auf den Rippen ..)

      Irgendwie komm ich mit den Werten nicht so klar.

      Im Internet findet man viele verschiedene Richtwerte...

      Meine Werte 1 Stunde nach dem Essen sind immer gut, aber die Nüchternwerte, nach dem was ich finden konnte, fast immer erhöht.

      Ich schick euch mal die Werte, vielleicht kann mir ja jemand was dazu sagen

      LG

      Steffie mit 👶 17+6

      Reihenfolge ist jeweils nüchtern, 1Std nach Mittag, 1Std nach Abend.

      18.12 93 101 123

      22.12 91 104 109

      23.12 50 130 111

      25.12 156 120 103

      26.12 80 124 102

      27.12 92 105 118

      28.12 98 99 124

      29.12 94 108 130

      30.12 95 132 118

      31.12 97 107 109

      01.01 94 104 125

      02.01 96 116 103

      03.01 89 107 100

      04.01 93



      Dankeschön 😘

      • Guten Morgen :) der nüchternwert sollte <90 liegen. Der ist bei dir höher...trinkst du säfte oder süßes in der nacht bzw. Abends?
        Bei Übergewicht ist es häufig so, dass die nüchternwerte höher sind. Da die insulinwirkung gestört ist. Du könntest es mit täglicher bewegung probieren. Und abends komplexe Kohlenhydrate statt den einfachen.
        Den OGTT hast du ja noch nicht gemacht in der 17ssw....oder?

        • (3) 03.01.19 - 10:55

          Danke dir für deine Antwort. Nein, Zuckertest wurde noch keiner gemacht.

          Trinken tu ich überwiegend Wasser und Tee, ab und an mal ein Glas Cola, allerdings immer light und häufig koffeinfrei.

      Hallo.

      Referenzbereiche sind Bereiche mit einer gewissen Spanne, keine fixen Zahlen "auf Leben und Tod" :-D
      Deine Werte sind bis auf der 156er, der aber eben einmalig war, völlig in Ordnung und nicht besorgniserregend.

    (6) 03.01.19 - 11:29

    Ich bin Typ 1 Diabetikerin, werkel also schon lange mit Blutzuckerwerten. Jetzt in der Schwangerschaft noch mehr. :)

    Deine Werte sehen für mich okay aus. Ein bisschen Stress beim Aufwachen, manchmal misst man nicht sofort, sondern erst später etc. pp. Da können die Werte auch schon mal differieren. Vor allem, wenn man spät am Abend noch sehr fettig gegessen hat, kann der Nüchternwert am nächsten Morgen erhöht sein.

    Meine Diabetologin sagte mal: Auch Nicht-Diabetiker haben mal Werte bis 180 (wohl aber nach dem Essen), solange das also die Ausnahme, nicht die Regel ist.

    Für uns Typ 1er und auch für Schwangerschaftsdiabetiker, gilt übrigens:

    Nüchtern < 95
    1h pp (nach dem Essen) <140
    2h pp < 120

    Je nach SSW und Entwicklung des Kindes, kann das aber durchaus "schärfer" eingestellt werden müssen.

    An deiner Stelle würde ich mir erstmal keine Sorge machen und weiter beobachten!

(8) 03.01.19 - 11:46

Ich habe neulich erst den großen Glucoseaufnahmetest beim Diabetologen wiederholen müssen und habe meine Werte inklusive Normwerte nüchtern, nach 1 bzw. 2 Stunden mitbekommen. Vielleicht hilft dir ja der Vergleich.

LG, babyelf mit 🌟 und babygirl inside (26+6)

(9) 03.01.19 - 13:16

Hey,

Ich finde die Werte auch ok. Alles zwischen 80 und 120 ist eigentlich unbedenklich. Bin auch ziemlich plüschig. Neige aber ehe zum Unterzucker.

LG

(10) 03.01.19 - 13:42

Deine Werte sind super 👍🏼
Ich hab nüchtern 80-90
Und nach dem Essen 130-170 obwohl ich Insulin spritze !
Bin nicht übergewichtig oder so
Hab jetzt in ssw 32 ca 9 kg zugenommen

Deine Werte dürfen nur 1 Stunde nach dem Essen nicht über 180 sein und 2 Stunden danach sollten die sich bei 120 eingependelt haben

Lg

(11) 03.01.19 - 21:23

Komisch. Die Werte am 23. und 25... hattest da schlecht geschlafen? Die Nüchterwerte sind meistens erhöht, würde auf jeden Fall mal zum Diabetologen gehen. Kann sein, dass du abends Basalinsulin spritzen musst. Du kannst den BZ wert nüchtern leider gar nicht beeinflussen :(

  • (12) 03.01.19 - 21:26

    Neue Richtlinien sind ja das der nüchtern BZ unter 92 sein muss... Ich musste damals spritzen . War immer zwischen 92 und 98 ohne Insulin. .. Ob es notwendig war-keine Ahnung.

    • (13) 03.01.19 - 21:33

      Ok danke.
      Nein schlecht geschlafen kann ich mich nicht erinnern.
      Das letzte mal Essen tue ich abends gegen 8 spätestens mal halb 9 und Messe morgens sofort nach dem aufstehen um kurz nach 7. Wochenende mal etwas später, aber auch immer direkt. Aus dem Bett, Toilette, messen.

      Säfte und Schokolade trinke bzw esse ich überhaupt nicht, da ich vom geringsten Bischen schon Sodbrennen bekomme.

      Ich werd dann morgen wohl mal beim Diabetologen anrufen. Wir haben soweit ich weiß einen sehr guten im Ort.

      (14) 03.01.19 - 21:36

      Hatte dein Baby damals Probleme nach der Entbindung?
      Ich möchte ja gerne im Geburtshaus entbinden und mache mir jetzt so meine Gedanken..

      • (15) 03.01.19 - 22:29

        Hmm vielleicht kannst es mal probieren mit früher Abendessen, aber vermutlich ändert es nichts... habs ewig probiert ohne Insulin, hätte auch eigentlich nicht gespritzt, aber dann hatte ich auch zu viel Fruchtwasser und Baby war zu groß geschätzt. Glaube es war ab der 29 ssw oder so. Ab dem Zeitpunkt wo du Insulin spritzen musst, musst du in ein Geburtszentrum mit Kinderklinik...Man darf auch nicht übertragen. Hab mich letztendlich für sectio am Termin entschieden, weil noch überhaupt nichts geburtsreif war... hab mir oft gedanKen gemacht ob das alles nötig war. Hatte immer Nüchternwerte unter 100. Letztendlich wollte ich aber kein Risiko eingehen ... Es ist alles gut gegangen. Der BZ meiner Tochter war stabil und sie hat auch jetzt keine Probleme...Ach und meine Tochter kam nicht wie geschätzt mit 4,5 kg und 53 cm zur Welt, sondern mit 3345g und 47 cm...

Top Diskussionen anzeigen