Rückblickend: hatten die mehrfach Mamas Geburtsanzeichen?

    • (1) 03.01.19 - 18:59

      Hallo
      Wenn ihr euch zurück erinnert, war etwas anders Stunden bevor die Geburt los ging?
      Ich meine keine Wehen oder Durchfall sondern, dass ihr unruhig wart oder besonders entspannt?
      Ich kann seit einigen Nächten nicht schlafen, bin tot müde und habe richtig Symphysenschmerzen und bin eigentlich froh wenn ich gar nichts machen muss. Heute bin ich aber irgendwie unruhig. Kann keine 10min sitzen.
      Putze, räume um, wasche...es ist eigentlich alles fertig aber irgendwie mag ich einfach nicht rumsitzen und warten.
      Gehts vielleicht bald los?

      Wie war es bei euch, unverhofft oder habt ihr euch anders gefühlt?

      • Hallo,
        also bei mir war es einen Tag vor ET, als die Wehen begangen.
        Am Morgen hatte ich noch einen FA Termin und in der Nacht war der Schleimpfropf abgegangen.
        Beim FA war noch nichts zu sehen von baldiger Geburt.
        Auf dem Rückweg musste ich unbedingt beim Bäcker anhalten, weil ich so einen Hunger hatte. Als ich dann zu Hause war, würde ich mega müde und musste mich erstmal hinlegen. Nachdem ich aufgewacht war, merkte ich leichtes Unterleibsziepen. Ich musste aber nochmal in die Drogerie, da wurde es schon deutlicher und ich hatte noch so eine Hungerattacke. Dann gab es nochmal Spinat mit Gorgonzolasoße überbacken.
        Danach gingen die Wehen erst richtig los. Am nächsten Morgen halb zehn war meine Tochter da.
        Mein Körper hat also nochmal Energie getankt bevor er losgelegt hat.

      Hallo, ich habe bei allen dreien erst kurz vorher ( 3-5h) bemerkt, dass es losgeht.

      Lg

    Also beim ersten war ich vier Stubden vor Geburt noch in der Gymnastik und hab auch zwei Stunden später beim Abendessen noch nix geahnt. Mich haben die Wehen praktisch überrascht und nach zwei Std war er dann schon da.
    Bei den anderen beiden hatte ich mehrere Fehlalarme in den Tagen davor, bis es tatsächlich losging....☺

  • Hallo ich hatte bei allen 3 Kindern keine Anzeichen bevor es losging. Beim dritten habe ich erst 47min bevor er da war gemerkt das er kommt 😂
    Lg

    Huhu,

    beim ersten Kind war gerade alles erledigt, ich hatte spät nachmittags gerade 2 Stunden geschlafen, war sowieso total entspannt, aufgestanden, FB geplatzt, 13 Std. später war es da am ausgerechn. Et.

    2. Kind, ich kam zurück von meinem Partner, 2 Std. Autofahrt, packte alles aus und war froh, dass ich mich endlich hinlegen konnte um 21.30 Uhr, weil alles erledigt war. Ich war ganz schön müde, mumrmelte mich ins Bett, 1 Min. nach dem Einschlafen, Platsch platze die FB. 12 Std. später war ja Kleine da. 2 Wochen vor ET

    3. Kind, meine Tochter war im Bett, ich hatte auf der Couch geschlafen, stehe auf, Platsch FB geplatzt, 11 Stunden später war sie da. Die Ss war ich total unentspannt, aber dem Moment des FB platzen entspannt und alles war erledigt. 5 Wochen vor ET

    4. Kind, Einleitung seit 7 Uhr morgens, 2 Versuche, um 19 Uhr Entlassung aufs Zimmer, nur Übungswehen. Noch nett Abend gegessen, Ferngeschaut, war müde, plötzlich begannen die Wehen um 20.15, rasch steigernd. 20.50 im Kreissaal platzte die FB, um 22.10 war mein Kleinster da und hat mich noch schlafen lassen, nachdem ich eigentlich alle 3 Kinder zuvor total übermüdet morgens zur Welt bringen musste. Wie sagt man so schön, das Beste kommt zum Schluss 😂

    Also eigentlich war ich in dem Moment, wo es losging immer total entspannt, alles war erledigt, aber für die Geburten war ich echt zu müde, bei der 1. und 3. Bin ich zwischen den kurzen Wehenabständen immer wieder eingeschlafen #gaehn


    LG tina

Top Diskussionen anzeigen