starke Rückenschmerzen, Anzeichen auf Fehlgeburt?

    • (1) 05.01.19 - 12:09

      Hallöchen Ihr :)

      Bin heute aufgewacht und habe seit dem extrem starke Rückenschmerzen.
      Bin jetzt bei 11+3
      am 27. Dezember war ich erst beim Arzt. Alles super in Ordnung mit der Entwicklung

      Mein Freund sagte zu mir, als ich in meiner letzten Schwangerschaft starke Rückenschmerzen hatte, mussten wir unseren Sohn in der 28 Woche tot gebären

      Er macht mir damit etwas Angst

      Blutung oder andere Schmerzen habe ich absolut keine.
      Und im Internet steht, das dies ein Anzeichen auf Fehlgeburt sein kann

      • Als erstes würde ich deinem Freund mal sagen, er solle solche Kommentare bitte lassen. Ziemlich unsensibel und du machst dir nur noch mehr Sorgen.

        Hast du es mal mit Magnesium, einem warmen Bad ner Rückenmassage probiert? Hast du gestern irgendwelche schweren Arbeiten gemacht, eine falsche Bewegung???

        Leg dich auf die Couch, mach dir eine Wärmflasche und wenn es in ein paar Stunden nicht besser ist dann ruf doch mal beim Notdienst an.

        Alles Liebe #herzlich Elisabeth

      Es tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musstest. Dennoch braucht dein Freund mal einen Tritt in den Hintern. Du hattest beim letzten Mal Rückenschmerzen weil du schwanger warst und hast dein Baby nicht wegen der Rückenschmerzen verloren. Und dieses Mal hast du auch wieder Rückenschmerzen weil du schwanger bist und nicht weil du dein Baby verliest.
      Wenn man dem Internet vertraut, kann auch ein Popel ein Anzeichen fuer eine Fehlgeburt sein.

      • ja stimmt. Mein Frauenarzt hat mir vor ein paar Monaten schon gesagt das ich aufhören soll im Internet zu suchen

        mit meinem Freund habe ich geredet. Er hat es nicht böse gemeint. sondern das wir einfachen mit allen rechnen müssen nachdem was passiert ist.

        Ich habe jetzt mit dem fetal doppler reingehört.
        die Nabelschnur habe ich zu 100 Prozent gehört. dann ein paar cm weiter weg habe ich wieder ein pochen gehört. der doppler konnte dies leider nicht so gut aufzeichnen. aber es war was da.
        es hat mich das jetzt sehr beruhigt. ich hoffe das alles gut bleibt.

        Wenn meine Schmerzen bleiben sollten bis Montag, soll ich dann zum Frauenarzt oder zum Hausarzt?

        Ich will bestimmt keinem Angst machen, aber ich will auch nicht das bei der TE was übersehen wird weil sie gar nicht erst zum Arzt geht.
        Es ist tatsächlich so, dass starke Schmerzen im unteren Rücken ein FG Anzeichen sein KANN. Das mit dem Popel ist arg weit her geholt.
        Ich hatte Silvester genau das. Starke schmerzen im unteren Rücken und das ziemlich plötzlich. Die Ärzte haben mich sofort da behalten da es eben ein Anzeichen sein kann. Das sagen Ärzte in der Klinik. Nicht das Internet. Ich habe 4 Tage gelegen, Magnesium, Utrogest und Paracetamol bekommen. Dem Baby ging es zu jeder Zeit gut. Aber ich hatte so Schiss vor ner Blutung. Ständig kam ne Schwester und hat nach einer Blutung gefragt. Jetzt bin ich wieder zu Hause und dem Baby geht es immernoch gut. Gottseidank. Also liebe TE es kann alles gut sein, keine Panik. Aber das Abtun finde ich riskant. Gehe zum Arzt!!

      • Es hat keiner gesagt, dass sie die Schmerzen ignorieren soll. Und dass der Popel sinnbildlich herangezogen wurde, duerfte eigentlich mehr als klar gewesen sein. Das Internet verbreitet viel viel Panik. Wenn sie aehnliche Information von Aerzten erhaelt ist das eine ganz andere Hausnummer.

        • Du hast der TE gesagt sie hätte Rückenschmerzen weil sie schwanger ist. Woher weißt du das???
          Wenn einem sowas gesagt wird geht man vielleicht nicht zum Arzt und lässt das abklären. Dann fühlt man sich noch doof wegen sowas zum Arzt zu gehen.
          Du kannst nicht wissen woher die Schmerzen kommen. Und das im Internet viel Scheiß steht stimmt zwar, aber der Teil mit den Rückenschmerzen stimmt.
          Ich glaube auch nicht dass sie jetzt ne FG hat. Da sind wir einer Meinung. Aber ich finde es leichtsinnig ein solches Symptom mit schwangersein abzutun.
          Auch das der Freund nach dem Erlebnis ängstlich ist finde ich total verständlich. Er hat es auch verdient beruhigt zu werden und kein Tritt in den Hintern.

Hallo,

Ich hatte in dem Zeitraum auch starke Rückenschmerzen. Die Ärztin meinte das wären einfach die Knochen die sich wegen der Hormone lockern. Bei manchen fängt das eben früher an. Bisher sieht bei uns alles super aus, trotz starker Rückenschmerzen 10-12 ssw

Liebe Grüße

  • super, danke für deine Antwort

    Ich hoffe das es bei mir auch nichts weiteres ist.

    vielleicht mach ich mir eh auch nur unnötig sorgen. es ist ja nicht so das die Schmerzen immer hier sind. sondern nur bei bestimmten Bewegungen. hoffe das auch alles gut ist. nur weiß ich nicht, wenn es anhält, ob ich Montag zum Arzt soll oder er meinen regulären Termin am 23 Jänner abwarten soll

Ob das ein Anzeichen einer Fehlgeburt ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber ich würde bei plötzlichen starken Schmerzen ins Krankenhaus fahren. Lass es zeitnah abklären. Dann bist du wahrscheinlich beruhigt und es kann auch etwas gegen die Schmerzen getan werden.

Top Diskussionen anzeigen