Verstopfung :(

    • (1) 05.01.19 - 12:31

      Hallo ihr lieben,
      ich bin in der 24.ssw und hatte ganz am Anfang der Schwangerschaft schon schlimme Verstopfungen. Das wurde dann besser und jetzt ist es wieder zurück. Seit drei Tagen versuche ich Stuhlgang zu haben. Es geht nicht und tut mittlerweile echt weh.
      Gestern kamen zwei steinharte kleine Kugeln (SORRY!!!!) und der Rest steckte fest. Ich war bei einer Freundin und saß eine Stunde auf dem Klo. Heute auch. Ich hab dann aufgegeben. Gleich wollen wir in den Zoo und vorher muss ich das auf jeden Fall „erledigen“. Hab schon Flohsamen, Magnesium, Pflaumen, Wasser,..... alles ausprobiert.
      Habt ihr noch Tipps???
      Danke und schönes Wochenende!

      Wenn es jetzt wirklich so fest sitzt musst du dir wirklich wie meine Vorrednerin schreibt die ein Zäpfchen verpassen
      So das der Stuhl am darmauagang aufweicht

      (6) 05.01.19 - 12:42

      Bei mir hilft eiskalter traubensaft . Allgemein kalte Getränke aus dem Kühlschrank .

      Ansonsten lass dir doch mal etwas zum abführen verordnen was in der ss angewandt werden darf .

      LG und alles gute

    • (7) 05.01.19 - 12:43

      Hey.
      Mir haben Leinsamen geholfen. Habe einen Löffel ins Joghurt gegeben und danach hat es geklappt.
      Vielleicht helfen sie dir ja auch?
      Alles Gute
      Janine

      (8) 05.01.19 - 12:48

      Wie viel Magnesium hast du denn genommen? Ich musste gestern 800mg nehmen um endlich auf Toilette zu können. Bei meiner ersten SS war es auch schon so schlimm, da hab ich am Ende sogar 1000mg am Tag genommen um aufs Klo zu können. Bei meinem Sohn helfen Mandarinen ganz gut 😅 vllt ja das mal versuchen.
      Lg Tashi mit Cameron 17 Monate und Mäuschen inside 22+4

      Nimmst du Eisen? Präparat wechseln kann helfen.

      (10) 05.01.19 - 12:54

      Hey,

      klingt jetzt vielleicht etwas komisch, aber es hilft. Es "rutscht" besser raus, und schont gleichzeitig die Haut um den Anus, wenn du vor dem Stuhlgang etwas Kokosöl aufträgst.
      Wirkt wie Gleitgel und es pflegt die Haut. Ich habe mir dafür extra ein Glas Kokosöl im dm gekauft. Ist das gleiche, welches man zum Braten/Kochen verwenden kann. Die Konsistenz ist fest und die Farbe weißlich. Durch die Körperwärme schmilzt es direkt auf der Haut und macht sie ganz geschmeidig und rutschig.

      Viel Erfolg!
      Teni

      • Also bei mir bringt aussen rum etwas auftragen gar nichts... der Darm ist ja von innen trocken, weshalb es auch nicht raus flutscht

        • da muss man natürlich schon ein wenig mit dem Finger in die Richting arbeiten, in der die Verstopfung sitzt. Ich dachte, das wäre logisch. ;) Vlt hab ich es nicht detailiert genau Beschrieben. Nächstes Mal, beschreibe ich eine "Schritt für Schritt" Anleitung.

    (13) 05.01.19 - 13:21

    Hi Du,

    Mir hat möglichst weitgehende Verzicht auf Zucker geholfen. Also Schoki, Süßigkeiten und Co weglassen. Außerdem Umstellung komplett auf Vollkorn (besonders da beim Brot auf Zuckeranteil achten!)

    Medikamente wollte ich nicht nehmen.

    Gute Besserung!

    (14) 05.01.19 - 13:30

    Ich hatte das im Krankenhaus auch ganz schlimm und da gab man mir Molaxole.. oder wie die anderen Mädels sagen Milchzucker Laevolac.. aber nicht zu viel auf einmal sonst bekommst dann Durchfall.. Leinsamen im Joghurt haben mir auch geholfen und auch kaltes Wasser.. Vor allem viel trinken! 🤗

    (15) 05.01.19 - 13:51

    Ich hatte für meinen Sohn damals "Babylax" - da ging echt gar nix mehr und sein Stuhl war total hart.
    So etwas gibt es auch für Erwachsene, einfach Mal in der Apotheke nachfragen. Ist so eine kleine Tube, weicht den Stuhl auf, der schon im Enddarm steckt.
    Ist natürlich keine Dauerlösung, aber wenn es schon "zu spät" ist, wirkt es Wunder :)
    Sonst kann ich mich nur den anderen Tipps anschließend.. viel Trinken, Joghurt mit Leinsamen oder Lactulosesirup :)
    LG

    (16) 05.01.19 - 14:40

    Auf Dauer: Mucofalk! Für den Akutfall: keine Ahnung was du nehmen könntest.. ganz wichtig: wenn du nicht weißt was du in der SS nehmen darfst: embryotox.de da kannst du jedes Medikament eingeben und nach schauen ❤

    Ich habe auch damit zu tun. Ich trinke jeden Morgen gleich nach dem Aufstehen 1 Glas stilles Wasser 💦 und esse eine Kiwi 🥝 auf leeren Magen. Pflaumensaft Hilft mir auch ganz gut.

    (18) 05.01.19 - 14:53

    Iss Birnen. Die wirken abführend

    (19) 05.01.19 - 15:59

    Die Verstopfung, die du beschreibst, kannst du wahrscheinlich nicht mit irgendwelchen Nahrungsmitteln oder Hausmitteln beheben. Wahrscheinlich muss die Verstopfung am Enddarm aufgelöst werden. Dazu kannst du Microlax oder Mini-Klistier (kleiner Einlauf) verwenden. Beides bekommst du in einer Apotheke. Ich leide auch die ganze Schwangerschaft schon unter extremer Verstopfung und verwende die Klistier ca. alle 3 Tage.

    (20) 05.01.19 - 17:37

    Huhu
    Ich habe nachdem ich alles natürliche ausprobiert habe, Movicol Beutel in der Apotheke gekauft. Morgens und Mittags einen Beutel in Wasser oder Apfelsaft anrühren und trinken... gleich nach der Entbindung brauchte ich es dann nicht mehr.
    Und auch dabei viel trinken..2-3 Liter
    Viel Erfolg

Top Diskussionen anzeigen