Ctg was wird damit genau geschaut in der 31ssw?

    • (1) 05.01.19 - 14:57
      Inaktiv

      Frage steht oben :)
      Bekomme es am Montag,und frage mich wieso. Ich bin doch erst in der 31 ssw dann.
      Hab glaube ich habe manchmal übungswehen aber das können die doch dann in diesen Moment garnicht nachverfolgen.. bzw wenn ich da keine haben 🤔🤔

      • CTG bedeutet ja Kardiotokografie. Dabei überwacht der Arzt die Herzfrequenz des Babyy, die Kindsbewegungen und die Wehentätigkeit. Ab der 32. Woche sieht die Mutterschaftsrichtlinie diese Kontrolle vor. Der Arzt sieht, ob es dem Baby gut geht oder es irgendwelche Veränderungen gibt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass manche FÄ schon ab der 29./30. Woche CTG schreiben.

        Das CTG wird ab dann auch bei jeder Kontrolle geschrieben.
        Alles Gute 🍀

      Es geht ja nicht nur darum vorzeitige wehen auszuschließen, sondern auch zu schauen ob die herztöne des Babys gut sind und die kindsbewegungen vorhanden sind.

    • Dafür benötigt es aber kein CTG. Zumal sehr viele Kinder mit Stress aufs CTG reagieren durch die depperten Gurte. Herztöne kann man prüfen mit Sonoline, diesem Holzrohr was Hebammen häufig auch haben oder auch einen handelsüblichen Stetoskop. Bewegungen merkt man beim abtasten der Kindslage und sieht man auch beim Ultraschall.

      Mein 1. Kind hat innerhalb von 5 Minuten jedesmal von Herztönen um die 130/140 einen Herzschlag von 170/180 entwickelt und Aggression gegen die Schreiber und den Gurt entwickelt. Ich war nur so dämlich statt auf mein Kind zu hören und es abmachen zu lassen, es durchzuziehen. Mit der regelmäßigen Aussage, das es nicht wirklich auswertbar wäre weil er sich zu viel bewegt hätte.

Vorgesehen ist es tatsächlich eigentlich nucht, aber viele Ärzte machen es. Du musst es aber nicht machen lassen, wenn du nicht willst. Einen nachgewiesenen Nutzen hat es nämlich nicht und ist in den Mutterschaftsrichtlinien auch nicht standardmäßig vorgesehen.

  • (10) 05.01.19 - 15:14

    Wie kann man sagen, dass es keinen Nutzen hat? Ich kenne diverse Leute, bei denen nur so gesehen wurde, dass es dem Kind nicht mehr gut ging.

    • Dazu reicht aber die herztöne zu kontrollieren... das geht auch mit mobilen Sonoline! Der wehenschreiber dazu ist mega überflüssig und ich halt den Teil eh für Humbug weil es bei meinem Sohn erst kurz vor der Geburt wehen aufgeschrieben hat, obwohl vorher schon 7 Stunden wehen da waren.

(12) 05.01.19 - 15:26

Und wenn sie feststellen würden das es dem Baby nicht gut geht ? was könnten Sie denn dann alles unternehmen ?

  • Ausschlussverfahren betreiben und schauen wieso.
    Die meisten Frauen freuen sich über ein CTG.

    • Ich hab CTGs gehasst und alle meine 3 Kinder auch, die hatten jedes mal Stress dabei und haben randaliert.
      Beim 1. hab ich allea mir mie machen lassen.. Erst kurz vorm Termin war das CTG sinnvoll, da habe aber ich gesagt da stimmr was nicht und das CTG hat das bestätigt..
      Beim 2. Kind hab ich 1 gegen Ende der Ss schreiben lassen da geplante Hausgeburt als Referrenz für meine Hebamme
      Und jetzt beim 3. Kind musste ich 2 schreibem lassen müssen bis ich ein veenüftiges CTG hatte.. da das 1. nicht auswertbar war weil das Baby sich so dagegen gewehrt hatte.
      Meine Gyn sieht das entspannt, sie macht kurzes US und beurteilt da wie gut es dem Baby geht... Wenn ich das CTG ablehne ist das für sie ok... CTG kann man zwischendurch zur Kontrolle machen ohne zum Arzt zu müssen, ... Geht dann für den Arzt schneller als Us.. aber der Arzt kann mit US auch sehen ob es dem Baby gut geht mit CTG kann er halt mehr abrechnen.
      Ich hab mir und meinem Baby den Stress nicht unnötig antun wollen

Kommt drauf an was es anzeigt.. Selten zeigt das CTG was an ohne dass es zuvor schon andere Anzeichen gab oder ohne dass man das dann nicht beim US rausgefunden hätte.
Ausnahmen bestätigen die Regel... Wie immer.
Bei mir war erst das Bauchgefühl schlecht und daraufhin hat das auch das CTG im kkh bestätigt
Und nicht immer werden Wehen auf dem CTG angezeigt.. Manche Frauen haben laut CTG keine Wehen und sind kurz vor den Presswehen... Manche glauben dann dem Gerät leider mehr als den Frauen, die Schmerzen haben aber so lange das Gerät nichts anzeigt, kann es ja nix sein...

Top Diskussionen anzeigen