Wegen extremer Übelkeit und unwohl sein ins Krankenhaus

    • (1) 06.01.19 - 17:55

      Hallo ihr lieben,
      ich brauche mal eure Meinung. Ein Tag vor Silvester hab ich einen Schwangerschaftstest gemacht der positiv war. Ich kann leider überhaupt nicht einschätzen wie weit ich bin. Wir vermuten aber das die letzte Regel Anfang Oktober war. Clearblue zeigte + 3 also über 5 Wochen. So ich hab nach den Feiertagen versucht einen Termin beim Fa zu bekommen leider total spät so Ende Januar. So als ich noch nicht wusste das ich schwanger bin, bin ich einmal kurz ohnmächtig geworden und hab so ein kribbeln in den Fingern. Dazu kommt ständige Müdigkeit und andauernde übelkeit. Heute ist es extrem schlimm ich bin so schlapp ich kann gar nichts machen und mir ist kotz übel aber ohne übergeben. Da ich mein Baby noch nicht gesehen hab und auch nicht weiss ob es ihm gut geht. Bin ich am überlegen ob ich ins Krankenhaus fahr. Ich bin normalerweise kein Mensch der dort gerne hingeht. Was meint ihr ist es übertrieben wegen extremer Übelkeit ins Krankenhaus zu fahren?!

      • Hi, meine Freundin ist für alles ins KH gegangen. Ist dein gutes Recht ! Wenn alles gut ist, dann OK aber wenn nicht kann der Körper ebenfalls negativ reagieren. Man kann in deinem Fall immer hin.

        • Wie so glaubst du, es sei "ihr gutes Recht", sich im kh als Notfall zu melden? So funktioniert das gesundheitssystem eigentlich nicht - als Rechtsanspruch auf Behandlung von kinkerlitzchen und selbstverhewisserung

          • Ich kann dir Mal sagen, dass bei meiner Freundin etwas nicht richtig abgegangen ist, sie hatte schmerzen und Übelkeit. Zum Glück ist sie ins KH gegangen. Schmerzen die nicht mehr auszuhalten sind , Ungewissheit in einer Schwangerschaft sind ja wohl sehr berechtigt behandelt zu werden.

    Erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft 😊
    Meiner Meinung nach gehören ins Krankenhaus 🏥 nur Notfälle. Wenn dann geh doch morgen zu deinem Frauenarzt der kann dir aber bei Übelkeit auch nur Tabletten oder Zäpfchen aufschreiben.

    Bei mir haben die nix geholfen und die letzten 15 Wochen hatte ich extreme Übelkeit mit Erbrechen. Jetzt bin ich in der 17 ssw und es geht mir viel besser.

    Vertrau auf deinen Körper und so lange du keine Blutung bekommst musst du einfach ein bisschen Geduld haben!

    Alles liebe 💕 Elisabeth

    Da das momentan keine Symptome sind die notfallmedizinisch behandelt werden müssen, fände ich persönlich den Weg ins Krankenhaus unangebracht.

    Ruf doch morgen bei mehreren Frauenärzten an, schildere die Lage und erbitte einen zeitnahen Termin.

    Unter Übelkeit leiden sehr viele. Zum Glück musst du dich nicht übergeben, daher musst Du Dir auch keine Sorgen machen was eine Dehydration usw anbelangt. Ich denke mit dem Baby wird alles in bester Ordnung sein.

    Wenn dir schwindelig ist trinke viel Wasser und nimm etwas Traubenzucker zu dir, damit der Blutzucker nach oben kommt und damit auch das Wohlbefinden wieder steigt.

    Ich wünsche Dir viel Glück das Du bald einen FA Termin bekommst 😊

    Wenn du nicht dehydriert bist würde ich mir die Erregerschleuder Krankenhaus sparen. Dann lieber morgen beim Arzt anrufen und fragen, ob er dich dazwischen schieben kann, falls du der Meinung bist, du brauchst ein rezeptpflichtiges Medikament.

    Hallo,

    so wie du es beschreibst hast du die Symhome schon länger und hast dich nicht an deinen FA gewendet. Warum? Bei Beschwerden nehmen die dich auch eher dran. Für mich hört sich das nicht für einen Fall für die Notaufnahme an. Wenn du unbedingt heute zum Arzt willst rufe 116117 an und nenne deine Symthome, die beraten am Telefon und sagen dir wer diese Wochenende Notdienst hat. Ansonsten rufe morgen deinen FA an.

    LG Morgain mit Krümel (18+6) in Bauch

Mir geht's auch schon seit Wochen so wie dir. Ich liege nur noch rum und schaffe gar nichts. Auch essen geht manchmal fast gar nicht, wegen dieser ständigen Übelkeit und zudem noch Sodbrennen. Ein paar mal musste ich mich nun auch schon übergeben.
Mein Frauenarzt sagt aber, dass das alles positive Schwangerschaftsanzeichen sind.
Also mach dir da keine Sorgen. Morgen früh haben die Ärzte wieder auf, Ruf morgen früh einfach an und sag dass du dringend einen Termin brauchst, weil es dir so schlecht geht. Im Endeffekt kann aber ein Arzt eh nicht viel machen, das sind nunmal typische Symptome einer SS.

Ein Fall für das Krankenhaus ist das nicht. Krankenhäuser sind nur für absolute Notfälle.
Ansonsten gibt es noch den ärztlichen Bereitschaftsdienst den du unter 116117 erreichst, wenn alle anderen Ärzte geschlossen haben.

Mach dir nicht solche Sorgen, solche Beschwerden sind völlig normal und halten auch gerne mal einige Zeit an (bei mir nun auch schon 4-5 Wochen). Einfach durchhalten, bald geht's dir wieder besser 💪😊.

Top Diskussionen anzeigen