Geburtsvorbereitungskurs - im KH oder bei Hebamme?

Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich heute an SSW 7+3 das Herzchen schlagen sehen durfte 😍 und seit gestern endlich auch eine Hebamme habe kommt nun die Frage auf: Geburtsvorbereitungskurs lieber im KH oder bei einer Hebamme(npraxis)? Hier sollte man wohl auch schon zeitnah etwas suchen.

Meine Hebamme hat mir irgendwie das KH empfohlen. 😄 Wollte gerne wissen, welche Erfahrungen/Meinungen ihr so gemacht habt. :) Und habt ihr eure MĂ€nner mitgenommen?

Wenn jemand fĂŒr Stuttgart Tipps hat, sind diese auch gerne gesehen. :)

LG und schonmal danke!

1

Ich habe bei meiner damaligen Nachsorgehebamme einen Geburtsvorbereitungscrashkurs ĂŒbers Wochenende gemacht mit Mann. Werde diesmal keinen machen aber fĂŒr die erste Schwangerschaft fand ich das schon wichtig. So hat man sich auch noch mal besser kennengelernt. WĂŒrde es aber auch im Kh machen.

2

Ich hatte damals einen GVK im KH. Das fĂŒhrt ja auch eine Hebamme durch. Muss sagen, dass ich die Standard Vorbereitungskurs nur so lala finde. 1. ErfĂ€hrt man da eh nicht mehr als ĂŒber jede Babysendung oder was man sich ĂŒbers Internet aneignen kann und 2. Ist das eher ein AufklĂ€rungsseminar als wirkliche Vorbereitung. Es dient offene Fragen zu klĂ€ren, es klĂ€rt auf wie der geburtsprozess selbst ablĂ€uft. Woran man zb echte wehen erkennt. Die geburtsphasen, welche Medikamente es gibt, wann ein KS nötig wird oder Saugglockengeburt. Ja auch Atmung aber ehrlich gesagt sehr beilĂ€ufig.

Aber statt vorzubereiten, sprich die werdenden MĂŒtter in ihren instinkten, ihrer FĂ€higkeiten zu gebĂ€ren zu StĂ€rken... statt Medikamente die es gibt, wĂ€re ein Fokus auf hilfreiche gebĂ€rpositionen viel sinnvoller.

Man ist ggf danach aufgeklĂ€rter als vorher und hat nette Kontakte ggf sogar Freundschaften geknĂŒpft. Aber vorbereitet bedeutet fĂŒr mich, das jemand danach weiß was er zb unter der Geburt möchte oder als no Go empfindet, vorbereitet ist man nicht, wenn man danach trotzdem noch unsicher ist das zu bewĂ€ltigen.

Ein kurstermin ist in der Regel mit Partner.

3

Danke fĂŒr die Antworten! Ich habe bei uns irgendwie nur Kurse gefunden, wo der Partner mind. 3 Mal mit dabei ist. Das ist ja die HĂ€lfte und finde ich persönlich ja fĂŒr zu viel...ich werde noch ein bisschen rumschauen :)

4

Hi.. Und herzlichen GlĂŒckwunsch zur Schwangerschaft. Weißt du denn schon, wo du entbinden willst?
Manche Kliniken biete GVK an wo jedes mal eine andere Hebamme dabei ist, so dass man, wenn man dann zur Geburt kommt, das ein oder andere Gesicht schon mal gesehen hat ...und sich mit den RĂ€umlichkeiten etc. vertraut ist usw.

Mache machen den GVK bei ihrer Vorsorge/Nachsorgehebamme um das VertrauensverhÀltnis aufzubauen oder weil die Lage/Uhrzeit eben besser passt

Andere machen es woanders .. VHS oder was auch immer.

Es ist eigtl. egal wo.. es muss halt fĂŒr dich/euch passen von Ort und Uhrzeit und vom GefĂŒhl her

Ich hatte bei Nr 2 und Nr auch nochmal jeweils nen GVK gemacht, nicht weil ich es gebraucht hÀtte sondern weil ich so mich einfach auf mich und das Baby und die Geburt vorbereiten konnte und jeweils eine Hausgeburt geplant war.. Da fand ich die Zeit mit meiner Hebamme sehr wertvoll.

Ich kann dir die Filderklinik wĂ€rmstens empfehlen ♄