Wann habt ihr von eurer SS erzählt ?

    • (1) 07.01.19 - 20:57

      Hi ihr Lieben,

      ich bin noch recht frisch schwanger ... möchten es auch noch für uns behalten.
      Ab der wie vielen Woche habt ihr es euren Umfeld gemacht ?
      Wann euren engeren Familienkreis und wann ganz "normalen" Freunden :) !

      Da ich Rauchern war (hab nach dem positiven Test aufgehört) fragen mich alle immer warum ich den keine rauche, bisher konnte ich mich aufgrund einer Erkältung rausreden, aber solang wird es mir keiner mehr glauben ...

      • Hallo, meinen Eltern habe ich es in der 9. ssw erzählt. Enden Freunden in der 11. Woche und dem Rest erst nach der 12.
        herzlichen Glückwunsch und alles Gute!!

        Hallo und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft:)
        Wir haben es unseren familien,also Eltern und Geschwister in der 10. Woche erzählt und Freunden wie es gepasst hat manche wissen es immer noch nicht 😅
        Ich hab auch geraucht und weiß genau wie doof daa mit den Ausreden ist,aber sag doch einfach du hast im neuen Jahr aufgehört, das passt doch super und ist nicht auffällig:)

        Lieben Gruß Kathi mit Krümel im Bauch 18+1 :)

      Huhu,

      herzlichen Glückwunsch zur SS und toll, dass du sofort aufgehört hast zu rauchen! Man liest leider noch sehr oft, dass viele Frauen das nicht sofort schaffen.

      Wir haben es meinen Eltern bereits in der 5. SSW gesagt - sogar noch vor NMT -
      Ich war super aufgeregt und musste es einfach teilen.
      Und da meine Mama bei meinem Zahnarzt arbeitet und ich in der Woche zum röntgen kommen sollte, hab ich meine geplante Überraschung einfach vorgezogen, damit ich ihr das nicht am Röntgengerät sagen muss #schwitz#rofl

      Da meine Mama über ihren Whatsapp Status es sofort verkündet hat, wussten somit im Prinzip alle Bescheid, was auch ok war. Hab ihr nur gesagt, sie möge sich so lange zurück halten, bis ich es meinem Vater persönlich sagen konnte :-D

    Hi..
    In der 6ssw dem AG..weger Job!
    In der 8 ssw der Familie und Freunden ..

    Hallo,

    bei meiner ersten SS hab ich es direkt nach Bestätigung erzählt, weil es Konsequenzen für meine Stelle hatte. Freunden und Familie sowieso, weil wir so aufgeregt waren.

    Beim zweiten Mal auch recht früh. Ich hab außerdem immer argumentiert, dass ich ja auch bei einer FG etwas erzählen würde.

    Bei der 3. SS wollte ich es zum ersten Mal gar nicht wirklich erzählen. Enge Freunde und Familie haben es trotzdem mitbekommen, weil aufgefallen ist, dass ich auf mehreren Feiern gar nicht mehr getrunken habe. Dann gab es Probleme und eine MA Anfang September. Für mich war es nicht schlimm, diese Personen einzuweihen. Am schlimmsten war es für mich, es bei der Arbeit zu erzählen, wo ich es vorher noch nicht erzählt hatte und ich quasi "bei Null" anfangen müsste zu erzählen (die Familie hatte vorher den unsicheren Verlauf mitbekommen; nichts erzählen war bei der Arbeit keine Option: wir sind ein kleines familiäres Team im medizinischen Bereich, die bei einer AU vom Gyn 2 und 2 zusammenzählen. Außerdem hab ich alle unmöglichen Szenarien mitgenommen und war daher lange krank).

    Aktuell bin ich bei 6+0. Das Gefühl ist besser, aber dieses Mal wissen es nur sehr wenige, weil ich nicht dauernd gefragt werden will, wie es mir geht. Wenn ich das Herz gesehen habe, werde ich es erzählen. Hab aber nach dem letzten Auf und Ab bewusst erst einen Termin Ende Januar bei 9+1. So lange muss ich durchhalten.

    Ob du es schon erzählst, würde ich davon abhängig machen, ob es für dich in Ordnung wäre, wenn die Anderen von einer FG wüssten bzw. wie du glaubst, dass sie damit umgehen würden.

    Was das Rauchen angeht: nichts leichter als das. Es ist Anfang Januar, Zeit der guten Vorsätze 😉

    Meinen Eltern hab ich es sofort erzählt und meiner besten Freundin auch. Da ich im Labor arbeite hab ich es der Leitung auch schon erzählt.

    Unserer Tochter wollen wir es eigentlich erst nach der 12. Woche sagen . Dem Rest auch erst danach.

    Andererseits kann halt immer etwas passieren. Bin auch schon gespannt wie lang ich es verstecken kann..

    LG Pusteblume.85

    Ich hatte im September schon einmal einen positiven Test. Da wollten wir unbedingt den 1. Termin bei der FA abwarten. Leider hatte ich schon 1 Woche später einen Frühabort. Daher haben wir leider nur diese schlimme Nachricht mit Familie und Freunden teilen.
    Momentan bin ich bei 5+3 und wir haben direkt an NMT die engste Familie eingeweiht. Damit geht es mir auch sehr gut bis jetzt. Bereue das absolut nicht! 😊 Nach der 1. Vorsorge bei 6+6 will ich es meiner besten Freundin und evtl der Chefin sagen. Letzteres unter Vorbehalt.

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!!
    Ich habe es einer guten Freundin schon sehr früh, in der 5. Woche erzählt. Aber auch nur, weil mein Mann dann länger beruflich im Ausland war und ich Angst vor einer weiteren ELSS hatte und vor allem davor damit wieder allein zu sein (mein Mann war damals auch auf Dienstreisen).
    Dann meinen Schwiegereltern in der 11. Wochen und einer Freundin in der 9. Woche, weil ich nicht anders begründen konnte, weshalb ich um den ET herum nicht mit ihr zu einem Konzert unserer Lieblingsband gehen kann.
    Auf der Arbeit hab ich es meinen Chefs in der 11. und offiziell dem ganzen Team in der 13. Woche verkündet. Da dann auch den meisten Freunden. Der weiteren Familie und einigen Freunden aber auch erst zu Weihnachten in der 16. Woche.

    Ich würde das generell nicht so eng sehen. Erzähl es denen, denen du auch von einer MA erzählen würdest ruhig früher. Und denk dran: dein Chef kann nur auf dich Rücksicht nehmen, wenn er/sie es auch weiß ;)

    Liebe Grüße

    Familie zu Weihnachten - da war ich in der 7 SSW, Freunden in der 8/9 SSW

    Meinen zwei besten Freundinnen hab ichs am Tag des positiven Tests erzählt, meiner Mama in der 8., meinem Papa in der 10. und allen anderen nach der 12. Woche. In der 20. haben wirs dann 'facebookoffiziell' gemacht. :D

    (15) 07.01.19 - 22:56

    Hi :) wir haben es unseren besten Freunden zu Silvester gesagt da war ich Inder 7 Woche ?!
    Meiner Kollegin/Freundin hab ich es auch schon heimlich erzählt 😂 man ist natürlich total aufgeregt und möchte es sofort jedem erzählen finde ich.
    Nächste Woche hab ich meinen ersten Termin und ich denke danach, wenn alles okay ist, werden wir es langsam den engsten erzählen. ❤️

Top Diskussionen anzeigen