Schwanger sitzen gelassen

    • (1) 07.01.19 - 22:53

      Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und ehrlich gesagt hoffe ich hier auf Leidensgenossinen zu treffen oder nette Menschen mit ein paar Tipps. Wie oben schon beschrieben bin ich im 7. Monat schwanger und wurde von meinem Partner sitzen gelassen, obwohl der Kindeswunsch von ihm ausging. Wir waren über 7 Jahre zusammen. Sicherlich haben wir nicht die perfekte Beziehung geführt aber wer hat diese schon... Leider verlief die Trennung nicht ganz so harmonisch und er wurde mir gegenüber auch handgreiflich. Worauf ich aus lauter Angst auch die Polizei rief. Jetzt wohne ich vorübergehend bei meinen Eltern bis meine neue Wohnung frei ist. Nun ist es so, dass er auch gesagt hat dass er mit dem Kind nichts zu tun haben möchte und auch die Vaterschaft nicht anerkennen wird. Hat jemand von euch Ähnliches erlebt, momentan weiß ich einfach nicht mehr was ich machen soll und bin ratlos. Danke und LG

      • Ach du Arme! Fühl dich gedrückt! Es ist immer schlimm so verlassen zu werden, aber in der Schwangerschaft ganz besonders.
        Ich weiß es ist schlimm, aber du hast deine Eltern und das Kleine und das ist etwas wundervolles! 🍀

        • Lieben Dank. Das ist momentan auch mein einziger Trost, dass es zumindest der kleinen Maus in meinem Bauch gut geht. So viel Ärger und Kummer hat meiner Meinung nach keine Schwangere Frau verdient.

      (4) 07.01.19 - 23:00

      Hallo,
      Ich kann dich sehr gut verstehen.
      Meine Nacht auf Sonntag war der Horror!!!!
      Ich bin in der 19SSW.
      Ich weiß nicht was ich noch sagen soll. Es ist so dass bei mir auch der super Gau eingetroffen ist und ich demnächst wohl wieder alleinerziehend sein werde.
      Mein ach so toller, Ich will noch ein Kind, Freund hat mir nachts eröffnet dass er jemand kennen gelernt hätte.

      Nach Riesen Streit hab ich ihn vor die Tür gesetzt.

      Jetzt Sitz ich hier! Auch chwanger und alleine. Ich bin soooo sauer und traurig und keine Ahnung was noch alles...
      Aus meiner Ehe habe ich bereits 4 Kinder und mit ihm bereits eine 5 jährige Tochter und demnächst halt das Baby...

      Du siehst, du bist nicht alleine. Die Situation ist nicht ganz gleich, das Ergebnis leider schon...

      • Unfassbar wie einfach sich die Männer aus der Verantwortung ziehen. Sowas macht mich wütend und traurig zugleich. Was wir alles auf uns nehmen um dann am Ende des Tages so abserviert zu werden. Wünsche dir auch ganz viel Kraft.

    Hey,

    das tut mir wahnsinnig leid für dich.
    Ich würde an deiner Stelle mich an verschiedene Beratungsstellen wenden.
    Z.B. pro Familie, die können dir helfen, welche Möglichkeiten du als Alleinerziehende hast.
    Außerdem würde ich denke ich zum Jugendamt gehen und klären in wie fern er auch ohne Anerkennung der Vaterschaft in die Pflicht genommen wird/ genommen werden kann.
    Wünsche dir alles Gute und viel Kraft für die kommende Zeit#klee

(10) 07.01.19 - 23:08

Hey, wenn er sich so verhält, dann ist es wohl besser für dich ohne ihn! Und du wirst das schaffen!
Wegen der Vaterschaft mach dir keine Sorgen, wenn du ihn als Vater angibst, dann gibt es im schlimmsten Fall einen DNA Test und dann hat er keine Wahl mehr.
Ich hoffe nur für euch beide, dass es in Bezug auf sein Umgangsrecht entspannt wird. Aber er scheint das ja eh nicht beanspruchen zu wollen. Aber bei meine Freundin war es so ähnlich wie bei dir und da wollte der Vater dann doch Umgangsrecht haben, weil er meinte "wenn ich schon zahlen muss, dann will ich auch mal spielen".

  • Das ist ja eine selten Dämliche Aussage von dem, nennen wir es mal Vater ...
    Bei sowas kommt mir echt die Galle hoch #aerger

    • (12) 07.01.19 - 23:12

      Japp, glaub mir, ihr auch. Mittlerweile ist die kleine 5 und will gar nicht zu ihm, aber dank des tollen Jugendamtes muss sie. Gott sei dank nicht über Nacht.

      • (13) 08.01.19 - 07:52

        nur als kleinen Hinweis. Das Jugendamt entscheidet nicht wer sein Kind sehen darf und wer nicht. die können eine Empfehlung aussprechen aber Entscheidung obliegt dem Gericht. und so lange keine Kindeswohlgefährdung besteht hat jedes Elternteil ein Recht auf Umgang...

        LG ich wünsche dir alles gute!

Ja also ich gehe bei ihm auch davon aus, dass er irgendwann bei „Guter Laune“ antanzt um die kleine zu sehen, aber nach der Handgreiflichkeit, möchte ich natürlich am liebsten ein Umgangsverbot, falls man sowas durchsetzen kann.

Top Diskussionen anzeigen