Das Gedankenkarussell einer ungeplanten Schwangerschaft

    • (1) 09.01.19 - 17:11

      Hallo ihr Lieben,

      nachdem ich nun bereits ein paar Tage bzw. Wochen mitgelesen habe, möchte ich mich hier auch mal melden.

      Ich bin 23 Jahre alt (bald 24 Jahre) und seit 5 Jahren mit meinem Freund (30 Jahre) in einer glücklichen Beziehung. Beide Vollzeit berufstätig, finanziell abgesichert und wohnen bereits seit 3 Jahren in einer 4 Zimmer Wohnung - Platz also auch vorhanden.
      Dennoch war es ein großer Schock für mich, als ich kurz vor Weihnachten positiv getestet habe. Und obwohl es vermutlich niemand glauben wird oder sich viele denken "lass die nur labern", habe ich regelmäßig und ohne Einnahmefehler die Pille benutzt.

      Seit dem Tag fuhren meine Gefühle Achterbahn. Erster Gedanke war "ich bin zu jung, ich möchte das noch nicht". Daheim angekommen erzählte ich alles meinem Freund, der wie ein Honigkuchenpferd anfing, sich zu freuen (klar, mit 30 ist er ja auch im perfekten Alter für Kinder). Er sagte allerdings auch, dass er mich zu nichts drängt und hinter mir steht, egal wie ich mich entscheide.


      Dann ging es eine Woche von Gedanken wie "Ich hole mir morgen die Bescheinigung und bringe es schnell hinter mich" über "Ich lass einfach das Schicksal entscheiden- es kommen ja scheinbar viele nicht bis zur 12. Woche" bis hin zu "Ich wäre am liebsten jetzt schon Mutter" ständig Kreuz und quer. Zwischenzeitlich sogar der Gedanke, dass einen ein MA die Entscheidung abnehmen würde und gar nicht so schlimm wäre. (Steinigt mich bitte nicht. Schlimmer und absolut dummer Gedanke, ich weiß.)

      Ziemlich genau vor einer Woche hatte ich dann meinen ersten Ultraschall bei 6+0 und konnte bereits undeutlich, aber doch erkennbar ein kleines Herz schlagen sehen. Ab dem Zeitpunkt waren meine Zweifel und meine schlimmen Gedanken verflogen. Inzwischen freue ich mich wirklich sehr auf unser Wunder und bin der Meinung, dass alles im Leben seinen Sinn hat und sich der Krümel ja immerhin trotz Pille durchgekämpft hat. Ich hätte es niemals abtreiben können.

      Auch wenn mich eventuell nun viele schon für meine Gedanken in den ersten Tage verurteilen, hoffe ich dennoch freundlich aufgenommen zu werden.
      Da mich das alles nun natürlich absolut unvorbereitet trifft, habe ich nämlich super viele Fragen.

      Fangen wir mal mit einer kleinen, einfachen Frage an:
      Wer ist auch in der 7./8.SSW? Bin heute bei 6+6. Wie geht es euch und was habt ihr so für anzeichen? Ist hier noch jemand aus der Nähe ffm/Hanau?

      • Liebe Tinkerbell,

        Ganz ehrlich: ich verstehe dich. Ich hatte ca 2 Jahre einen Kinderwunsch. Hat aus diversen Gründen aber nicht geklappt. Hab aber auch nie Ovus oder ähnliches benutzt. Nur eben nicht verhütet...

        Als es dann doch nun geklappt hat (musste gleich weit sein wie du) war auch mein Freund der der glücklich war. Ich dachte nur an finanzielle Abhängigkeit, das ich ein Jahr nicht mehr arbeiten kann, vll aus meinem Team fliege usw.
        Da hatte ich auch furchtbare Gedanken wie "vll trifft mich ein Abgang, das ist dann OK".
        Das war ca dier erste Woche nach den ersten zwei Tagen Freude.
        Zwischenzeitlich kann ich meine Gedanken nicht mehr nachvollziehen. Ich freue mich so auf das Baby, hoffe jeden Tag das alles in Ordnung ist. Renne zur Toilette und hab ständig Angst Blut zu sehen usw. Ich Fieber meinem ersten FA Termin entgegen und freue mich so sehr auf mein Baby.


        Also, mach dich nicht verrückt. So unnormal sind die anfänglichen Ängste sicher nicht :)

        Alles Liebe und gute für dich und dein Baby

        • Vielen Dank für deine tollen Worte.

          Es freut mich wirklich sehr zu lesen, dass es noch andere Frauen gibt, die sich nicht direkt unglaublich gefreut haben. Es ist ja nicht immer alles wie im Film 🤦‍♀️

          Genauso geht es mir inzwischen auch. Ich mache mir unglaublich Sorgen, dass was passiert und freue mich über jeden Tag, den ich der 12. Woche näher komme.

          Wann hast du deinen ersten Termin?

          Auch ich wünsche dir natürlich eine tolle und problemlose Schwangerschaft 😊

          • Vielen Dank :)

            Erst am 15.01. :( hoffe echt dass alles okay ist.
            Was ich bisher oft und gerne lese:
            Die Natur sorgt dafür, dass, wenn das Baby gesund ist, auch bleibt. Und das ist ja auch das was wir uns wünschen.
            Und was auch oft geschrieben wird hier (und mir auch irgendwie hilft): solange wir keine Krämpfe und Blutungen haben ist alles gut und wie können cool bleiben.

            LG

            • Liebe Ch .. ich geb hier gleich mal auf #schein

              Ich denke nicht, dass du es absichtlich so vor hattest, aber leider hast du in deinem Post gerade eben zwei “Unwahrheiten” mitgeteilt. Ich will dir natuerlich keine ANgst machen, aber ich faende es jetzt auch nicht so in Ordnung von mir oder anderen das so stehen zu lassen:
              1. Dass es keine FG geben kann, wenn das Baby gesund ist stimmt leider nicht. Es gibt durchaus andere Gründe, zB wenn die Plazenta die VErsorgung nicht uebernehmen kann.
              2. Missed Abort gehen meist ohne Krämpfe und Blutungen einher. Die Frauen gehen ganz normal zur Ultraschalluntersuchung und erfahren, dass das Herz aufgehört hat zu schlagen. Mich eingeschlossen. Ich war ueberzeugt davon, dass alles gut ist aber leider wurde mir in der 11. SSW mitgeteilt, dass das Herzchen bei 9+2 aufgehört hat zu schlagen.

              ICh wuensche dir eine tolle und komplikationslose Schwangerschaft.

              Das ist ja auch schon nächste Woche und du darfst dann immerhin schon einen richtigen kleinen Menschen sehen 😍 ich wünsche dir ganz viel Spaß und natürlich dass alles gut ist.

      Hi also ich bin zwar schon knapp am ende aber Herzlichen Glückwunsch 😍
      Ich war 15 hab auch die Pille genommen ohne einmal zu vergessen ich wusste auch am Anhang nicht was ich machen soll. Mein ex hatt mich dann noch verlassen. Aber ich hab es geschaft . Gut das du schon genug platz hast und dein Partner sich freut 👌. Ich wünsche dir alles liebe weiterhin 😘

      LG Natalie mit Prinzessin❤ an der Hand (5) & Babyboy💙 inside 35ssw

      • Wow, das ist sehr bewundernswert! Ich glaube mit 15 hätte ich diese Stärke nicht gehabt, wenn ich nun mit 23 schon so die Fassung verloren habe. Schön, dass du das durchgezogen hast und schön, dass du nun bald dein 2. Wunder in den armen halten kannst 😍 ich wünsche euch alles Gute.😊😘

    Hey :)

    Keine Angst auch ich kann dich total verstehen. Bei uns ist es nochmal eine komplett andere Nummer. Ich bin 21 noch mitten in der Ausbildung mein Freund bereits ausgelernt und wir wohnen seit einem Jahr zusammen. (Wir gehen ins 5 Jahr Beziehung) Keiner von uns beiden hat sich darüber gefreut, dass ich schwanger bin. Aber für uns war auch irgendwie klar dass wir das kleine Wunder in mir behalten werden. (Komischerweise haben wir Wochen davor drüber geredet)

    Ich bin mittlerweile in der 12 SSW und wir beide freuen uns nun doch drauf. Nach einem ewig langem Gefühlschaos und Ängsten. Ich habe mich Anfangs aber genauso gefühlt wie du! Irgendwie schafft auch ihr beide das und freut euch! Nicht jeder Frau sei dieses Privileg gegönnt überhaupt Kinder zu bekommen :)

    Übrigens wohne ich in Mainz 😊

    • Ach so und bei uns hat die Spirale versagt.

      Das klingt auf jeden Fall nach einer sehr ähnlichen Situation.
      Wie gesagt, inzwischen ist es unvorstellbar für mich, dass ich mich mal nicht gefreut habe und so blöd gedacht habe. Ich bin verdammt froh, dass sich meine Gefühle dahingehend wieder normalisiert haben. 😁 und ich glaube so eine gewisse Rest Angst einfach vor dem was kommt und ob man dem gewachsen ist, ist auch normal.

      Wie schön, dass du schon in der 12 ssw bist. Da wäre ich auch schon gerne. Wann hast du es erfahren?

      • Ohja so geht es mir auch :) Klar eine Restangst bleibt immer aber wie du schon schreibst kommt das eher von dem was einem noch bevorsteht.

        Also ich habe es gemerkt noch bevor meine Periode ausblieb 😂 Ich war schon immer sehr feinfühlig was meinen Körper betrifft. Ich wusste einfach, dass etwas anders ist.

        Und glaub mir die Zeit bis dahin geht schnell rum! Ruckzuck bist du auch in der 12. Woche :)

Hallo Tinkerbell,

herzlichen Glückwunsch zur Überraschung der besonderen Art. #herzlich

Ich denke du bist nicht alleine mit deiner Achterbahnfahrt der Gefühle. Und du hast dir Gedanken gemacht und nicht Hals über Kopf eine Entscheidung getroffen, die du möglicherweise eines Tages bereut hättest.

Du hast völlig Recht. Wer sich auf solch einem Weg zu euch durchgekämpft hat, der möchte unbedingt zu euch. #herzlich

Ich bin gerade in die 8. Woche gekommen (7+0), wir liegen also sehr dicht beeinander. :-D

Ich wünsche dir alles alles Gute!

#winke

LG erdbeerchen mit 4 Kindern an der Hand, #stern fest im Herzen und Ü-Ei (7+0)

  • Das stimmt. Ich habe mir wirklich viel Druck gemacht, dass ich zu einer Entscheidung kommen muss. Jeden Tag hab ich mir mehr Druck gemacht, bis es dann vom einen auf den anderen Tag plötzlich gar keine Frage mehr war. Ich bin wirklich glücklich, dass es jetzt so ist 😊
    Oh, das ist ja wirklich ganz nah bei mir! Wann hast du es erfahren? War es geplant? Hattest du schon einen US?🙆‍♀️😍😘

    • Dass die Frage mit Ultraschall und Herzschlag sofort beantwortet war, zeigt schon alles. :-) Das finde ich wirklich total schön.

      Ich weiß seit dem 3. Advent, dass ich wieder schwanger bin. Also seit dem 16.12. (ES+11). In unserem Fall war es dieses Mal geplant. #verliebt

      Ich hatte vor 7 Monate eine Fehlgeburt (15. Woche), die Schwangerschaft kam als einzige von allen überraschend. Ich war anfangs auch ziemlich geschockt, auch wenn sofort fest stand, dass das Kleine zu uns gehören wird. Die Freude kam sehr schnell, wenn auch die Angst, eben weil es so nicht geplant war und wir eigentlich andere Pläne für 2018 hatten. Aber Familie geht vor, entsprechend haben wir unsere Pläne geändert. Und dann kam der tiefe Sturz, als es hieß, dass kein Herzschlag mehr da ist. #heul

      Mein erster US war gestern an 6+6. #verliebt In einer Woche darf ich wieder zur Kontrolle kommen.

      Ach so, ich habe mein erstes Kind auch sehr jung bekommen. War gerade 20 Jahre alt bei der Geburt und bereue bis heute nicht, dass wir so früh angefangen haben. #herzlich Kommentare und komische Blicke gab und gibt es bis heute. Na denn...

      #winke

Top Diskussionen anzeigen