Besorgter Papa

    • (1) 09.01.19 - 22:15

      Hallo Ihr Lieben
      Sicherlich ist es ungewöhnlich für euch das hier ein Mann schreibt. Ich bräuchte mal euren Rat. Meine Frau ist schwanger Ende sechste Woche. Am Montag waren wir bei der Frauenärztin. Sie sagt es sei alles da wo es hingehört. Der Embryo ist noch sehr klein (0,15cm). Unser nächster Termin ist Ende des Monats. Sie sagte mit keinem Ton das irgendwas nicht stimmt. Irgendwie habe ich Angst das was nicht stimmt. Ist der Embryo nicht viel zu klein? Meiner Frau geht es gut. Sie hat außer das sie immer müde ist keinerlei Beschwerden. Obwohl sie immer Süßigkeiten geliebt hat hat sie keine Lust mehr drauf. Wir sind beide gesund und es ist unser erstes Kind. Meine Frau ist 28 und ich 35. Ich habe einfach Angst das was nicht stimmt. Vielleicht könnt ihr mich bisschen beruhigen. Ich wäre euch sehr dankbar. Viele Grüße

      • (2) 09.01.19 - 22:25

        Hallo :) also bei mir hat man in der 6ssw garnichts gesehen weder fruchthöhle.. noch sonst irgendwas die Ärztin sagte es sei ein Abgang oder eine scheinschwangerschaft aber eine scheinschwangerschaft wo der hcg wert steigt ? Gibt es nicht denke ich mal. Und mein Test war positive. Dann bin ich lange nicht hin gegangen weil ich einfach erst gehen wollte wenn man was sehen wollte . In der 11ten woche bin ich hin und mein Baby hat der pc 2 Wochen zurückdatiert. Die Ärztin datierte mich nur 1 woche zurück mit der Begründung das mein Baby zu klein ist ich mir aber keine sorgen machen sollte Da mein eisprung sich verschoben hatte :). So war es bei mir. Mach dir bloss keine Gedanken. Ich sage immer so wenn es etwas nicht stimmen würde merkt es dein Körper und lässt die Natur seinen Lauf darüber sollte man nicht traurig sein. Sie oder du solltet auf euer Krümel vertrauen und einfach schauen was der Arzt sagt und am besten so wenig wie möglich drüber nach denken. :) Ich drücke fest die Daumen das alles klappt und die kleinen sind immer am anfang etwas zu klein die holen aber ganz schnell wieder alles auf

        (3) 09.01.19 - 22:27

        Hallöchen 🤙🏼
        Ich kann dich völlig verstehen. Bein ersten kind ist alles völlig neu und ungewohnt. Aber ich denke wenn die FA sagt es ist alles in ordnung dann wird das wohl so sein😊🍀

        Ich wünsche euch alles gute 🍀

        • (4) 09.01.19 - 22:30

          Das ist sehr lieb von euch. Ich denke auch hätte die Ärztin Befürchtungen gehabt das was nicht stimmt hätte sie uns sicher früher wieder einbestellt. Meine Frau ist schön ganz genervt von meinen Ängsten. Ich sollte mich jetzt mal entspannen :-).

      Du brauchst dir keine Sorgen machen. Denn auch die 6. SSW muss nicht heissen, dass der Eisprung vor 4 Wochen stattfand. Es kann auch ein Eisprung verspätet stattfinden. Und oftmals werden die Schwangeren vor- oder zurückdatiert im Verlauf der SS.
      Diese Sorge die du hast "dass etwas nicht stimmt", hat jede 2.Schwangere :-)
      Mach dir keinen Kopf;-)

    (7) 09.01.19 - 23:06

    Meine Habamme sagt immer "solange die Ärzte unbesorgt sind, sei du auch unbesorgt. Sorgen kannst du dir machen wenn die Ärzte es tun". Leichter gesagt als getan, ich weiß. Aber sie hat recht. Es ist alles gut, vertraue darauf dass es so bleibt.

    • (8) 09.01.19 - 23:16

      Hier ging es dem Papa in der 1. Ss auch immer mal wieder so. Klar habe auch ich mir Gedanken gemacht und die Zeit bis zum zweiten US als wir endlich den magischen Herzschlag gesehen haben, war besonders aufregend. Aber gleichzeitig betraf es meinen Körper und ich hatte eigentlich immer im Gefühl, dass alles gut ist. Als Papa fehlt einem das dann vielleicht.

Hello:)
Also bei mir hat man Ende der 6. Woche keinen Embryo gesehen und es ist alles gut:)
Wenn es deiner Frau gut geht, geht's auch dem Krümel gut :)
Alles Gute weiterhin:)
Kathilein123 mit Krümel im Bauch 19.Ssw :)

(10) 10.01.19 - 07:31

Mich würde es auch nerven! Sorry ..nicht persönlich nehmen 😂..aber das hab ich noch nie gehört bzw mein Mann ist der letzte der in der 6 Woche daher kommen würde und drüber nachdenken würde ob das alles so entwickelt ist wie es is😂 lass uns Frauen die Sorgen und du stehe hinter deiner Frau ..denke positiv und sag ihr auch das alles gut wird und mache nicht noch mehr Druck .
Schöne Kugelzeit euch 😜

(11) 10.01.19 - 14:46

Huhu🤗
Mach dir nicht soviele Gedanken. Das ist völlig normal. Ich habe aufeinmal auch vor Sachen geeckelt die ich vorher gerne gegessen habe. In den 1teb und in der 2ten hielt es bis zur Geburt. Diesmal konnte ich ab Ssw 25 wieder alles essen und es ging meinen Kindern immer gut.
LG und alles gute
Tanja 35te Ssw.

  • (12) 10.01.19 - 20:58

    Ich danke euch allen für die aufbauenden Worte. Es hat mir echt gut getan. Man hört halt soviel I er Fehlgeburten und alles mögliche. Aber die meisten schaffen es ja schließlich. Vielen Dank nochmal. Am 30.1 haben wir den nächsten Termin. Bis dahin muss ich wohl oder übel durchhalten :-)

    • (13) 17.01.19 - 16:28

      Hallo Ihr lieben. Es gibt Neuigkeiten. Am Montag hatten wir uns etwas erschrocken. Meine Frau hatte morgens bisschen braunen Ausfluss am Toilettenpapier. Um sicher zu gehen sind wir nochmal zum Frauenarzt gefahren. Dem kleinen geht es gut. Er ist sogar doppelt so groß wie beim ersten bild. Schon über 0,3 cm. Ein Herz konnte man jetzt nicht so sehen. Aber die Ärztin meine beim nächsten Mal bestimmt. Es könnte auch sein daß wir jetzt erst so Mitte siebte Woche sind. Naja dieses braune geschmiere morgens ist hoffe ich nicht schlimm. Meine Frau hat das auch nur morgens. Es ist auch wirklich ganz ganz wenig. Über den Tag ist nichts davon zu sehen. Aber seit neuestem ist ihr immer übel :-). Naja vielleicht könnt ihr mich bisschen beruhigen wegen diesem braunen Ausfluss. Die Ärztin sagte nur sie kann nichts erkennen. Weder bei der Untersuchung noch beim Ultraschall. Ich danke euch.

Top Diskussionen anzeigen