ET um den 13.1 ... wie gehts euch so ?

    • (1) 10.01.19 - 18:18

      Spürt ihr schon was das es vl bald los gehen sollte? Macht ihr iwas besonderes das es bald los geht?
      Was haltet ihr vom Treppensteigen, glaubt ihr bringt das was ?

      Lg

      Hallo,

      mein ET ist der 20.01. und wegen mir kann er sich eigentlich auch noch Zeit lassen.
      Ich habe über den Tag verteilt immer mal Wehen. Die Intensität ist unterschiedlich, bisher war aber noch nichts, was mich veranlasst hätte, zu denken, dass es losgehen könnte.
      Kopf ist im Becken, Muttermund 1-2 cm offen, aber da es das dritte Kind ist, hat das rein gar nichts zu heißen.

      Ich glaube nicht, dass man viel tun kann, um die Geburt anzukurbeln. Klar, Bewegung (so gut es eben noch geht) ist sicher nicht verkehrt, aber ansonsten kann man sich auf den Kopf stellen, wenn sie noch nicht bereit sind, wirds schwierig.

      Ich muss zugeben, dass ich dieses Mal angespannter bin, als beim letzten Kind. Ich glaube, das ist nicht förderlich. Irgendwie muss ich es schaffen, wieder zu meiner gewohnten Gelassenheit zu finden.

      LG

    • Ich habe morgen ET bis jetzt ist alles ruhig und Baby aktiv. Ich mache nichts und es bringt auch alles nicht, wenn es so weit ist geht es los.
      Bin bei meiner Tochter schon über ET gegangen und so wird es auch wieder werden. Baby ist auch noch nicht fest im Becken aber dies ist ja bei den zweiten nicht ungewöhnlich.
      Bin ganz entspannt und freue mich auf die Geburt :)

      Ich bin nu ET+4... Was due Hebamme mir gestern sagte hätte ich gerne schon früher gewusst.
      Hier der Text von meiner Hebamme:
      "Es gibt zwar ein paar berüchtigte Hausmittel, nur leider helfen die nur selten... Ausprobieren kannst du sie natürlich trotzdem 😉
      Am einfachsten ist Zimt-Ingwer-Nelke-Tee. Davon 2-3 Tassen am Tag trinken (Zimtstange, getrocknete Gewürznelken und frischen Ingwer).
      Auch Zimt an sich soll wehenfördernd sein, also zum Beispiel extra viel Zimt in Naturjoghurt rühren.
      Die einzig wissenschaftlich erwiesene Methode ist der Verzicht auf Zucker und die Reduzierung der Kohlenhydrate. Durch den Mangel macht der Körper Wehen um das Kind zu "retten". Leider wirkt das oft erst nach 2-3 Wochen"
      Und ich habe so viel süßes gegessen 🙈

      • Ich hab auch ebenfalls viel Zucker zu mir genommen. Apfelsaft <3

        ET ist am Dienstag. Heute war die letzte Akupunktur. Aber gebracht hat es nichts. Sie ist nach der letzten Sitzung letzte Woche richtig tief ins Becken gerutscht und da hängt sie nun. Seit Wochen 2cm Muttermund, aber 2tes Kind...

        Meine Hebamme hat mir für heute Abend noch gezeigt wie ich den Bauch massieren kann. Morgen geht es in die Sauna. Das Wochenende wäre perfekt. Meine große Tochter ist bei ihrem Vater, sie käme dann gleichzeitig mit dem Baby und mir nach Hause. Aber der Gurke ist das wohl ziemlich egal. Nala redet ihr schon jeden Tag gut zu, dass sie bitte EEEEEEENDLICH rauskommen soll.

        • Sauna ist auch gut, wir haben Dienstag im Dorf Frauensauna, wenn ich gewusst hätte das es noch länger dauert dann wäre ich auch hingegangen. Ist auch unser zweites Kind, das erste kam per Kaiserschnitt und wenn der kleine nicht bis Mittwoch kommt, dann wollen die Kaiserschnitt machen, machen wohl hier keine Einleitung wenn man schon ein Kaiserschnitt hatte. Aber seit heut Mittag habe ich Schmerzen , vielleicht geht es doch noch los 🤷‍♀️

          • Ach das mit der Sauna ist mir egal.

            Ich drücke dir die Daumen, dass es dann jetzt bald losgeht und du um den Kaiserschnitt drumrum kommst. Ich freue mich so auf das Gefühl dieses kleine glitschige etwas nackt auf der Brust zu haben. Mit all seinen Speckröllchen. Habe das Gefühl total verdrängt. Daran kann ich mich erst seit ein paar Tagen wieder erinnern.

Top Diskussionen anzeigen