Hallo 🙋🏼‍♀️

    • (1) 13.01.19 - 07:02

      Guten Morgen,

      am 27.12.2018 druften wir positiv Testen, am 07.01.2019 hab ich das kleine Wunder sehen 💖

      Es ist ist meine 4. Schwangerschaft (ein Engel mussten wir jedoch ziehen lassen) und bei unseren kleinen war es eine katastrophen Schwangerschaft. Klar ich mach mir tierisch Gedanken und ein wenig Angst hab ich auch, aber ich hab eine tolle FA und darf alle 14 Tage zur Kontrolle 💖🍀

      Aber wisst ihr was komisch ist, ich fühl mich so gar nicht schwanger...ich bin tierisch Müde, ja aber das ist auch alles...
      Nun gut vllt ist das dieses mal so, aber am liebsten wurde ich mir noch mehr Schwangerschaftstest kaufen 🙄

      So und nun hör ich auf zu jammern und freue mich auf regen Austausch 💖

      • (2) 13.01.19 - 07:24

        Ich fühlte mich am Anfang einfach nur krank. Kurzatmig, flaues Gefühl im Magen, schnupfen der bis heute anhält.
        Bin nun in der 36ssw mit Zwillingen.
        Das ist meine dritte Schwangerschaft und jede war anders.

        Glückwunsch 😍 Ich durfte auch am 27.12. positiv testen, habe meinen ersten Termin allerdings erst am 17.1. Ich kannes kaum abwarten bis dahin, hoffentlich ist alles wie es sein soll und vll sehen wir ja sogar schon ein Herzchen schlagen 🙏🏼 Ansonsten bin ich auch sehr müde und habe öfter Ziehen im UL. Brüste sind recht prall, aber das wars dnn auch an Anzeichen. Ist mir lieber als Dauerübelkeit 🤷🏼‍♀️

        (4) 13.01.19 - 14:31

        Hallo ;-)
        Ich durfte auch am 27.12. positiv testen und war am 8.1. bei 6+2 das erste mal beim FA... ich wurde sogar mit einem schlagenden Herzchen überrascht. Mein ET ist der 1.9. ;-)
        Jetzt ist mein nächster Termin am 22.1., bei 8+2.

        Habe außer spannende Brüste und Erschöpfung auch eigentlich keine Anzeichen. In den letzten Wochen musste ich gefühlt jede Stunde auf Toilette rennen, aber das ist schon besser geworden.

        War es bei deinen ersten Schwangerschaften anders? Hattest du Übelkeit?

        Manchmal macht mir es schon Sorgen keine weiteren Anzeichen zu haben, gerade weil es unser erstes Kind ist, aber insgesamt bin ich froh, dass es mir so gut geht.

        Liebe Grüße!

        • (5) 13.01.19 - 14:41

          Bei meiner Miri fing die Übelkeit ab der 12. Woche an, im Vorfeld hatte ich aber extreme Brustschmerzen und Dehnungsbeschwerden...von der Müdigkeit sprechen wir erst gar nicht 😴😴😴😴

          Bei Flori, fühlte ich mich gar nicht Schwanger, ab und zu war mir etwas Übel aber es hielt sich in Grenzen....

Top Diskussionen anzeigen