Mumu plötzlich leicht offen und weich???!!! 8 ssw

    • (1) 15.01.19 - 06:29

      Hallo
      Ich bin jetzt in der 8 ssw und nehme jeden Abend 200 mg Utrogestan vaginal!
      Dadurch konnte ich immer meinen mumu spüren und der wart hart, wie gewöllbt und eher weit oben! Jetzt gester wär er plötzlich weich, leicht geöffnet und ich konnte ihn gut fühlen....
      Muss ich mir sorgen machen???
      Ich habe 1 kind vaginal geboren

      • Guten Morgen,

        grundsätzlich würde ich da ja nicht extra fühlen. Deswegen kann ich dir dazu nichts sagen…aber ich habe schon drei Kinder geboren und konnte in der kinderwunschzeit nichts ,mit meinem inneren anfangen weil es sich immer änderst angefühlt hat.

        Lass es vom Arzt oder einer Hebamme abklären, dann gehts dir besser :-)

        LG Tanja 17+1#verliebt

        Also wenn du schwanger bist ist es ein No Go da unten rum zu fummeln 😬
        Utro rein, Finder raus ! Du schleppst da Bakterien mit rein und reizt es durch das ständige abtasten ! Lass es sein!

        Und wenn dir jetzt sorgen
        Machst, lass deine hebi oder den FA drauf gucken !

        Und ab sofort, figer weg da ;)‘ich nehm auch utro und bin da noch nie „aus versehen“ dran gekommen 🤣

        • Sag mir bitte, warum die fremden Hände eine Hebamme oder eines Arztes in fremder Umgebung sauberer sind als die gewaschene und sterilisiereten Händer der Person in eigener Umgebung (bekanntes Bakterienmilieu), die getastet wird? Man kann selbst auch Handschuhe anziehen.


          An die TE: der Mumu ist in der Schwangerschaft weicher (mehr durchblutet) und wandert nach hinten, wenn du mal gegen Ende der Schwangerschaft tastest, kommt man kaum noch ran. (Kam immer gut ran in der Kiwu Zeit jnd in den letzten Wochen der Schwangerschaft grad noch so, dass ich durch die Position = Hinten sagen kann, wo ich geburtstechnisch steh)

          • Hast du sicherlich recht ... aber ich denke wenn du deine FA oder deine Hebi fragst... die werden nicht begeistert sein wenn man ständig seinen Muttermund abtastet 🤔
            Auf die ideee überhaupt zu kommen 🤣da macht man sich doch nur bekloppt mit

            • Und wenn man täglich Sex hat, ist es denen auch egal ;-) und keiner sagt was dagegen.


              Ich sag ja nix, wenn man bereits die Fruchtblase offen hat, da sollte in Wahrheit nämlich niemand mehr reingreifen, auch ein Arzt und Hebamme nicht! Tun die trotzdem, weil sie sonst ja gar nicht wissen, und nicht auf jede Frau hören wollen/können, ob was weiter geht, oder nicht (manche können es einschätzen, manche nicht).

              Also was ich mit meinem Körper, den ich schon lange kenne, mache, kann mir keiner reinreden.
              Ich bin beim Progesterum reinschieben immer dran gekommen. Mein Liebster beim sex auch, mit nem anderen Teil ;-)


              Es gibt eine Situation, wo ein „Fingerverbot“ durchaus Sinn ergibt: frühgeburt immanent drohend.. aber das gilt ja dann wieder für alle... ach ich komme einfch immer zum selbem Punkt:

              Saubere Hände und den gesamten Intimbereich inklusive After vorher waschen, dass man keine Fäkalkeime reinzieht (das passiert bei Hebamme und Arzt nämlich noch eher, als daheim nach der Dusche)

              • Endlich mal eine der es sagt. 👍
                Natürlich gibt es Situationen wie bei drohender Früh- oder Fehlgeburt wo es heißt Finger weg.
                Aber wenn man es so striktt auslegt ist jeglicher Sex / intime Berührungen mit dem Partner untersagt in jeder Schwangerschaft

                An die TE: in den ersten Wochen war der Muttermund bei mir immer so, zog sich erst nach der 12. SSW richtig nach oben. Ich bin zum 5. Mal schwanger. Dennoch: nicht sinnlos rumfummeln. 😉

                LG Ana

Top Diskussionen anzeigen