Rückenlage wenn keine Probleme ok?

    • (1) 15.01.19 - 06:53
      Inaktiv

      Hallo zusammen,
      bin ab morgen in der 39. Woche und weiß langsam nicht mehr wie ich liegen/schlafen soll!
      Von der Rückenlage wird ja grundsätzlich abgeraten aber gilt das auch dafür wenn man sich in dieser am Wohlsten fühlt?
      Bei der Seitenlage - egal ob rechts od links - schlaft mir alles ein (außer ich selbst 😊) und wenn ich mir das Stillkissen hinter den Rücken lege damit ich bisserl aufrecht lieg, fühlt sichs am Gemütlichsten an und ich kann auch am Besten schlafen! Natürlich möcht ich aber keinesfalls mein Bauchzwergerl gefährden!
      Freu mich auf euren Rat!

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • (2) 15.01.19 - 06:57

        Ich wach manchmal auch auf und liege auf dem rücken🤷‍♀️
        Sonst schlafe ich sogar immer so halb auf dem bauch haha
        Denke solange du dich wohn fühlst sollte es kein Problem sein 😊

        (3) 15.01.19 - 06:58

        Soweit ich weiß, geht es grundsätzlich darum, das in der komplett flachen rückenlage (die du scheinbar nicht nutzt) die Gefahr besteht, dass das Kind dir die nerven und das blut abdrückt. Aber wenn du etwas aufrecht sitzt, sollte das Kind ja mit seinem Gewicht quasi wie im stehen oder sitzen in eine unproblematische Lage rutschen.

        Guten Morgen, das ist seit Wochen ein grosses problem bei mir! Ich kann absolut nicht seitlich schlafen 😠.... Ich liege schon Wochen auf der Couch mit Dr Rückenlehne im Rücken , max schlafe ich dann 3 Std ! Es ist zum kotzen , der ganze Tag ist im Eimer.
        Ich denke da hilft nur durchhalten, denn wie schon beschrieben, geht es um den Nerv. Meine FA sagte ich könnte in 45 Grad auf dem rucken liegen, wenn es geht .

        LG Daniela 38 ssw

      • (5) 15.01.19 - 07:40

        Ich lag in meiner letzten Schwangerschaft bis zur 42. Woche am liebsten auf dem Rücken. Hab auch meine CTGs so schreiben lassen. War gar kein Problem! Und das obwohl ich sehr schlank bin und da ein 4250g Baby drin war (also viel Platz war da nicht). ;-)

        LG Isi

        (6) 15.01.19 - 08:09

        Ich habe zwei Hebammen und meinen Fa bzgl auf dem Rücken schlafen gefragt. Alle haben gesagt, dass ich auch während des Schlafens merken würde, wenn es zu einer Unterversorgung kommt. Man bekommt dann wohl starke Kreislaufprobleme.
        Seitdem mache ich mir keine Gedanken mehr über meine Schlaf Position. Hauptsache, ich kann schlafen... 😴😴😴

      • (7) 15.01.19 - 08:54

        Hallo du.

        Solange du beim auf dem Rücken liegen keine Kreislaufprobleme hast (das merkst du an Herzrasen, schwindel, Atemnot, usw) kannst du natürlich jederzeit auf dem Rücken liegen!

        Es geht bei dieser Empfehlung um nicht um irgendwelche nerven (wenn das Baby irgendwelche Nerven quetscht ist das unangenehm für dich, aber für euch beide absolut ungefährlich) sondern allein um die vena cava, das ist die große hohlvene, durch die das Blut aus den Beinen bzw allem im Körper das unterhalb des Zwerchfells liegt zurück zum Herz fließt, die verläuft eben grob gesagt auf der Innenseite der Wirbelsäule leicht rechts und wenn die durchs Kind abgedrückt wird, kommt nicht genug Blut zurück zum Herz und der Kreislauf geht in die Knie.

        Das ist aber an sich auch erstmal nichts schlimmes, denn wenn das passiert, merkst du das sehr schnell und drehst dich auch im Schlaf automatisch um, sodass das Blut wieder richtig fließen kann.

        Lg waldfee

        (8) 15.01.19 - 20:49

        Ich hab mich auch immer verrückt gemacht, wie ich schlafen soll.
        Meine Ärztin sagte mir, dass ich schlafen kann wie ich mag. Mein Körper würde mir es anzeigen mit kreislaufprobleme und übelkeit.

        Seit dem schlaf , ich viel.besser.


        Lg Sam

Top Diskussionen anzeigen