Väter

Kenne diese Gedanken

    • (1) 15.01.19 - 15:36

      Liebe werden Mamas und Papas,

      meine Freundin ist in der 24. SSW.
      Ich als werdender Papa Versuche für meine Partnerin da zu sein, informiere mich viel über die Schwangerschaft und versuche über den Bauch Kontakt zum Baby aufzunehmen.
      Trotzdem fühle ich mich oft als "Außenseiter" und möchte mich aktiver "beteiligen".
      Kennt ihr diese Gedanken?
      Wie geht ihr damit um?
      LG und danke!

      Ini

      • Hallo,

        ich bin eine schwangere Frau und mich würde interssieren, warum du dich aus "Außenseiter" fühlst? Da wäre hilfreich um zu verstehen wo das Problem liegt.

        LG Morgain mit Krümel (20+1) in Bauch

        • Hallo Morgan,

          Danke für deine Antwort!

          Ich weiß nicht. Ob das Wort Außenseiter richtig von mir gewählt ist. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass ich mich als Mann das Gefühl habe noch mehr tun zu müssen und einen Weg suche meine "Schwangerschaftsgefühle" zu verarbeiten (fast alle Angebote sind für die Frau - was ja auch wichtig ist!).

          • (4) 15.01.19 - 17:17

            Gehst du mit zu den Ultraschall Terminen oder später zum geburtsvorbereitungskurs ? Das sind sachen die du auch wahrnehmen kannst. Ansonsten nur für deine Freundin da sein

        • Hallo,

          also mein Mann und ich gehen zusammen zu allen Vorsorgeuntersuchungen. So kann mein Mann unseren Krümel auch live in Action erleben. Ansonsten gehen wir zusammen zum Geburtsvorbereitungskurs, das war uns wichtig, da er auch auf alle Fälle bei der Geburt dabei sein soll/will. Wir reden viel über die Schwangerschaft und unsere Gedanken dazu, aber dadurch das er zu allen Terminen mitkommt ist er bestens informiert. Er redet mit unserem Krümel, was ich sehr schön finde, da ich es auch manchmal mache. Wenn es mir schlecht geht (musste zwinschdurch 3 Wochen liegen), dann muss er etwas mehr ran in Haushalt etc.

          Ansonsten leben wir unser Leben weiter wie bisher und sind damit sehr glücklich. Ich würde z.B. nicht wollen, dass mein Mann sich ändert nur weil ich schwanger bin. Wir haben immer noch fast die gleiche Haushaltsaufteilung (ok. Ich hebe nicht mehr schwer). Ansonsten kann mein Mann auch nicht mehr machen, allerdings gehe ich auch entspannt mit meiner Schwangerschaft um und genieße einfach die spannende Zeit. Und vorallem genießen wir es noch Dinge zu zweit zu machen, wie Essengehen oder Kino etc.

          Was sind denn deine "Schwangerschaftgefühle" kannst du sie definieren bzw. erklären? Von was für Angbeoten redest du?

          LG Morgain mit Krümel (20+1) in Bauch

          • Mit schwangerschaftsgefühlen meine ich alle Gefühle die man bei der Schwangerschaft hat. Von Freude bis zu Ängsten. Das ganze Gefühlschaos das man hat wenn sich alles so schön ändert.

            Mit angeboten meine ich Bücher, Apps, Kurse, Austausch-Gruppen...

            • Hi,

              die ganzen Gefühle machen mein Mann und ich zusammen aus, wir erleben ja auch alles gemeinsam. Oder wir reden mit engen Freunden und Familie.

              Die ganzen Sachen wie Bücher, Apps usw, nutze ich so gut wie garnicht (Ausnahme Urbia, da ich hier schon vor der Ss aktiv war). Auch Schwangerenkurse /-Gruppen besuche ich nicht. Ich verlasse mich während der Ss völlig auf mein Bauchgefühl und den Rat meiner FÄ. Ich und mein Mann gehöre einfach nicht zu dem Menschen die alles mit anderen / Fremden bereden oder austaschen müssen. Wir haben uns und unsere Freunde/Familie dafür, wenn wir eine andere Meinung brauchen. Und ich muss zugeben Gefühlschaos haben wir auch nicht wirklich, wir freuen uns einfach nur und genießen die bis jetzt spanneste Zeit unseres Lebens.

              Aber wenn du solche Angebot brauchst, wirst du bestimmt auch welche finden. (auch wenn sie rah gesäht sein werden).

              LG Morgain mit Krümel (20+1) im Bauch

    Sachen abnehmen ( bisschen das Leben mitplanen, durch die Schwangerschafts demenz wsr ich oft gestresst) und jeden Tag fragen ob was neues passiert. Es kann täglich was neues tolles sein, damit ist dann auch die Freundin froh dass du dich soviel interessierst und du bist mittendrin

    (10) 15.01.19 - 17:30

    Finde toll dass es männer gibt die sich so intensiv damit auseinandersetzen. mehr einbringen kannste dich nicht ein teil bleibt halt nur uns mit schwangerschaftshormonen vollgepackten frauen vorbehalten 😂 wir spühren die krümel, wir haben die schmerzen/die körperlichen und seelischen veränderungen wegen der Schwangerschaft, das ist halt was anderes. du kannst dich ganz bald voll einbringen. wenn deine Partnerin mal nicht aufstehen mag, ein babyschwimmkurs oder ähnliches ansteht werden sie und das baby dich voll in anspruch nehmen 😉
    auch als mama baut man nach der geburt eine völlig neue bindung zum kind auf, zumindest ging das mir so 😊

Top Diskussionen anzeigen