Schwanger nach Reise in Zika-Land

    • (1) 17.01.19 - 08:30

      Hallo,
      wir waren im Sommer im Urlaub in Mexiko (Yucatan Halbinsel). Ich war vorher im Bernhard Nocht Tropeninstitut und hab mich beraten lassen. Dort wurde mir die Angst genommen und mir geraten, guten Mückenschutz zu verwenden und falls Symptome auftreten, mich testen zu lassen.
      Nun bin ich kurz nach dem Urlaub schwanger geworden (mittlerweile 25.ssw) und alles ist gut.
      Wir hatten im Urlaub jeder nur 2-3 Stiche und keine Symptome. Ich hab dann ehrlich gesagt gar nicht mehr daran gedacht.
      Gestern hatte ich Feindiagnostik und es war auch alles gut (Kopfumfang,...) Nur FOD liegt an der untersten Perzentile.
      Seit gestern denk ich aber immer wieder daran.
      Würdet ihr es dabei belassen oder es nochmal beim Arzt ansprechen? Kann man das jetzt noch irgendwie testen lassen?
      Ich denke nicht, dass ich mich angesteckt habe, aber so ein kleines doofes Gefühl bleibt.
      Was würdet ihr machen?
      Lg

      • Hallo,


        Wen dir das Sorgen macht auf jeden Fall den Arzt ansprechen und fragen.

        Ich meine, dass man auch betzt noch sehen kann, ob du eine Zika-Infektion hattest, bin mir da allerdings nicht sicher.

        Viel Glück 🍀

        LG
        Bella.

        Ich würde es auf jeden Fall testen lassen und beim Arzt ansprechen.
        Wir das Institut allerdings darauf kommt, dass euer ausgewähltes Land nicht bedenklich ist, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

        Ich wundere mich auch, dass man dir gesagt hat, dass eine Reise nach Mexiko bei Kinderplanung unbedenklich ist.

        Die Wahrscheinlichkeit, dass du dich damals Zika bekommen hast ist bei wenigen Mückenstichen sicher gering, aber ich würde das auf jeden Fall beim Frauenarzt ansprechen und zur Beruhigung testen lassen.

        Wir verreisen sehr viel und gerne (auch in Zika-betroffene Länder) und haben wie offiziell empfohlen vorsichtshalber darauf geachtet dass ich erst 6 Monate nach der Reise in ein solches Land schwanger wurde.

        • Naja, der Arzt im BNTI meinte, dass es sehr, sehr unwahrscheinlich ist, sich in einem Hotelkomplex anzustecken, wenn man auf ausreichenden Schutz achtet. Ich war ja auch noch nicht schwanger.
          Und nach Rückkehr mit Symptomen könnte ich mich testen lassen. Ich werde heute meinen FA mal ansprechen, hab eh einen Termin.
          Lg und Danke!

          • Ja, in manchen Hotels wird wohl viel Anitmücken-Zeug gesprüht um das einzudämmen, aber die Mücken lassen sich ja nicht von den Hotelzäunen aufhalten und irgendwie finden die immer ihren Weg.

            Ich kann dich aber soweit beruhigen dass ich in den letzten Jahren schon mehrmals in Asien war, wo es auch den Zika-Virus gibt. Bin trotz Schutz sehr oft gestochen worden.
            Jetzt während meiner Schwangerschaft haben wir überlegt wohin wir in Urlaub fliegen. Beim Frauenarzt habe ich mich auf Zika testen lassen: negativ - hatte nie Zika gehabt. Denn wenn ich mir den Virus vor ein paar Jahren schon eingefangen hätte, wäre ich immun gewesen und hätte in der Schwangerschaft in ein Zika-Land fliegen können. Haben aber darauf verzichtet. ;-)

      Geht mir identisch. Ich war in März auf Kuba und bin Ende April/Anfang Mai schwanger geworden.

      Mein 1. Kind war stets mega zierlich geschätzt und das 2. Hat identische Werte. Daher mach ich mir über eine Prognose eines unter 3 kg Babys keinen Kopf und unmittelbar vorm Schlupf.

      Die FD war soweit ok, von Plexuszysten mal abgesehen die aber als alleinige Auffälligkeiten sehr oft vor kommt und nix schlimmes darstellt.

      Ich lass mich überraschen, man muss generell immer mit irgendwas rechnen und Garantien auf Gesundheit gibt's keine. Ich glaube auch nicht das das Risiko erhöht ist. Der einzige der komplett verstochen war im Urlaub obwohl identisch behandelt, war Junior mit 2 Jahren, den hat es wenige Tage vor der Abreise in der Nacht so heftig erwischt, der hatte unzählige Striche, entsprechend hat er gelitten am Juckreiz. Mein Mann und mich haben vielleicht jeweils 3-5 stiche erwischt.

      Hatten danach auch keine Erkältungssymptome, die klassisch wären bei Zika.

      Letztlich müssten Männer die zika bekommen haben mind 6 Monate auf zeugen eines Kindes verzichten denn so lange bliebe der Erreger übertragbar übers Sperma.

      Ob ein Kind Folgeschäden bekommt merkt man nach der Geburt. Ich selbst bin zuversichtlich das alles ok sein wird.

      • Ps... wir waren Selbstversorger mitten in Havanna! Direkt hinter der Bogadito del Medio.

        Versteh viele hier nicht die ein Unterschied zu Hotels ziehen. Zika wird über Insekten verbreitet und nicht über verunreinigte Lebensmittel. Das Risiko ist höher in Regionen mit regenwaldartiger Umgebung statt zb mitten in der Stadt, wo sich durch Abgase und Co von Haus aus weniger Mücken befinden. Auch am Strand ist es unwahrscheinlich da dort die mückenaktivität niedrig bis kaum messbar ist.

        Wären wir statt in Havanna in der Nähe der tabakplantaschen gewesen Richtung viñales sähe das Risiko gaaaanz anders aus. Wir waren aber nur in Havanna oder am Playa de Este mitm Bus raus.

Top Diskussionen anzeigen