Ambulante Geburt oder im Krankenhaus bleiben? Eure Erfahrungen bitte

Hallo ihr lieben ,
Ich hab zwar noch etwas zeit , bin jetzt fast in der 21. Ssw, aber ich bin die ganze Zeit am ĂŒberlegen ob ich eine ambulante Geburt mache 🙄 Es wird mein zweites Kind.
Voraussetzung ist natĂŒrlich das alles komplikationslos verlĂ€uft und es dem Baby und mir gut geht.
Die 3 Tage im Krankenhaus mit meinem 1. Sohn waren nicht sehr schön dort, ich habe mich im KH sehr unwohl gefĂŒhlt , da das Personal auch unterbesetzt und teilweise sehr unfreundlich war.
Mein Mann wĂ€re natĂŒrlich auch zu Hause zur UnterstĂŒtzung und meine Hebamme wĂŒrde am selben Tag noch kommen und wenn nötig sogar 2 mal am Tag.
Mich wĂŒrde gerne mal eure Erfahrungen interessieren..
Was waren eure Vor und Nachteile..

Danke und lg annileinchen mit Prinzen (15 Monate) an der Hand und babyboy (19+5) inside #verliebt

Krankenhaus oder Ambulant?

Anmelden und Abstimmen
1

Hello!
Ich hab mit meinem ersten Kind die Geburt ambulant gemacht und kann es nur empfehlen. Das zweite wird auch ambulant geboren werden, wenn denn alles gut geht. Du hast Deine Ruhe, Dein Essen, Deinen Partner (ohne draufzahlen). Ich hatte auch keine Angst irgendwas falsch zu machen und die Nachsorgehebamme kommt ja auch gleich spÀtestens am nÀchsten Tag.
Und du bist ja schon Profi :-)
Kleiner Tipp: sieh zu, dass Du es in den ersten vier Stunden nach der Geburt nach Hause schaffst. Danach verliert man ziemlich an Stamina und möchte eigentlich nur noch schlafen.
Liebe GrĂŒĂŸe und alles Gute!

3

Danke fĂŒr den Tipp 😊
Wie ist das mit der U2? Macht die komplette Untersuchung ,also das was im Krankenhaus sonst gemacht wird , unser Kinderarzt? Am wievielten Tag muss die Untersuchung gemacht werden?

21

Bei uns kommt der Kinderarzt den wir eh haben zu uns nach Hause als Hausbesuch und ist als solches mega euphorisch zum Thema außerklinische Geburt und meinte (musste so ein Wisch von ihm ausfĂŒllen lassen) "Ich solle bloß nicht vorbei kommen, anrufen und er kommt zu uns" und freue sich sehr darauf, da er Fan von ambulanten und vor allem außerklinischen Geburten ist.

weitere Kommentare laden
2

Bei uns war es dieselbe Situation.

1. Geburt 3 Tage im KH, einfach nur Àtzend.
2. Geburt mittags kam Mausi und abends waren wir zuhause.

Mir ging es aber sehr gut. Wenn es mir oder mausi nicht gut gegangen wĂ€re, wĂ€re ich natĂŒrlich geblieben.

5

Wenn es uns nicht gut geht bleiben wie selbstverstĂ€ndlich auch da 😊

9

Es fing schon an,
Dass sie uns wÀhrend der wehen in ein 2bettzimmer stecken wollten. Dann haben wir doch ein Einzelzimmer bekommen und wÀhrend der wehen hat die Putzfrau um mich rumgewischt. Ich glaube da hat auch mein Mann realisiert- hier möchten wir nicht bleiben.

weitere Kommentare laden
4

Hi,
Ich bin sonst immer stille Mitleserin, aber ich wĂŒrde nun gern einmal antworten😆
Ich habe beim 3. Kind ambulant geboren und werde es diesmal auch wieder machen!
FĂŒr mein Empfinden komme ich gar nicht zur Ruhe wenn ich im KH bin. Zu viele GerĂ€usche, zu viele andere Babys usw. Du weißt sicher was ich meine😉.
Beim 3. War ich auch froh zu Hause zu sein als die PDA komplett raus war, sonst hĂ€tte ich wohl nicht so easy auf dem Autositz nach Hause fahren können mit der Naht😋
Meine erste Geburt war ein KS, da bin ich am 2. Tag nach Hause und beim 2. Bin ich eine Nacht geblieben.
Vorteil beim KH ist ja, falls was sein sollte ist sofort jemand zu Stelle. Da muss man eben sehen, wie sicher man sich selber ist.

VG

6

Darf man auch nach Hause wenn man gerissen ist und genÀht wurde?
Ich hab so viele fragen 🙈

7

Ja, im Normalfall darfst du das!
LG

weitere Kommentare laden
10

Hallo,
mein zweites Kind kam Sonntag morgens zur Welt, ich durfte leider aufgrund vom Blutverlust und Ausschabung erst am Folgetag nach Hause, ambulant war gewĂŒnscht. Der eine Tag im Krankenhaus war aber auch vollkommen in Ordnung, diesmal strebe ich zwar wieder eine ambulante Geburt an, behalte behalte es mir aber offen, ob ich nicht wieder eine Nacht dort bleibe. Sofern alles in Ordnung ist, aber auf gar keinen Fall lĂ€nger.

13

Genau so habe ich es mir auch gedacht zu machen 😊

18

Jetzt das 2. Kind wird eine ambulante Geburtshausgeburt. Kann auch jederzeit los gehen.

Ich kann natĂŒrlich noch nicht reflektieren wie es ambulant sein wird. Aber ich fand den stationĂ€ren Aufenthalt im KH sehr Murks und ich hatte noch VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸig GlĂŒck mit meinen zimmergenossinnen. Gerade in GroßstĂ€dten wo Millionen Kulturen aufeinander prallen... muss man hier immer mit rechnen, das eine Familie dabei is mit GefĂŒhl 10 Geschwistern die jeweils 1-5 Kinder haben und wo permanent jemand zu Besuch ist. Auch fand ich die Möglichkeit mein Baby ins schmale eigene Bett zu mir zu holen sehr dĂŒrftig. Die Störungen vom klinikpersonal von morgens wecken fĂŒr FrĂŒhstĂŒck.. Mittag... Abendessen... zwischenuntersuchungen und den drang nachts zu stillen egal ob mein Kind schlĂ€ft oder nicht. Boar ne... stationĂ€r im KH hat nicht einen Vorteil. 0 Entspannung oder ankommen. Das ging bei 1. Erst als wir Heim kamen.

Es kann ambulant eigentlich nur besser sein/werden.

22

Ich hoffe auch das es ambulant besser wird diesmal 🙈

19

Ich habe 3x ambulant entbunden. Nach jeweils 4 Std. war ich wieder zu Hause. Meine Lieben um mich, mein Bett, mein Rhythmus, mein Essen, meine Badewanne - Ruhe. Schöner geht's nicht, finde ich.
VG

24

Spannende Frage - aber im Endeffekt muss es fĂŒr dich und auf deine Situation passen.

Ich werden auch bei Kind 2 ein paar Tage bleiben, wobei ich sagen muss, dass meine "Große" (2) ganz toll von Papa und Familie versorgt wird und mich besucht.

Pro:
- Ich muss nicht kochen, waschen, putzen
- d.h. einfach ein paar Tage Erholung mal ganz fĂŒr mich (gab es seit der Geburt meiner Kleinen bisher eher weniger) und natĂŒrlich fĂŒrs WĂŒrmchen, der mich dann ab zu Hause mit der Schwester teilen muss :-)
- ich kann Fragen stellen, bekomme ggf. Hilfe
- mir machen KrankenhÀuser nicht viel aus - finde es da nicht schlimm

Aber wie gesagt - da gibt es kein richtig & falsch.

Liebe GrĂŒĂŸe

30

"Große" (2) ganz toll von Papa und Familie versorgt wird und mich besucht.

Pro:
- Ich muss nicht kochen, waschen, putzen 
- d.h. einfach ein paar Tage Erholung mal ganz fĂŒr mich (gab es seit der Geburt meiner Kleinen bisher eher weniger) und natĂŒrlich fĂŒrs WĂŒrmchen, der mich dann ab zu Hause mit der Schwester teilen muss 
- ich kann Fragen stellen, bekomme ggf. Hilfe"

Das alles hatte ich zuhause auch :-).
Aber ja, natĂŒrlich muss das jeder fĂŒr sich entscheiden. LG

25

Hi ich war bei meiner Tochter 5 Tage im KH da ich eine BrustendzĂŒndung hatte wĂ€re das nicht gewesen wĂ€re ich heim. Wurde zwar genĂ€ht StĂŒck daunten aber es war alles super konnte laufen duschen am ersten Tag.
Diesmal möchte ich eine Ambulate Geburt hoffe es klappt 🙈
Dir alles gute 😘

LG Natalie mit Prinzessin ❀an der Hand (5) & Babyboy💙 inside 36sse

26

Ich drĂŒcke uns die Daumen das es mit der ambulanten Geburt klappt 😊
Dir auch alles Gute 🍀

40

Dankeschön das wĂŒnsche dir natĂŒrlich auch 😘

31

Man könnte meinen das wir im gleichen Krankenhaus entbunden haben. Ich habe keine Erfahrung gemacht mit einer ambulanten Geburt aber fĂŒr mich kommt nichts anderes in Frage. NatĂŒrlich nur wenn es uns beiden gut geht. Die Gesundheit geht natĂŒrlich vor. Mich halten aber keine 10 Pferde auf dieser Station. Meine Hebamme weiß schon Bescheid und sie kann mich absolut verstehen und ist dann nach der Geburt natĂŒrlich fĂŒr uns da. Ich wĂŒnsche dir weiterhin eine schöne Schwangerschaft 🍀

33

Scheint wohl in vielen KrankenhĂ€usern so zu sein 🙄
Ich bin auch eine die absolut ungerne ins Krankenhaus geht.
Dir auch eine schöne Schwangerschaft 🍀😊

34

Vielen lieben Dank ❀. Wenn ich das hier so lese scheint das leider echt oft der
der Fall zu sein 😱. Im Kreißsaal war es Top aber die Station ging gar nicht...

weiteren Kommentar laden