Akuter Migräne anfall, wer kann mir einen Rat geben

    • (1) 19.01.19 - 09:03

      Hallo, bei mir fing gesten Abend wieder Migräne an, hab meine ass plus iboprofen um 16 Uhr genommen, dann würde es besser, um 22 Uhr so schlimm das ich wieder eine ibo genommen habe, über Nacht konnte ich schlafen, jetzt fängt es wieder an, mein Mann hat formigran Migräne aus der Apotheke geholt, darf ich das nehmen? Plus ibo als Verstärkung? Ich muss zumindest so einigermaßen schmerzfrei sein, das ich alleine zum Krankenhaus fahren kann, um dann zu fragen wie es weiter geht
      Ich bin bald in der 10 ssw
      Lg

          • Unter Aufsicht kannst du auch stärkere Schmerzmittel bekommen.
            Kann dein Mann dich nicht fahren? Wenn es so heftig ist, solltest du auch mit Medis kein Auto fahren.
            Zur Not Taxi oder mal beim Rettungsdienst anrufen und fragen.

            Hast du "nur" Kopfschmerzen? Dann vielleicht versuchen so durch zu kommen? Im dunklen schlafen, Stirn kühlen etc. ..

            5 Min kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen und dann viiieeel trinken.

            Gute Besserung

            Lg
            Luna.st

      Ich habe damals gelesen immer wärmer werdenes Wasser über die Füße laufen zu lassen oder eine Art fussbad... Dazu nehme ich espresso mit Zitrone und Zucker... Ich finde es hilf super..... Gute Besserung

      Moin!
      Das hilft Dir für heute leider erstmal nicht so viel, aber für die Zukunft:
      Ich würde Dir empfehlen, die Art und Weise, wie Du Ibuprofen einsetzt, zu verändern.
      Ich habe seit zehn Jahren - zum Glück eine milde Form - Migräne, daher hab ich schon ein bisschen Erfahrung.
      Wenn Ibu grundsätzlich hilft, bleib dabei.
      Alles andere kannst du entweder bei

      EMBRYOTOX

      auf Bedenklichkeit checken, oder solltest du mit einem Arzt abklären.
      Wenn Du die 400er hast, die es rezeptfrei gibt, dann ist die Tageshöchstdosis 3 Tabletten.
      Nimm gleich

      ZU BEGINN ZWEI IBU AUF EINMAL.

      Das hilft dann bei mir zumindest für mindestens 8 Stunden. Dann die letzte nehmen und dann geht es meist. So ist das zumindest bei mir. Und dann nach 24 Stunden, falls sie dann nicht weg ist, auf ein neues.
      Ab dem dritten Tag würde ich aber dann einen Arzt aufsuchen. Denn so eine Dauermedikation ist einfach nicht gut. Schmerzmittel mischen würde ich auf keinen Fall! Das musst du wirklich vorher abklären!

      Mach die GARDINEN ZU und LEG DICH HIN.

      Ich kann es immer einigermaßen gut wegschlafen.
      Und allerletztes Kapitel in meinem Roman:

      Eine KOLA

      weiter irgendwie die Gefäße oder so. Die hilft mir auch, wenn gar nicht anderes mehr geht.
      Gute Besserung Dir!

      Huhu, ich bin seit Jahren Migräne Patientin in der Schwangerschaft handhabe ich einen Anfall so, Zimmer abdunkeln und Japanisches Minzöl auf die Schläfen träufeln, nur ein bisschen, riecht sehr stark und dann hinlegen und durchstehen 🤷‍♀️ Ach ja und versuchen viel zu trinken.
      Dann gehts meist nach 1-2 Stunden besser

      Hallo du,

      ich bin seit 25 Jahren chronische Migränikerin und habe schon so machnes durch. 3 horror Schwangerschaften mit Migräne.
      Wenn ich hier einige Tips lese, stehen mir die Haare zu Berge.

      Mittel der Wahl in der ss ist Sumatriptan. Ibuprofen und Co, helfen grundsätzlich nicht bei einer richtigen Migräne. Man müsste schon eine sehr hohe Dosis einnehmen, damit die was bringen. ABER, Ibuprofen zusammen mit Sumatriptan eingenommen, verstärken/verlängern die Wirkung von Suma.

      Zur Vorbeugung und Abmilderung neuer Attacken hilft hochdosiertes Magnesium 500-600mg am Tag, am besten als Citrat. Aber das sollte regelmäßig über eine längere Zeit angewendet werden, damit es helfen kann.

      Sumatriptan ist verschreibungspflichtig. Sprich mit deinem Gyn, ob er es dir verschreiben kann. Oder der HA. Doch das wird er vermutlich nur machen, wenn bei dir eine Migräne bekannt und schon vor der Schwangerschaft diagnostiziert wurde.

      Cola enthält Koffeien. Bei einigen Menschen KANN es eine leichte Attacke mildern.
      Bei vielen jedoch ist Koffeien ein Migräneauslöser.
      Richtig ist, das Koffein die Blutgefäße zusammen zieht, die sich während der Migräne über das normale Maas hinaus erweitern. Diese Erweiterung reizt die Hirnhäute und führt zu einer Entzündungsreaktion mit den Typischen Nebenwirkungen. (Übelkeit, Erbrechen, Licht, geruchs und Geräuschempfindlichkeit). Doch die Menge und Stärke an Koffein, die das bei einer Migräne schafft, wäre für deinen Bauchzwerg eher schlecht.

      Für weitere Infos empfehle ich gerne die HomePage der Schmerzklinik Kiel. Dort stehen aktuelle Infos zum Thema Schwangerschaft und Migräne.

      Zimmer abdunkeln, viel trinken, Ruhe, etwas Minzöl (kann) helfen.
      Noch ein Tip: Migräne ist eine Reizverarbeitungsstörung. Das Gehirn verbraucht mehr Energie als das eines nicht Migränikers. Das kann vor allem über Nacht, wenn der Blutzucker sinkt, auch zu Migräneattacken führen. Manchen hilft es also vor dem Schlafengehen noch einmal ein paar gute Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, damit das Gehirn nicht in eine Stresssituation kommt.

      Gute Besserung!
      LG Teni

      • Hallo,
        Erstmal lieben Dank für eure Antworten 💜
        Mein Mann hatte zum Glück noch sumatriptan gefunden die ich verschrieben bekommen hatte, und hab eine genommrn und lange geschlafen, ich fühle mich wie nach einer zurzechten Nacht aber habe zum Glück keine Schmerzen mehr, ich bin heute aber auch nicht mehr fit genug um ins Krankenhaus zu fahren, hätte es eigentlich gern geklärt da ich auch Blutverdünner nehme (Heparin Spritze und Ass)
        Ich werde es Montag mit meinen Gerinnungsspezialisten und meiner Frauenärztin besprechen, hab aber jetzt wahnsinnig Angst das es meiben zwerg geschadet hat 😔, nur ging es mit den Schmerzen einfach nicht mehr auszuhalten..
        Ich bleibe heute auf dem Sofa und gehe früh ins Bett, war bisher so froh das ich von den Migräne attaken verschont geblieben bin
        Lg

Top Diskussionen anzeigen