30. Ssw - Bleibt Baby in Schädellage?

    • (1) 19.01.19 - 16:37

      Hallo ihr Lieben,

      Ich war vor 2 Tagen beim letzten großen (3.) US und der FA sagte mir, dass meine Kleine bereits in SL liegt (mit dem Rücken zu meiner Bauchdecke). Er meinte, dass sei eine gute Position für die Geburt. Ich fragte, ob sie jetzt so liegen bleibt und er meinte "Ich habe schon Pferde k...zen sehen, aber es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass sie sich nochmal dreht."
      Ich vertraue meinem FA, aber ich dachte ich frage hier mal nach wie eure Erfahrungen dazu sind. Haben sich eure Krümel später noch in BEL oder QL zurückgedreht? Wird das vor der Geburt nochmal überprüft? (... angeblich war das ja mein letzter großer US...). Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

      LG, babyelf mit 🌟 und babygirl inside (29+1)

      Hm... abwarten und Tee trinken würde ich sagen... ich bin heute in der 33. Woche mit Zwillingen und beide lagen jetzt so 3-4 Wochen in Schädellage. Letzte Woche hat sich aber eins wieder in BEL gedreht. Also möglich ist alles. Wart einfach ab. Ist ja noch bisschen Zeit.

      Und ja klar wird das vor der Geburt geschallt.

      Alles Gute!

        • Danke!
          Bei mir wird es eh ein KS daher ist es egal wie sie liegen, aber dass die da jetzt noch so viel Platz haben obwohl sie zusammen schon 4 kg haben find ich durchaus auch spannend 😆

    Alles kann, nichts muss.
    In meiner ersten Schwangerschaft lag mein Sohn von Anfang bis Ende in SL.
    Kind 2 ist ein Drehwurm. Lag in der 36. Woche das erste Mal in SL. Danach lag er teilweise im 2-Tages-Rhythmus (Festgestellt durch Vorsorge bei der Ärztin, Akupunktur bei der Hebi und Geburtsplanung im Krankenhaus) mal in BEL, mal in QL, mal in SL. Letzter Stand am Mittwoch bei 38+2:SL.
    Mach dir keine allzu großen Sorgen. Das ist nicht die Regel! Die meisten Kinder drehen sich nicht mehr, wenn sie einmal in SL liegen.
    Und ja: Bei der Geburt wird noch einmal mindestens getastet, eventuell auch geschallt. Ein Problem stellt nur die QL dar. Alles andere kann vaginal entbunden werden.

    Möglich ist sicher alles, aber mein Sohn lag schon vor Woche 20 in SL und ist bis zum Ende so geblieben. Hab mir da ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht😅

    Mein Sohn(2. Kind) hat von der 23. Woche an im Bauch gehockt und sich durch nichts zum Drehen bewegen lassen. Nicht mal durch ne äußere Wendung. Die Geburt ging trotzdem super in unter 2.5 Stunden spontan.
    Bei Erstgebärenden ist noch weniger Platz zum Drehen. Meine Große hatte sich auch nicht mehr weggedreht.
    Lg, und noch eine schöne Kugelzeit

    (11) 20.01.19 - 00:00

    Hi also mein kleiner lag in der 22ssw SL dann 3 Wochen später in BEL das eine ganze weile. Hab dan kurz vor der 30ssw bemerkt wie er Tage lang sehr ruhig war hatte schon schiss hatte dann zum glück aber FA Termin zum 3 Sreening. Zum glück lag er in SL bis jetzt ist es so geblieben in 27 Tagen ist der ET .
    Alles Liebe dir weiterhin 😘

    LG Natalie mit Prinzessin❤ an der Hand (5) & Babyboy💙 inside 36ssw

Top Diskussionen anzeigen