Ich brauche eure Meinung

    • (1) 21.01.19 - 21:35

      Bei mir auf der Arbeit ist es Morgens bei diesen Temperaturen extrem kalt. Das liegt einmal daran, dass ein ca. 2cm breiter Spalt zwischen den Eingangstürflügeln ist und somit die Minusgrade problemlos in den Laden ziehen und zweiten nur eine Klimaanlage funktioniert. Erst gegen Mittag wird es langsam erträglich, dass es einen nicht mehr ganz so schüttelt. Ich bin jetzt 29 SSW und habe große Angst auf den letzten Metern krank zu werden. Würdet ihr das mit eurem Frauenarzt besprechen und gegebenenfalls zu Hause bleiben? Mir tut das natürlich für meine Kollegen auch leid, aber ich muss ja nun einmal mehr an meine Gesundheit denken, oder!? Was meint ihr?

      • Hallo,

        da dieser Zustand des Türspaltes wahrscheinlich schon eine Weile besteht (?) Und dein AG in ssw 29 definitiv weiß, dass du schwanger bist, wird wohl ein Gespräch zwecks Reparatur nicht viel bringen....
        Ich finde es so wie du es beschreibst eine Zumutung für dich und die anderen Kollegen...dein AG arbeitet wohl nicht mit im Laden schätze ich mal?

        Wenn ein Gespräch aussichtslos ist ( das kannst natürlich nur du einschätzen) ,würde ich deinem Frauenarzt oder Hausarzt ( je nachdem wo du eher einen Termin bekommst) informieren und im Hilfe bitten. Sicherlich kann er/ sie dir helfen.

        Abwarten ob man krank wird, würde ich auch nicht machen, eine schöne Grippe etc. braucht keine Schwangere. Suche das Arztgespräch und lass dir helfen.

        Alles Gute.

        P.s. vielleicht kann man zur Not im Laden etwas umstellen oder so, dass man nicht direkt im windzug steht/ sitzt.

        • Danke für deine liebe Antwort. Das gibt mir erstmal Mut, das Problem beim Arzt anzusprechen. Bin niemand, der einfach so nen Krankenschein holt, aber nun mache ich mir einfach Sorgen.

          • Deine Sorgen sind berechtigt Liebes.
            Hab Mut und sprich es an, hätte ich an deiner Stelle schon längst gemacht....vielleicht kannst du ( heimlich) ein Foto von dem Türspalt machen, damit der Arzt auch eine Vorstellung hat bzw.weiß, dass du nicht flunkerst.

            Viel Erfolg!

      Hmm, wäre für mich kein Grund für eine AU. Wir haben den halben Vormittag die Ladentür offen, zum Durchlüften. Da ich Floristin bin, ist im Laden auch nichts mit groß heizen. Im Arbeitsraum haben wir bei Bedarf einen kleinen Heizlüfter. Dazu kommt auch noch, dass die Hände ständig nass und somit auch kalt sind. Ich ziehe mich den Gegebenheiten passend an und gut.

      • Wir müssen einen gewissen Dresscode einhalten. Demzufolge kann ich nicht anziehen was ich will. Und ich finde es von meinem Arbeitgeber unverantwortlich allen Mitarbeitern gegenüber, dass diese Situation nicht verbessert wird. Mir ist klar, dass man als Floristin, gerade im Winter, of in der Kälte steht, dass kann man aber mit meinem Beruf nicht vergleichen.

    Von Kälte wird man nicht krank, frieren begünstigt aber natürlich das eindringen von Bakterien und Viren. Ich würde mich warm anziehen u d würde mich ansonsten nicht stressen. Ich bin schwanger nicht mehr krank geworden als umschwanger und eine Erkältung kann man sich überall einfangen..da präventiv krankschreiben halte ich für Unfug. Selbst wenn du dich erkälten würdest, schadest du damit ja dem Baby nicht.

    Meine Laienmeinung:
    Du bist nicht arbeitsunfähig. Also ist (eigentlich) eine krankschreibung nicht angezeigt.

    Wenn die Temperatur in den Räumen, in denen eine Schwangere arbeitet, in den Mutterschaftsrichtlinien verankert sein sollten, dann ist dein AG verpflichtet das „Türproblem“ zu beheben, bzw. dafür zu sorgen, dass du einen Mutterschaftsrichtlinien-konformen Arbeitsplatz erhältst. Kann er dies nicht gewährleisten, müsste er dir ein (vorläufiges) Beschäftigungsverbot aussprechen.

    Ein individuelles Beschäftigungsverbot vom Gyn halte ich nicht für angezeigt, da kühle Räume per se ja nicht gefährdend für eine Schwangerschaft sind.

    Ich denke, dass dein AG in diesem Fall der richtige Ansprechpartner ist
    Stellt er sich quer, würde ich in skiklamotten zum Dienst kommen.

    Alles Gute.

(13) 21.01.19 - 22:45

Also du kannst es bei deinem Chef ja nochmal ansprechen, aber ich würde mich einfach etwas wärmer anziehen. Selbst wenn du eine Erkältung bekommst ist das zwar nervig aber nicht schlimm fürs baby.
Wie oft warst du denn schon krank durch die Arbeitsbedingungen? Ich denke selbst wenn man schwanger ist, muss man die Kirche im Dorf lassen.
Nicht böse gemeint!
Lg

  • Mein Filialleiter selbst kann da auch nichts machen. Der Mangel ist schon ewig gemeldet. Wir haben einen Dresscode, den wir einhalten sollten. Ich trage auf Grund des Bauch schon nicht ganz nach Vorschrift. Zudem habe ich jetzt auch nicht Unmengen an Klamotten, um diese Zeit zu überbrücken. Ich finde es einfach für das ganze Team eine Zumutung.

Top Diskussionen anzeigen