Schwanger direkt nach Fehlgeburt???

    • (1) 23.01.19 - 11:26

      Hallo liebe Mamis zukünftige Mamis,

      Ich würde etwas seelischen Beistand brauchen.

      Ich hatte am 16.Dezember meine erste Fehlgeburt und dann 6 Tage Blutungen.
      Ich und mein Freund haben viel darüber gesprochen und die Fehlgeburt auch gut verarbeitet, darum haben wir beschlossen es gleich wieder zu versuchen.

      Eigentlich habe ich einen 28 Tage Zyklus und mir ist natürlich klar dass sich durch eine Fehlgeburt der ganze Zyklus deutlich verschieben kann, aber heute bin ich bei Zyklustag 40 und seit 2 Wochen habe ich die gleichen Anzeichen wie bei meiner ersten Schwangerschaft.
      Also Kopfschmerzen, spannende deutlich größere und pralle Brüste, ziehen in den Leisten, Schmerzen im unteren Rücken und Übelkeit.
      Seit gestern ist auch noch geruchsempfindlichkeit dazu gekommen. Also mir wird bei zum Beispiel von Vanillesauce, welche ich sonst auch jeden Tag vor der Nase habe und eigentlich gerne mag, ganz plötzlich schlecht.

      Nun habe ich bereits am Wochnende einen Schwangerschaftstest gemacht welcher negativ war. Da habe ich mir gedacht dass es villeicht einfach zu früh war.
      Heute morgen machte ich wieder einen Test und auch dieser war wieder negativ.

      Nun zu meiner Frage:
      Kann es sein das sich der Eisprung um so viele Tage verschoben hat dass es immer noch zu früh ist?
      Oder bilde ich mir alle diese Sympthome villeicht einfach nur ein??

      Eigentlich wollte ich einfach noch 2 Wochen warten und mir nicht so vile Gedanken darüber machen aber leider funktioniert das nicht und ich mache mich schön langsam wirklich verrückt 🙈
      Vielen Dank schonmal für eure Antworten

      • (2) 23.01.19 - 11:44

        Huhu,
        mein Beileid erstmal zu deinem Verlust.
        Ja man kann nach einer Fehlgeburt direkt wieder schwanger werden und ja der Eisprung und damit auch die nächste Monatsblutung können sich sehr stark verschieben.
        Ich habe nach meiner Ausschabung Ovus benutzt um zu sehen, ob der Strich schwächer wird und damit das Schwangerschafzshormon im Blut sinkt. Hab dann die Tests weiter genutzt um meinen Eisprung zu bestimmen. Der hat sich tatsächlich um ein paar Tage verschoben und meine Periode kam auch ein paar Tage später als sonst.
        Meine Frauenärztin hat gemeint ich soll ab dem Tag der Ausschabung 6 Wochen rechnen und wenn dann meine Tage immer noch nicht da sind, soll ich nochmal kommen.
        Es kann immer passieren, dass da was zurück bleibt und das kann sich zum einen entzünden und soweit ich das richtig verstanden habe Schwangerschaftssynthome auslösen.
        Ich drück dir die Daumen, dass es geklappt hat und einfach noch zu früh zum Testen ist.
        Alles Gute dir!

        (3) 23.01.19 - 12:05

        Hallo, erstmal tut es mir leid das ihr so eine Situation erlebt habt ich hatte am 13 November auch eine Fehlgeburt hatte ca 5tage Blutungen am 8.12 hatte ich wieder einen Eisprung und es hat tatsächlich wieder geklappt😍 mittlerweile bin ich heute 8+4 und dem Baby geht es gut ich drück dir die Daumen das es wieder geklappt hat 🍀🍀🍀

        (4) 23.01.19 - 13:08

        Hallo Daisy,

        ich hatte Mitte November meine Fehlgeburt und mitte Dezember wieder normal meine Regel.

        Letzte Woche habe ich dann wieder positiv testen dürfen.
        Du siehst also es kann sehr schnell gehen.

        Gib deinem Körper die Zeit die er braucht ind versuch dich zu beruhigen (ich weiß das das eigentlich unmöglich ist, aber alles wird gut 😉

Top Diskussionen anzeigen