Fragen Frühschwangerschaft

    • (1) 24.01.19 - 05:23
      Inaktiv

      Guten Morgen zusammen,

      ich habe vor kurzem erfahren, dass ich schwanger bin ... da ich noch ganz am Anfang stehe und daher noch viel passieren kann, beschäftigt mich einige Themen ja doch stark.. nur ist das Internet teilweise an Informationen zum Thema Fehlgeburten überlaufen und macht einem nur Angst :)
      Daher würde ich euch gerne nach eurer Erfahrung fragen?

      Was habt ihr genommen?
      Ich wollte jetzt Velnatal plus nehmen, dann nehme ich noch Magnesium 600g pro Tag, ASS 100 und Famenita 200..
      Denkt ihr das passt so? Ich will nicht, dass es an irgendetwas fehlt aber ich will auch eigentlich nicht zu viele Tabletten nehmen.
      Meine Ärztin war mit dem ASS einverstanden, aber hat sich nicht klar ausgedrückt ob 50 oder 100 pro Tag :(

      Wie habt ihr das mit dem Kaffee gehandhabt?
      Ich hab anfangs noch eine Tasse pro Tag getrunken, jetzt habe ich aber mehrfach gelesen, dass bis zu 2-3 Tassen zwar alles ok ist aber eigentlich wäre es noch besser komplett aufzuhören.

      Wie schauts mit der Ernährung aus?
      Ich versuche zwar mich "gesund" zu ernähren, aber ich hab einfach riesigen Heißhunger auf ungesunde Sachen wie einen dicken Teller Nudeln oder Pizza...

      Vielen Dank für die Antwort!

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • Für was ass und wieso keine genaue Angabe vom Arzt? Wenn du es normalerweise nicht benötigst würde ich es weg lassen . und Feminita? wenn du keine gks hast, brauchst du es nicht . eine Fg verhindert es nicht .
        Wenn du Hunger auf süßes , Pizza, Nudeln hast esse es .
        Kaffee ist ebendso erlaubt in Maßen. viele schmeckt es nicht mehr . Ich trinke früh generell mein Kaffee, ansonsten Kopfschmerzen und ich würde flach liegen . trinke aber schon 19 Jahre früh mein Kaffee.
        normal Magnesium, und ich nehme nur normale folsäure .

        • (3) 24.01.19 - 06:25

          Danke für deine Antwort :)
          Ich war in dem Gespräch beim Arzt einfach etwas aufgeregt und hatte ihn in der Hinsicht nicht richtig verstanden.. bei mir wurde vor einigen Wochen festgestellt, dass sich im Zyklus die GS nicht ideal aufbaut und ich sollte ASS 50 nehmen zur besseren Durchblutung.. das habe ich letzten Zyklus auch gemacht und bin direkt schwanger geworden (wer weiß final woran es gelegen hat)... daraufhin meinte die Ärztin, dass viele ASS100 nehmen und das bis zur 12 Woche und ich es auch weiternehmen kann...

          Zur Famenita: ich habe eine leichte GKS, daher denke ich ist das schon ratsam...
          Schaden sollte es ja definitiv nicht...(Die Empfehlung kam vom Arzt, nicht von mir :) )

      Herzlichen Glückwunsch erstmal 🤗

      Wofür das Ass?
      Sonst das Magnesium ist voll oke und auch sehr hilfreich, da es Krämpfe mildert etc.
      Ich nehme seit Beginn der Schwangerschaft Magnesium und Folsäure, mehr nicht.

      In der Frühschwangerschaft hab ich auch nur einen Kaffee pro Tag getrunken, mittlerweile bin ich da etwas lockerer, manchmal sind es 2 oder noch ein Cappuccino am Nachmittag. Jedenfalls muss man nicht ganz verzichten!

      Und auch sonst was die Ernährung angeht war ich gerade in der Frühschwangerschaft sehr streng, mit der Zeit bin ich da auch entspannter geworden. Hauptsache kein rohes Fleisch, keinen rohen Fisch und nur Milchprodukte aus pasteurisierter Milch.
      Aber auch da muss jede selbst ihren Weg finden, mit dem sie sich am wohlsten fühlt.

      Ach so und ich hatte vor allem im 1. Trimester extrem mit einem Blähbauch zu kämpfen, da war Lefax echt Gold Wert.

      Liebe Grüße Charlie, 29+5 💙

    (6) 24.01.19 - 06:12

    Hallo. Als erstes mal, Gratuliere zum Nachwuchs :-D

    Ich habe bei meiner ersten und auch bei der zweiten (jetzt 28 SSW) nichts genommen ausser ELEVIT und Magnesium. Kann ich dir nur empfehlen.
    Mach dir wegen der Ernährung nicht so nen Kopf. Iss was du Lust hast, du musst dich nicht wie ein Pflanzenfresser jetzt ernähren. Paar Vitamine neben 2 grossen Portionen Pasta oder Pizza sind voll in Ordnung. Kaffee trinke ich ab und zu aber man sollte es schon reduzieren.

    Lg

(8) 24.01.19 - 06:23

Guten Morgen 😊

Also eine Tasse Kaffee am Tag ist vollkommen in Ordnung. Trink ihn so lange er dir schmeckt :)

Was das essen betrifft meinte mein Arzt, dass man das essen soll worauf man Lust hat, denn der Körper weiß am besten welche Nährstoffe ihm fehlen... Aber er sagte auch dass man dennoch etwas aufs Gewicht achten sollte. :)

  • (9) 24.01.19 - 06:26

    Danke für die Rückmeldung :) Da ich eher zu wenig wiege denke ich sollte das passen ... obwohl ich schon merke wie ich öfters angesprochen werde warum ich immer rundlicher werde... ich denke, dass sind die Hormone durch die man einfach mehr Wasser im Körper ansammelt!

(10) 24.01.19 - 06:38

Was ist denn an einem Teller Nudeln ungesund?? 😂 ....Also ich trinke 1-2 Tassen Kaffee am Tag und esse worauf ich Lust habe. Mach dich nicht so verrückt sondern geniesse einfach die Zeit

(11) 24.01.19 - 06:54

Guten Morgen und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Ich nehme nur Folsäure sonst nichts. Magnesium habe ich nie gebraucht, da ich auch nie starkes ziehen hatte. Ab und zu nehme ich noch Eisen. Probleme mit der Verstopfung oder Blähungen hatte ich auch nicht, aber sehr starke Übelkeit mit Erbrechen.

Kaffee hat mir etwa ab der 7.ssw nicht mehr geschmeckt und gegessen habe ich das was mich gerade angesprochen hat.

Es ist meine 2. SS und ich sehe das alles mittlerweile sehr locker

Ich wünsche dir eine tolle Schwangerschaft
liebe Grüße

livchen mit Jungen an der Hand #verliebtund Babyboy inside ( 13+4)#verliebt

(12) 24.01.19 - 07:05

Hey
Glückwunsch 😘
Also ich kenne diese Angst vor Fehlgeburten oder sonstigen Problemen. Aber mach dir nicht zuuu sehr nen Kopf. Manche merken ewig nicht, dass sie schwanger sind und leben ganz normal weiter und es funktioniert auch alles. Ich habe es auch nicht gemerkt und habe noch die schwersten wäschekörbe ins Dachgeschoss getragen, Treppen gerannt, in der Altenpflege gearbeitet und gehoben. Es ist zum Glück auch nichts passiert. Ich bin nicht der Maßstab für jeden aber wenn es klappen soll, klappt es. Folsäure reicht zudem völlig. Ich hab Folio Forte mit jod. Die sind günstig und reichen völlig. Magnesium würde ich nur bei Krämpfen im Unterleib nehmen. Kaffee trinke ich normal 2-3 Tassen. Das ist wirklich nicht schädlich. Alles mit maß und verstand ;)
Und wegen dem ungesunden Zeug: iss worauf du Hunger hast, solange du nicht wirklich monatelang Fastfood und süßes isst und wirklich nichts gesundes, ist das auch völlig ok. Wünsche dir alles gute 🥰

(13) 24.01.19 - 07:35

600 Gramm Magnesium?? 😱 der Tagesbedarf einer schwangeren liegt bei 310 Milligramm, ich finde das ist etwas zu viel des guten und sicherlich auch nicht mehr gesund.
Ich nehme (weil Dosierung nicht anders
Möglich ist) 375mg und das hat mir gut bei schmerzen geholfen

  • (14) 24.01.19 - 08:14

    oki danke für den Hinweis. Die Tabletten sind so dosiert, dann kauf ich mir wahrscheinlich einfach eine geringere Dosis..

    Genau deswegen frage ich hier... ich habe gestern Artikel gelesen, die sagen 300g Magnesium und welche die sagen man braucht zwischen 800-1000 ...

    • (15) 24.01.19 - 10:04

      Die sagen niemals 300 Gramm. Es sind immer MILLIgramm.

      • (16) 25.01.19 - 06:08

        Ja, natürlich... ich hatte mich einfach nur verschrieben und mir war in deinem Kommentar nicht aufgefallen, dass du mg geschrieben hattest..

(17) 24.01.19 - 10:30

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Lass dich von den Internetbeiträgen nicht so verunsichern :-)

Zu den zusätzlichen Nährstoffen kann ich dir nichts sagen - ich nehme nur die ganz einfache Folsäure/ Vitamin B Kombi für Früh-SS und Omega 3.

Ich trinke 1 kleine Tasse Kaffee zu Hause und eine halbe auf der Arbeit, ich muss das allein schon deswegen machen um meinen Blutdruck anzukurbeln sonst bin ich total schlapp - man sagt, bis zu 200 mg Koffein sind in Ordnung - aber du musst beachten dass im schwarzen oder grünem Tee, Energiegetränken oder auch Cola auch Koffein ist..

Ich esse alles worauf ich Lust habe, musst aber immer im Hinterkopf behalten dass Nährstoffbedarf von Eisen z.B. in der SS erhöht ist, deswegen sollte man versuchen auch solche Lebensmittel in den Tagesbedarf zu integrieren ;-)

Top Diskussionen anzeigen