Jammerpost *SiLoPo*

    • (1) 24.01.19 - 19:25

      Hallo Mädels,

      muss mich auch mal auskotzen. Es heißt ja immer man sei schwanger und nicht krank. Aber nachdem täglich die Liste länger wird, was ich alles nicht mehr essen oder trinken darf, hab ich gerade das Gefühl mir eine lästige Allergie eingefangen zu haben ☹
      Rohes Fleisch, Alkehol, etc. alles kein Problem drauf zu verzichten. Aber nun hab ich heute feststellen müssen, dass ich nicht mal mehr meine Lieblingstees trinken darf, da sie alle irgendeine Wirkung auf die Gebärmutter haben oder der Milchproduktion im Weg stehen können. Klar dem Baby zu Liebe verzichte ich gerne drauf, aber trotzdem frustriert es mich gerade tierisch, dass ich nicht mehr Literweise meinen geliebten Pfefferminztee oder andere Kräutertees die ich mag trinken kann 😔
      Genauso schlimm finde ich es, dass ganz viele Käsesorten auf Listen stehen, welche man nicht essen soll in der SS, wegen angeblicher Rohmilch. Im Laden auf den Verpackungen steht nichts von Rohmilch ... Na was denn nun? Im Zweifelsfall bleibt der Käse dann im Supermarkt. Fühlte mich da heute wie jemand mit einer Lebensmittelunverträglichkeit, der nicht weiß ob nun erlaubt oder nicht.

      Naja, was tut man nicht alles, damit es dem Krümelchen gut geht, aber es nervt trotzdem tierisch ... die blöden Hormone spielen sicher auch mit rein 😕😂

      Geht's wem ähnlich oder bin alleine mit dem Frustproblem?


      LG Mandy mit Krümel Inside 8.SSW

      • (2) 24.01.19 - 19:40

        Hallo!

        hin und wieder ne Tasse der Tees ist sicherlich unproblematisch. insb am anfang der Schwangerschaft und va bei den Tees die wehenfördern sind und du damit keine probleme hast. wenn das so einfach gehen würde mit dem wehenauslösen, dann gäbe es ja gar keine Einleitungen mehr;)
        auch die milvhbildungshemmenden tees sind am anfang der sschwangerschaft hin und wieder sich nicht so schlimm (wirkt ja auch nicht bei jedem gleich, Salbei hat bei mir nichts bewirkt, Pfefferminz schon).
        ich hab Pfefferminz auch anfangs gegen Übelkeit getrunken.

        und wegen dem Käse: rohmilch Produkte müssen in der EU deklariert sein (https://www.bzfe.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/2885/page1/1/searchstring/+/forumId/16)

        in meiner letzten Schwangerschaft hatte ich ständig guster auf sushi. Das war auch sehr mühsam für mich.
        immer vor Augen halten, es ist ja nicht für immer. Also im Vergleich zu einer lebensmittelunverträglichkeit nicht so schlimm...

        lg

        Bezgl. dem Käse usw.: die meisten Produkte die bei uns verkauft werden sind pasteurisiert. Solange nix von Rohmilch drauf steht, kannst du es essen. 😃
        Das mit dem pfefferminztee ist echt ärgerlich das denke ich mir auch öfter. Aber am meisten freue ich mich auf den Sekt und Weißwein 😂😂😂

        (4) 24.01.19 - 22:19

        Boah, man lernt nie aus! Darf man überhaupt noch was??
        Ich trinke sehr gerne Kräutertee (9 Kräuter) - ist der auch verboten bzw. nicht gut in der ss??

        • (5) 24.01.19 - 22:23

          naja kommt darauf an was da konkret für Kräuter drinnen sind.
          aber auch nicht schwanger sollte man Kräutertee nicht in unmengen trinken und va variieren...

          • (6) 24.01.19 - 22:31

            Nein, in Unmengen konsumiere ich den Tee nicht. Allerdings ist das der Einzigste Tee, den ich warm trinke und Vor allem ohne Zucker. Wäre schon schade...

            • (7) 24.01.19 - 22:38

              Hier als kleine Info zu verschiedenen tees: https://www.netdoktor.de/schwangerschaft/tee-in-der-schwangerschaft/

              im 9 kräuter können ja verschiedene Kräuter sein (je nach hersteller). vll findest du ja in der Liste auch Inhaltsstoffe von deinem Tee.
              wenn du täglich ein zwei tassen trinkst wird es schon ok sein, denk ich. Wobei ein Wechsel zwischen verschieden Tees sicher besser wäre.
              wenn man oft Kräutertee (denselben) trinkt, wirken die Kräuter oft eh nicht so gut wie wenn man den Tee nur gezielt einsetzt.
              aber besonders wenn man zu vorzeitiger wehen Tätigkeit neigt wäre ich trotzdem vorsichtig.

Top Diskussionen anzeigen