36 Ssw - Angst 2.Geburt,Streit Ehemann

    • (1) 25.01.19 - 19:42

      Hallo :-(
      Gibt es hier noch Mit-Schwangere, die total Angst vor der 2 Geburt haben?
      Es ging bei mir heute soweit,dass ich heute bei meinen Frauenarzt gelaufen bin und einen Kaiserschnitt gewünscht habe.
      Er hat mich dann natürlich versucht zu beruhigen und ich habe meine Meinung wieder geändert :-(
      Irgendwie mag ich weder eine natürliche Geburt,noch einen Kaiserschnitt.... ja ich weiß, irgendwie muss das Kind raus kommen...
      Dann hab ich zudem noch Streit mit meinem Mann gehabt, der beschlossen hat wir reden einfach nicht mehr über die Geburt und lassen alles auf uns zu kommen...
      Dann würde ich mir nicht so Gedanken machen...
      Naja er muss das Kind ja nicht austragen..
      Ich glaub er ist einfach nur genervt von mir..

      • Hey,
        die Sorge kenne ich. Hatte bei der ersten Geburt ziemlich blöde Verletzungen, die noch im Kreissaal unter Vollnarkose versorgt werden mussten. Dementsprechend war meine Angst vor der 2. Geburt.
        Letztlich wollte ich dann aber doch keinen Kaiserschnitt. Am Ende ging alles ganz schnell: 3 Stunden, gezielter Dammschnitt im Bereich der Narbe, damit es nicht wieder so blöd reißt (hab ich nicht gespürt unter der Geburt und war danach dann auch bald verheilt), alles gut.
        Klar hat auch die 2. Geburt keinen "Spaß" gemacht, aber das Auf-sich-zukommen-lassen war genau richtig.
        Alles Gute

        War deine 1. Geburt so.schlimm? Wenn ja warum?

        Vielleicht gehst du nochmal in dein KH und machst ein ausführliches geburtsplanungsgespräch. Wenn die Hebammen dort wissen, dass du Angst hast, dann wird mit dir sicher anders umgegangen.

        Ich hatte extra eine Beleghebamme für die 2. Geburt, weil ich mir vieles beim 2. Mal anders gewünscht habe. So konnten meine Wünsche und Erfahrungen aus der 1. Geburt respektiert werden.

          • Hi,

            Ich kann dir sagen das diese Ängste normal sind und das es so gut wie jede Frau durchmacht.
            Um so näher die geburt kommt um so öfter denkt man dran.
            In jeder Schwangerschaft hatte ich schubweise Angst vor den Geburten. Aber ab der ca 38ssw habe ich mir gewünscht das es so schnell wie möglich los geht, Ich wollte und konnte nicht mehr mit der Kugel rumwatscheln .

            Glaub mir das wenn die Geburt los geht, denkst Du nur noch an dein Baby und bist voller Vorfreude!
            Was ich dir nahe legen kann ist die PDA die bewirkt wunder und du wirst dir im Nachhinein denken, war doch nicht so schlimm!

            Drücke dir die Daumen und ja dein Mann weiß nicht wie er dir die Sorge abnehmen kann, deswegen reagiert er so genervt.

            Bye!

      Ich bin zwar noch nicht soweit (10. Ssw) habe aber jetzt schon panische Angst vor der geburt. Die erste war mit Einleitung (insgesamt 18 std gedauert)...

      Hey.
      Vielleicht magst du meinen Geburtsbericht mal lesen.. Es war eine so magische Nacht und trotz Schmezen, eine absolute Traumgeburt. Wie das sein kann?
      Ich war ganz im Moment.. Im hier und jetzt. Jede Wehe habe ich einfach angemommen, ausgehalten, durchgehlten und die Wehenpausen habe ich einfach volle Kanne dankens angenommen und habe mich fallen gelassen um Kraft zu sammeln.
      Ich habe nicht an die nächste Wehe gewartet sondern war total tiefenentspannt. Ja es tat weh...aber es war dennoch das großartigste, was ich je erfahren durfte
      ..nun schon zum dritten mal.
      Deine Angst ist verständlich aber vielleicht legt es sich ... Hast du eine Hebamme? Ich hatte entspannende Akupunktur zur paychischen Stabilisierung...

      Noch hast du Zeit um einen Weg zu finden, der dich beruhigt sein lässt

      Alles Gute dir ♥

    Ich war heute im kreissaal und habe eine Frau in den wehen gehört und mir gedacht: scheisse ich will das jetzt kein 3. Mal 😖☹ ich habe auch schon schiss davor

Top Diskussionen anzeigen