Weicher Muttermund, 27. SSW, Mann besorgt

    • (1) 26.01.19 - 08:19

      Guten Morgen alle zusammen,

      gestern war ich beim Arzt, weil ich öfters abends einen harten Bauch und vereinzelt auch Übungswehen hatte. Sie wollte dann zur Sicherheit eine Zervixmessung machen. GMH war bei 3,6 cm laut US, Wehen hat der Wehenschreiber in 15 Minuten keine aufgezeichnet, aber mein Muttermund ist sehr weich. Und so, wie ich sie verstanden habe (sie spricht nicht so gut deutsch) hat sich der GMH beim Tasten kürzer angefühlt.

      Jetzt weiß ich nicht, wie ich das einschätzen soll!? Geht das überhaupt, dass sie den GMH auch tasten kann oder habe ich sie da einfach falsch verstanden?

      Sie hat mir Bryo mitgegeben, gesagt ich soll Magnesium nehmen und, wenn es geht für 2-3 Stunden am Tag die Füße hochlegen.
      Keine Krankschreibung, kein Sexverbot oder sonstiges. Ich soll am Montag nochmal kommen zur Kontrolle und wenn ich starke Schmerzen übers WE kriege ins Krankenhaus. Habe allerdings noch keine starken Schmerzen gehabt, auch vor der Untersuchung nicht...

      Mein Mann macht sich jetzt totale Sorgen und schimpft mich, wenn ich erzähle, dass auf der Arbeit viel los war... Ich denke mir, wäre es wirklich so akut, hätte sie mich doch krankgeschrieben oder!? Weiß jetzt aber auch nicht!? Mein eigentlicher FA (gleiche Praxis) war etwas entspannter und meinte auch der Kontrolltermin am Montag wäre nicht zwingend nötig, weil ich eh am Montag drauf einen regulären Termin habe. Ich gehe natürlich trotzdem hin 🤷‍♀️

      Was ist eure Einschätzung dazu? Macht sich mein Mann unnötig Sorgen oder kann wirklich etwas passieren? Dann würde ich am Montag auf eine Krankschreibung pochen, weil es zur Zeit auch echt mehr als sonst auf der Arbeit ist und ich viel rumlaufen und stehen muss und von 7.00 bis 16.00 unter Dauerbeschuss stehe und teilweise nicht mal richtig Pause machen kann. Will ja nichts riskieren.

      Danke schonmal für eure Einschätzung!
      Lg Hanna

      • Ganz ehrlich ich würde erstmal Pause beim Arbeiten machen. Niemand weiss hundert prozentig was passiert. Das sind alles nur kann.

        Ich würde an deiner Stelle wenn du wehen hast tatsächlich noch dieses Wochenende in die klinik.

        Alles gute

        • Danke für deine Einschätzung. Ich hätte dieses ziehen eigentlich nicht als wehen erkannt. Hatte es letzten Sonntag zweimal das Ziehen und habe dann halt mal nachgeschaut was das sein könnte. Dabei bin ich überhaupt erst drazf gekommen, dass es Übungswehen sein könnten 🙈

          Also sicher bin ich mir nicht und hab es auch ganz selten und unregelmäßig.
          Der harte Bauch könnte auch vom der Verdauung kommen. Da hatte ich die letzten Tage auch Probleme.

          Aber wie du sagst, es muss ja nichts aber KANN halt was sein.

          Jetzt ist ja eh WE und ich kann mich ausruhen. Dann schau ich, was sie am Montag sagt.

      Hi
      Also wenn du am Wochenende nicht arbeiten musst kannst du dich ja einfach schönen und deinen Mann nicht ran lassen, ;). Ich glaube man kann ihn Tasten aber ich würde eher auf die Messung vertrauen.
      Am Montag siehst du dann weiter.
      VG

    Huhu,

    ich hatte vor 2 Wochen eine GMH von 3,3cm, 2 Wochen vorher war er bei 4,6cm.

    Mein Gyn meinte alles über 3cm ist für ihn nicht besorgniserregend, da wohl alles über 2,5cm völlig ok wäre.

    Hab nix bekommen, soll mich nicht schonen nix 🤷‍♀️ Bin allerdings auch n müh weiter.

    Ja es ist richtig, dass die Ärzte den MUMU tasten können, allerdings nur den äußeren.

    Hat mein Gyn mir am Anfang der SS erklärt.
    Er würde immer einen vaginalen US machen um den kompletten MUMU ausmessen zu können. Er meinte es bringt ja nix, wenn der äußere noch da ist und er das abtastet, aber der innere nicht tastbare komplett verstrichen ist.

    Vg Skyler mit Prinz 33+4 inside 💙

    • Ach dann meinte sie vielleicht doch nicht den GMH... weil sie sagte, sie hat zwar den GMH mit 3,6 cm gemessen aber angefühlt hat er sich kürzer... 🙈 dass man den MuMu tasten kann, wusste ich, aber über den GMH habe ich mich gewundert.

      Und ob der MuMu weich oder hart ist macht dann nichts aus, sobald der GMH okay ist?

      Ja, ich versuche meinen Mann auch die ganze Zeit zu beruhigen, aber er ist da etwas überängstlich und vorsichtig

      • (10) 26.01.19 - 10:38

        Also über die härte hat mein Gyn bisher nie was gesagt 🤔
        Er sagt nur immer das der MuMu verschlossen ist.

        Er meinte solang der GMH über 3cm ist und der Mumu verschlossen ist, wäre alles ok. 🤷‍♀️

        Hab mal das Bild rausgesucht, da ist es ganz schön dargestellt.
        Den äußeren Mumu kann der Arzt easy ertasten, den inneren aber nicht.

        Vg Skyler

        • Ah ich verstehe! Danke 😊👍🏼

          Vielleicht bedeutet weich jaauch durchlässig? Kann mir vorstellen, dass er ja weicher sein muss, um etwas durchzulassen. Aber gut, solange der GMH nicht verkürzt ist, wird das hoffentlich keine Auswirkung haben.

          Bauch ist ja auch noch schön weit oben und es drückt auch vom Gefühl her nix nach unten...

Top Diskussionen anzeigen