Outing relativ sicher oder nicht?

    • (1) 26.01.19 - 09:39

      Guten Morgen,
      Hatte vorgestern meinen Ultraschall bei meinem FA. Er hat nach dem Geschlecht das 1. mal geguckt. (Bin 20. Ssw) Er würde nichts sehen- also keine männlichen Geschlechtsorgane. Es könnte also ein Mädchen sein aber es läge nicht ideal. Dann meinte er wenn ich was sehen würde, solle ich Bescheid sagen. Zum Abschied betonte er noch das er nicht verpflichtet sei gesetzlich Auskunft über das Geschlecht zu geben und er übernähmen keine Garantie für sein Outing.
      Jetzt traue ich mich gar nicht ans Shopping ran. In der 20. Ssw dachte ich es wäre relativ eindeutig zu erkennen. Was würdet ihr sagen?

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • Also ich würde da jetzt auch keinen Verlass auf die Aussage geben und nicht shoppen gehen. Es kommt halt tatsächlich auf die Lage deines Kindes während des Ultraschalls an. Meine beiden lagen sehr offensichtlich zu der Zeit und man könnte direkt zwischen die Beine schauen. Selbst da meinte meine fa sie gibt kein 100% Outing ab. Das gebe es zur Geburt. Bei meiner Freundin konnte man das Geschlecht erst in der 28 Ssw erkennen.

        Du musst dich wohl oder übel noch gedulden mit einer Tendenz.😖

        (3) 26.01.19 - 09:49

        Hallo, also wenn man keinen guten Blick auf die Geschlechtsorgane hatte und nur „nichts was auf Junge hindeutet“ gesehen hat, würde ich noch nicht shoppen gehen. Bei mir hat man deutlich den Blick auf die 3 berühmten Striche gehabt und ich habe trotzdem gewartet bis es nochmal nach 4 Wochen bestätigt wurde. In der 20. Woche hast du ja auch noch etwas Zeit. Klar ist man neugierig und kann es kaum erwarten.

        Liebe Grüße coco

        (4) 26.01.19 - 10:10

        Hallo Ich würde mich auch nicht darauf verlassen . Es gibt ja auch oft Babys die sich grundsätzlich weg drehen . Da weiß man es bis zur Geburt nicht . Wenn du Lust auf Shopping hast dann neutrale Sachen?

        LG alena mit T.💙7 an der Hand und krümel 14+3 im Bauch

      • Hey,
        Ich hab in der 21. SSW auch eine Tendenz zum Mädchen bekommen, obwohl ich der Meinung war, eindeutig einen Jungen gesehen zu haben ... Aber ich dachte mir, der Arzt wird schon wissen was er sieht.
        Glücklicherweise hab ich mich nicht auf die Tendenz verlassen, denn beim nächsten Termin bei der Feindiagnostik habe ich dann das Jungenoutin bekommen.
        Warte also besser noch bis zum nächsten Termin.

        LG schuppinella mit Babyboy inside 24. Ssw

        (6) 26.01.19 - 10:52

        Ich war in der 21 ssw beim Gyn und da war es so wie bei dir nicht ganz sicher. Sie lag nicht optimal. Mir wurde nur eine leichte Tendenz zum Mädchen gegeben.. Ich hatte dann nochmal abgewartet bis zum nächsten Termin in der 25 ssw und da konnte man es dann besser erkennen. Sie sagte dann zu mir sie sagt nicht 100% aber 99% Mädchen ;) sicher kann man sich übrigens nie sein. Bisher lag meine Frauenärztin immer richtig. Zumindest was die vorherigen ss angingen. LG Juice mit bauchzwerg 27 ssw

        • (7) 26.01.19 - 12:04

          Ich habe in der letzten SS bei meiner Tochter ein falsches Jungenouting bekommen. Da war ich auch ziemlich überrascht- deswegen warte ich noch mal ab! Obwohl das Outing zu meinem Gefühl passen würde!

      (8) 26.01.19 - 11:07

      Bei den meisten denke ich, stimmt das Outing. Aber es kann auch immer falsch sein. Eine Bekannte dachte auch die halbe SS lang, sie würde ein Mädchen bekommen und plötzlich kam ein Junge raus. Alles war rosa, einen Namen hatten sie auch nicht und alle waren total geschockt. Es kann also immer anders kommen.
      Aber, wenn man eindeutig Schamlippen oder Penis sieht, dann denke ich, dass das auch sehr wahrscheinlich ist. Bei mir sagte der FA damals in der 14. SSW dass er nix sieht und das wurde auch die nächsten Male bestätigt bis wir in der 28. SSW ein Bild der Schamlippen bekamen und damit war es sehr eindeutig.

      Hallo,

      bei einer Freundin von mir war es ähnlich wie bei dir: der Arzt sagte, er könne nicht zwischen die Beine schauen. Das Baby lag jedes Mal ungünstig. Einmal hatte er einen kurzen Blick irgendwie von unten und sagte, da er keine Hoden gesehen habe, müsste das ein Mädchen sein. Bei einem Jungen hätten da Hoden sein müssen.
      Sie hat sich darauf eingestellt, hat schon von „ihr“ gesprochen und rosa Sachen gekauft und geschenkt bekommen.
      Bei der Geburt hat man dann gesehen, dass es ein Junge ist.

      Ich würde mich darauf also noch nicht verlassen.

      LG

Top Diskussionen anzeigen